Geld alleine macht nicht gluecklich... sagt ein Sprichwort?

Wuerdet ihr euch als gluecklich bezeichnen?

Wenn "ja" ...wie wird man gluecklich? , wenn "nein" woran fehlt's denn?

15 Antworten

Bewertung
  • top
    Lv 6
    vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    geld allein macht mit sicherheit nicht glücklich, aber armut mit sicherheit auch schon zweimal nicht. aber um wirklich glücklich zu werden gehört mit sicherheit mehr dazu als nur geld. man braucht ein vernünfiges gesellschafliches leben, also familie, angehörige und kiddis, das müssen noch nicht mal die eigenen sein, ich hab auch nur ein patenkind, eine befriedigende arbeit und gesundheit. aber das alles in ein stimmiges system zu bringen, gelingt scheinbar den wenigsten.

    und in punkto gesundheit zitiere ich mal unseren früheren aussenminister, denn das sehe ich genauso:" die menschen auf der titanik waren alle mit sicherheit gesund, aber sie hatten halt leider kein glück."

    also nur gesund zu seín, reicht nicht, man braucht auch noch sehr viel glück im leben.

  • Lisa P
    Lv 7
    vor 7 Jahren

    Ich bin glücklich, das ich gesund bin und hoffe das bleibt auch so.

  • Finis
    Lv 7
    vor 7 Jahren

    In meinem Alter zwickt es mal hier und mal da. Manchmal hat man so das Gefühl, dass man sich bald für immer verabschieden muss. Vorgestern war ich beim Arzt, um mich eingehend untersuchen zu lassen.

    Heute hat er bei mir angerufen und gesagt, dass alles ok sei.

    Ihr könnt euch vorstellen, dass ich richtig glücklich war.

    Ich habe auch noch eine gute Familie und drei Enkel, die jetzt heranwachsen. einer ist schon volljährig und arbeitet am Abitur.

    Soll ich da sagen, dass ich unglücklich bin?

  • vor 7 Jahren

    Ich habe gehört, dass es im Hirn messbar ist, das Geld nur dann glücklich macht, wenn man es teilt oder verschenkt. Aber ich denke schon, dass fehlendes Geld unglücklich machen kann, also nicht ausreichend Geld zu haben, um vollständig am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

    Wir möchten in der Gesellschaft funktionieren, also ist auch die berufliche Stellung wichtig. Glücklich ist man also, wenn man von seinem Gehalt leben kann und einer allgemein anerkannten Tätigkeit nachgehen kann.

    Eine Beziehung sollte auch noch da sein, eine funktionierende und möglichst glückliche, die sich nicht mit der Zeit abnutzt wie ein paar alte Schuhe.

    Das alles ist schön und gut, doch nehmen wir den Status Quo schnell als Normalität wahr, auch wenn die Situation als glücklich zu bezeichnen ist und verlieren das Bewusstsein dafür.

    Ohne jemals darüber nachgedacht zu haben, nahm ich die Gesundheits-Floskel auch als normal hin, also als Selbstverständlichkeit. Heute sehe ich es grundlegend anders. Wer Krankheit kennt, den macht die bloße Gesundheit glücklich.

    Es gibt kein Patentrezept zum Glücklichsein. Nur die Erkenntnis, dass alles noch viel schlimmer sein könnte. Als es mir eigentlich noch besser ging war ich nicht glücklicher als jetzt.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Wenn man das Sprichwort genau liest,

    erkennt man, dass Geld vom Zustand

    des Glückes nicht absolut ausgeschlossen

    wird. Geld ist zwar ein Bestandteil des Glückes,

    aber es ist eben nicht ALLEINE die Zutat

    zum Glück.

    Für mich ist es die Gesundheit derer, die ich

    liebe und natürlich meine eigene Gesundheit,

    die Gewissheit geliebt zu werden und selber

    mit ganzem Herzen zu lieben und natürlich

    auch die Tatsache, finanziell so weit abgesichert

    zu sein, dass ich meine monetären Bedürfnisse

    befriedigen kann. Das alles trägt dazu bei, dass

    ich persönlich mich als 'glücklich ' bezeichnen

    darf.

  • vor 7 Jahren

    gesundheit ist wichtiger.

  • vor 7 Jahren

    Dieses Sprichwort greift viel zu kurz.

    Die deutlich verbesserte Variante lautet:

    "Geld alleine macht auch nicht unglücklich!"

    Und ob ich glücklich bin?

    Ehrliche Antwort?

    Es geht so...!

    Edit:

    Ach ja, da ist mir gerade noch etwas eingefallen.

    Ich habe mal gelesen, daß da in USA eine wissenschaftliche

    Untersuchung durchgeführt wurde.

    Ergebnis: Das echte Glücksgefühl kann man nur empfinden,

    wenn man jeden Tag mindestens 10 Minuten Hautkontakt hatte.

    Das erscheint mir plausibel! Sehr sogar!! :o)

  • vor 7 Jahren

    Na ja, so glücklich wie man im Rollstuhl sein kann.

  • savage
    Lv 7
    vor 7 Jahren

    ich habe null geld und keinen mann. glücklich? naja, war schon mal besser. aber unglücklich bin ich auch nicht. besser keinen typen als ein a*rschloch. ich habe zwei tolle kinder, für die ich immer da bin, fertich aus!

  • vor 7 Jahren

    ...aber es beruhigt. ;)

    Sicherlich bringt einem alles Geld der Welt nichts, wenn man ansonsten nicht wirklich was im Leben hat, das einen leitet und stützt. Ich bin froh, dass ich meinen Partner und meine Kinder habe. Aber ich bin auch froh, dass wir beide gute Jobs haben und unseren Kindern dadurch etwas bieten können, ein gemütliches zu Hause und Autos als Fotbewegunsmittel besitzen. Ohne Geld ginge das nicht. Und Kindergarten und Schule müssen sich auch finanzieren lassen... All diese Dinge gingen nicht ohne Geld.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.