Geschälte und gevierteilte rohe Kartoffel...und andere Zutaten (Petersilie, Zwiebeln usw.)?

werden für "Kartoffelpuffer-Teig " mit einem "handbetriebenen" Fleischwolf zerkleinert.

Je nach der anzufertigenden Menge ist diese Arbeit eine relativ kraftraubende Arbeit.

Wer, wenn überhaupt setzt dafür einen "elektrisch" betriebenen Fleischwolf ein und kann

von seinen Erfahrungen berichten ?.

(Normaler Fleischwolf mit den üblichen Lochscheiben verschieden große Lochungen, keine Reibe oder Reibenvorsatz)

Es sollten sich nur User angesprochen fühlen die einen "elektrischen" Fleischwolf besitzen und damit rohe gevierteilte Kartoffel durchgedreht haben.

Vielen Dank!

3 Antworten

Bewertung
  • Sam
    Lv 6
    vor 5 Jahren
    Beste Antwort

    Auf die Schnapsidee mit dem Fleischwolf bin ich noch nie gekommen. Kartoffeln sind doch kein Fleisch☺ Ich nehm eine Reibe, manuell oder elektrisch. Wenn ich Puffer aus Matsch machen will, koch ich die Knollen und presse oder stampfe sie.

  • vor 5 Jahren

    Ich mache keine Puffer sondern "hash browns" (grob geriebene Streifen), dafuer benuetze ich einen "food processor," auch Kuechenmaschine genannt. Funktioniert prima, hatte die Maschine eigentlich fuer Muerbteig Zubereitung angeschafft, was auch hervorragend gelingt.

  • Handreibe..Entsafter (anschließend die Mengen wieder miteinander vermischen..als Notbehelf!!, das hatte ich vergessen!!

    oder eine Universal-Raspel-Zerkleinerungs-Maschine gehen auch

    Guten Appetit..jetzt hab ich Hunger..aber nur mit Apfelmus und schön kross sollten sie sein...-(((

    ABER ohne Petersilie..wie schmeckt das denn?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.