Wird der Strom bei Nachtspeichern nur für die Heizung verwendet?

Guten Abendo, selbst bei den örtlichen Stadtwerken habe ich widersprüchliche Aussagen zu dem Thema erhalten. Auch verschiedene andere Leute, die ich im real-life gefragt habe, waren sich nicht sicher. Und auch einzelne Beiträge im Internet ergeben kein einheitliches Bild. Deswegen wende ich mich an die Experten... mehr anzeigen Guten Abendo, selbst bei den örtlichen Stadtwerken habe ich widersprüchliche Aussagen zu dem Thema erhalten. Auch verschiedene andere Leute, die ich im real-life gefragt habe, waren sich nicht sicher. Und auch einzelne Beiträge im Internet ergeben kein einheitliches Bild.
Deswegen wende ich mich an die Experten hier. Vielleicht weiß jemand noch eine Antwort zu der einen oder anderen Frage:

Frage 1: versorgt der Nachtspeicher nur die Heizung oder auch andere elektrische Geräte? Wird nachts Strom gespeichert, den ich dann am nächsten Tag für Durchlauferhitzer, Beleuchtung, PC usw. nutzen kann?

Frage 2: ich musste jetzt 2 Verträge abschließen: einen normalen Stromlieferungsvertrag und ein sog. Nachtspeicher-Sonderabkommen. Was ist, wenn ich jetzt zB nachts um 3 Uhr eine Lampe einschalte. Wird dies dann dem normalen, teuren Tarif ("HT") belastet, oder ist es der günstigere Nachtstrom ("NT") ?

Frage 3: von einer Mitarbeiterin des Energieversorgung wurde mir mitgeteilt:
"...Ladezeit ab 5°C: Nachts von 01:00 – 6:00
Die Tagnachladung steht Ihnen von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr zur Verfügung...."
Bedeutet dies, wenn ich um 15 Uhr dusche, dass ich dann den günstigeren Tarif habe?

Frage 4: Diese Tagnachladung erfolgt automatisch oder über das zentrale Steuergerät im Haus? Und selber habe ich darauf keinen Einfluss?

Frage 5: im Zählerkasten unserer neuen Wohnung gibt es in Sachen Nachtspeicher einen großen Schaltknopf Ein/Aus. Seit Übergabe der Wohnung steht er auf "Aus". Macht es Sinn, wenn ich ihn jetzt "Ein" schalte? Oder sollte dies erst geschehen, wenn die Heizung benötigt wird?

Frage 6: bisher haben wir seit der Übergabe der Wohnung 11kwh HT und 0,4kwh NT verbraucht lt. Zähler im Keller. Wie ist dieser Verbrauch von 0,4kwh NT zu erklären, wenn der Schalter im Zählerkasten auf "Aus" steht? (Ich vermute jedenfalls, dass dies der Schalter für Nachtstrom ist).

Viele Fragen, ich weiß. Aber vielleicht weiß ja doch jemand zu dem einem oder anderen Punkt eine Antwort?

Schon mal herzlichen Dank im Voraus!
6 Antworten 6