Belastung Schraubsicherungen?

Hallo

Momentan ist ein Heißwassergerät (2,0 KW) über eine Schuko-Steckdose separat an einer (16A?) Schraubsicherung abgesichert.

Kann ich da ersatzweise einen kleinen Durchlauferhitzer (230V, 3,5 KW) anschließen ? oder gibt das Probleme?

Gruß

7 Antworten

Bewertung
  • vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    Was Schuko mit 16 A abgesichert?

    Da kommt ne 10. rein!

    Sogar ne 8. reich aus.

    Mit ner 16. kannst du das ganze Gebäude absichern (Hauptsicherung)

    Bei einem Wiederstand von 16 A kannst du Deine Zentralheizung ausstellen. Denn dann glühen deine Leitungen und Heizen den Raum!

    In Para-dox seiner Berechnung fehlt der Leitungsquerschnit!

    Wenn der kopf der Sicherung in die Keramiksperre passt dann schraub Sie rein.

  • vor 7 Jahren

    Funktioniert höchstwahrscheinlich problemlos.

  • vor 7 Jahren

    Ohmsches Gesetz Nr2: I=P/U. 3500 W / 230V= 15,2A. Bei 220 V knapp 16A.

    Ja das funktioniert.

  • vor 7 Jahren

    Da kannst du noch vieles mehr an schließen!

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 7 Jahren

    Ja, denn damit bist du immer noch im Schutzbereich der 16 Ampere sicherung.

  • vor 7 Jahren

    Bei 3,5kW bist du schon bei über 15A, rein rechnerisch. Ist also nicht zu empfehlen.

  • vor 7 Jahren

    Sollte keine Probleme geben!

    Testen!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.