Maske_ab fragte in GesundheitPsyche · vor 7 Jahren

Warum wird von den Ärzten nur sehr selten Sport gegen Angststörungen verordnet?

http://www.angstschema.de/5081409e380b8e016/508140...

Sport gegen Angst

Sportliche Betätigung, also Ihren Körper zu benutzen und ihn in Form zu halten, ist eine der allerwichtigsten Methoden der Bewältigung Ihrer Erkrankung. Sie lernen dadurch Ihrem Körper wieder besser zu vertrauen und lernen eine neue Art Ihren Körper zu fühlen, angenehm und leistungsfähig, anstelle von unangenehm. Da Sie wie die Mehrzahl aller Betroffenen innerhalb der letzten Zeit Ihren Körper überwiegend geschont haben, ist es für Sie sehr wichtig, dass Sie mit kleinen Schritten beginnen.

9 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    Davon hat die Pharmaindustrie nichts.

    Zudem kann nicht jeder so einfach Sport machen, es ist ja viel bequemer sich irgend eine Chemie in den Körper zu hauen.

    Man würde einen Anreiz schaffen, wenn man den Versicherten subventioniert, wenn er Sport macht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Julia
    Lv 4
    vor 7 Jahren

    Ganz einfach, weil sie Sport nicht abrechnen können.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Die Firmen Bosse sollen erst mal dafür sorgen, das die Vorgesetzte besser mit Ihren Untertanen um gehen, dann gäbe es auch keine Angststörungen und den ganzen Mist, aber das ist denen ja egal wegen Geldgiere

    Quelle(n): Ach jetzt drücken mir sicher Tausende Firmenbosse einen Daumen runter, aber macht nix ich kann damit um gehen
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Weil es vermutlich selten als alleinige Therapie eingesetzt werden kann bzw. es nicht sehr bekannt ist. Ich kenne aber jemanden, der "trotz" seelischer Erkrankung eine Sport-Reha bekommen hat als Maßnahme zur Wiedereingliederung ins Berufsleben. Ich bin aber sicher, dass dieser Mensch es ohne Medikamente nicht geschafft hätte, soweit zu kommen (d.h. rehafähig zu sein).

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • El Zod
    Lv 6
    vor 7 Jahren

    Jeder wirbt für sein Produkt, Ärzte genauso wie Fitnesstrainer oder Yoga Meister. Und alle anderen auch.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • savage
    Lv 7
    vor 7 Jahren

    @Julia hat recht. ärzte können sport nicht verordnen, nur empfehlen. es sei denn, es handelt sich um physiotherapie aber das muss der patient auch selber löhnen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    bei einem arzt habe ich das sozusagen verschrieben bekommen. er sagte mir man ist stabiler, leistungsfähiger, belastbarer und fühlt sich viel entspannter. denke das passiert gerade ein umbruch. in zukunft werden die ärzte das akzeptieren müssen und ihren patienten davon berichten. aber denke auch ärzte sagen einem noch lange nicht immer das beste. ist immer gut wenn man selbst recherchiert und sich selbst hilft. zb im internet recherchieren.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Weil es sehr selten hilft, zumindest nicht alleine.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Weil es kaum eine Therapiemöglichkeit gibt, die besser auf Angstörungen passen würde als die Verhaltenstherapie.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.