Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungVerwaltung · vor 8 Jahren

Bekommt ein Hartz IV Empfänger vom Amt weniger Lebensmittelzuschüsse, wenn er in der Freizeit angeln geht?

und Fische für den Eigenbedarf fängt?

9 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Nein, sicherlich nicht. Er bekommt den Regelsatz und kann damit anfangen was er will. Wenn jemand angelt oder auch nur einen eigenen Garten hat, wird deshalb der Regelsatz nicht gesenkt.

    Wie willst du auch belegen, wie viel der Eigenbedarf einspart?

  • vor 8 Jahren

    Ja, 100 % Er muss aber bestimmt jeden Fisch genau mit Gewicht und Größe angeben. Nicht, dass sich noch das Verkaufen lohnen könnte!

    :D

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Denke mal bei einen...

    gefangenen Walfisch...

    wird dir der ganze...

    Regelsatz gekürzt...!

  • Wolke7
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    Könnte sein, dann muss man dem Amt aber nachweisen, wieviel man so pro Tag fängt....

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Was willste denn? Bei denen schauen die Mäuse ja ohne hin schon mit verheulten Augen aus der Speisekammer, genauso wie bei den EU Rentnern und Rentnern.

  • vor 8 Jahren

    Keine Angst, du kannst ruhig weiter Würmer baden gehen. ;-)

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Nein, das wohl nun nicht.

    Die Behörde kann froh sein, wenn der Fisch evt. verkeimt, radioaktiv und verseucht ist. So beißen ihre Kunden früher ins Gras.

    Nach dem was alles in unsere Meere, Flüsse und Seen gekippt wird, finde ich es schon von manchen mutig, Lebewesen aus dem Meer / Fluss / See zu essen.

    Übrigens das Meer ist das größte Klärbecken der Welt und die Leute fressen den Dreck gleich mit!

  • Heinz
    Lv 6
    vor 8 Jahren

    Hallo,

    ist das Sommerloch mit Hartz4 wieder geöffnet?

    gruß

  • vor 8 Jahren

    Hat er außer Freizeit noch andere Dienstpläne ?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.