Wie oft sollte man duschen? #Wieoft?

Kollegen und Dermatologen kommen bei dieser Frage vermutlich zu unterschiedlichen Ergebnissen. Jetzt wollen wir von euch wissen:

Wie oft sollte man duschen?

Mit dieser Frage starten wir die neue "Wie oft . . .?"-Aktion auf Yahoo Clever. Macht mit, postet eure Antwort und stellt eure eigene #Wieoft-Frage auf Yahoo Clever ein. Wir freuen uns drauf und vergeben für alle guten Fragen und Antworten ein paar Extra-Punkte!

95 Antworten

Bewertung
  • vor 5 Jahren

    Das Duschen und Baden wird heutzutage übertrieben.

    Das ist eine Folge der Wohlstandsgesellschaft.

    Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit.

    Frühmorgens wurden Gesicht und Oberkörper kalt abgewaschen, der Genitalbereich warm und Zähne geputzt.

    Seife benutzte man dabei kaum

    Abends wusch man Gesicht, Oberkörper, Füße und Genitalbereich an einer Waschschüssel.

    Einmal die Woche gab es ein Wannenbad in der Waschküche.

    Es gab kein Badezimmer und Außentoilette.

    Selbst unsere erste Wohnung hatte das nicht.

    Wir waren schon froh, dass wir fließend Wasser und Abfluss hatten.

    Gerochen haben wir trotzdem nicht.

    Deo gab es nicht.

    Heute richte ich mich nach Bedarf, im Sommer jeden Tag, weil man schwitzt,aber ich benutze nicht jeden Tag Duschgel.

    • Forestervor 5 JahrenMelden

      Die Infektanfälligkeit steigt nachgewiesenermaßen deutlich bei Personen, die täglich duschen. Außerdem wird unsere Trinkwasserqualität durch den exorbitant erhöhten Wasserverbrauch von Jahr zu Jahr schlechter (...).
      Ich persönlich wasche mich jeden Tag und dusche nur nach dem Sport

  • vor 5 Jahren

    Ich bin vor ca 20 Jahren wg zu häufigen Duschens mit * Waschbärensyndrom * beim Hautarzt geandet : Man versucht nahezu zwanghaft zu waschen , wo es nichts zu waschen gibt ..

    Die tägliche Dusche ist aus hygienischen Gründen nicht zwangsläufig notwendig, sondern bei vielen eine einfache Gewohnheit, so wie der Kaffee am Morgen : Was viele nicht wissen : Man kann auch ohne diese überleben , und sogar ganz ohne gesundheitliche Schäden ....

    .. und seither mache ich ds Duschen von der Notwendigkeit abhängig : Im Sommer häufiger als im Winter, nach schweisstreibenden Tätigkeiten sowieso , aber wenn ich den ganzen Tag fast nur im Sitzen ... ist die Notwendigkeit natürlich geringer .. und , da jedes richtige Waschen immer ein Entfetten der Haut bedeutet , danach das Eincremen mit einer fetthaltigen Lotion / Creme nicht vergessen !

    • Plapabutzvor 5 JahrenMelden

      @fabricius
      Mach ich genau so. Klar, wenn man schwitzt, duscht man öfter. Ansonsten tut's ein Waschlappen auch.
      und @Peter: Nur weil man nicht täglich duscht, ist man kein Drecksbock. Denn das man sich natürlich mit einem Waschlappen wäscht, dürfte ja wohl klar sein.

  • Tupelo
    Lv 7
    vor 5 Jahren

    Verdammt, die acht Wochen sind schon

    wieder um...

    Gut, dass Ihr mich daran erinnert habt,

    denn die Nase stellt ja irgendwann wegen

    Überforderung den Betrieb ein......

    • Lv 7
      vor 5 JahrenMelden

      ...darf ich beim trocknen aushelfen....?

  • Anonym
    vor 5 Jahren

    Ich dusche und wasche meine Haare taeglich. Daher rieche ich nie uebel nach Ueblem.

    Man laesst sich vom Hautarzt beraten welche Shampoos und Seifen am wenigesten auslaugend sind. Ich dusche schon seit ueber 50 Jahren taeglich.

    ~*~*~*~

    ...und nachdem ich von Uebertschlauen Daumen-runter erhielt, moechte ich mitteilen dass ich zu meinen Deutschland Besuchen chic gekleidetete Damen kennen lernte welche wie die Boecke stanken.

    Nein danke - ich dusche lieber.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 5 Jahren

    Ich würde sagen, meistens sagt es einem schon das eigene Bedürfnis.

    Bei mir ist das normalerweise täglich einmal oder mindestens jeden zweiten Tag.

    Aber es gibt so viele Faktoren, die da mitspielen.

    Bevor man abends ausgeht, nach dem Sport und wenn man bei der Arbeit oder im Sommer viel schwitzt, da kann es auch mal sein, dass man häufiger duscht. Und wenn man mal keine Gelegenheit hat oder verschläft, dann fällt das Duschen auch mal aus.

  • Jetzt im Winter dusche ich alle 2 Tage, bade einmal die Woche ausgiebig und wasche mich aber jeden Tag: Gesicht, Ohren, Hals, Achseln, Oberkörper mit Waschlappen - Füsse 2 täglich und den Genitalbereich sowieso nach jedem Toilettengang komplett inkl. Wäschewechsel.

    Denn ich neige zu leichter Neodermitis und wenn ich jeden Tag duschen würde, dann hätt ich schnell juckende und rote und trockene Haut.

    So dusche ich alle 2 Tage, trockne mich aber nicht ab, sondern creme mich mit Olivenöl ordentlich ein und lass es dann einziehen.

    Wäre ja Schade, das gute Öl, das meine Haut weich hält gleich wieder abzuduschen.

    Angelina

  • vor 5 Jahren

    1 x die Woche, meist Samstag, ein Bad. Duschen kann man, je nachdem, was man täglich macht, natürlich öfter Mal, aber es hängt davon ab, wie viel Chemie und Schrubberei man über seine Haut ergehen lässt, und welche Hautempfindlichkeit wer hat.

    Ein mongolischer Steppenreiter braucht das nicht so oft wie, sagen wir mal, eine Penthouse-Ballerina, und in der Wüste bei den Targi waschen sie sich mit Sand, weil die sich gar nicht vorstellen können, dass man mit Wasser so verschwenderisch umgehen kann.

    Das Problem der heutigen Kunstriech-Gesellschaft ist, dass sie sich völlig von der Verkünstlichungs-Industrie haben abhängig machen lassen. Wasservergeudung und unnatürliche Überempfindlichkeit gegen natürliche Müffels gehen damit einher, so auch die überbeanspruchte Haut unter der ständigen Schrubberei.

  • vor 5 Jahren

    Fragt doch einfach mal Leute nach ihrer Dusch- oder Waschgewohnheit, die mit ihrer Haut sichtbare Probleme haben. Schnell wird klar, daß sehr oft viel duschen und lange Wannensitzungen zu trockener Haut oder Hauterkrankungen führt.

    Eine allgemeingültige Regel läßt sich meiner Meinung nach aber nicht aufstellen, denn jede Haut reagiert anders. Außerdem müssten alle Menschen ein einheitliches Immunsystem, die gleichen Waschmittel bei gleicher Wasserhärte, in gleicher Menge verwenden, damit man eine richtige Aussage treffen kann.

    Wichtig dabei ist der eigene Wohlfühleffekt solange die Haut mitmacht.

    • ?vor 5 JahrenMelden

      tinchen ich will in deinen engen orsch unter der dusch

  • vor 5 Jahren

    man darf mal nicht die Umwelt vergessen > wenn man duscht, bitte das Wasser zwischen dem einseifen und abduschen immer mal wieder aus machen.

    Im Winter langt einmal am Tag > außer du kommst vom Sport oder nach dem Sex > davor, ist man ja hoffentlich schon reinlich genug gewesen.

    Ach, es dürfte wohl jeder für sich entscheiden dürfen.

    Im Sommer, kann es bei mir schon mal vorkommen > ich dusche morgens > nach der Gartenarbeit auch und abends nach dem Sex!

    ok

    • marko bremer
      Lv 4
      vor 5 JahrenMelden

      schwitzen beim sex? ahaaaa....interessant...kommt vor wenn °C und luftfeuchtigkeit zu hoch im raum ist....axo..aus was für material besteht das bettzeug? polyester o.ä.?

  • Moll
    Lv 7
    vor 5 Jahren

    Das ist doch individuell verschieden.

    Menschen, die körperlich arbeiten, Sport treiben, starke Medikamente nehmen, stark schwitzen, in der Wechseljahren sind... müssen z.T. auch mehrmals täglich duschen.

    Im Sommer dusche ich häufiger als im Winter (da bade ich lieber).

    Drei Mal pro Woche halte ich jedoch für ein MInimum.

    Viele interessante Antworten zum Thema findest du übrigens hier: https://de.answers.yahoo.com/search/search_result?...

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.