welchen monatl.betrag würdet ihr für öff.-rechtl. sender freiwillig bezahlen und für welche?

Update:

radio, fernsehen, alle sender oder nur spezielle

16 Antworten

Bewertung
  • vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    Wer hier mit 0,00 Euro kommt, der steht wohl auf den Müll wie Mitten im Leben. Tja, wer Müll frisst, schreibt auch Müll! Die Privaten bestehen doch nur noch aus Müll, während die öf-re Sender zumindest zeitweise anständiges Programm haben. Sendungen wie Monitor oder heute-show wurden schon genannt.

    Daher bin ich auch dafür bereit, dafür zu zahlen. Habe ich finden, wir haben eine Flut vön öf-re TV- und Radiosender. Denke mal: AR,; ZDF, Arte, Phoenix, 3Sat, Kika, die Dritten und 1-2 weitere gemeinsam von ARD/ZDF betriebene Spartensender reichen da vollkommen aus. Bei Radiosender würde ich deutlich ausdünnen. 1-2 Sender pro Bundesland reicht aus, auch für die regionale Versorgung. 1-2 weitere, aber von allen Anstalten gemeinsam produzierte Sender dazu. DLF sollte bleiben, aber mit den anderen Sender vermehrt zusammenarbeiten.

    In Folge der deutlichen Reduzierung der Senderzahl denke ich, der jetzige Betrag könnte um 10 Euro/Monat gesenkt werden. Auch müssen ARD und ZDF mehr zusammenarbeiten. Warum müssen ARD UND(!) ZDF über Ereignisse mit 2 Teams berichten. Eins reicht auch aus.

    Der Rest kann sich weiterhin bei Familienfälle und Mitten im Leben verblöden lassen und den Müll fressen. Die merken dann eh nichts mehr.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • willou
    Lv 7
    vor 7 Jahren

    So lange ARTE + 3 Sat + Phoenix so ein

    hervorragendes Programm anbieten ...

    ... so lange das ZDF Sendungen wie die

    "Heute-Show", Frontal 21, Aspekte etc etec.

    realisiert ..

    .. so lange die ARD polit. Magazine wie

    Monitor etc. zeigt

    ... und die Nachrichten-Redaktionen nicht

    nach dem Prinzip arbeiten, was sich am

    besten "verkauft" - wie das die

    Nachrichtenredaktionen der privaten

    Sender manipuliert anbieten -

    .. so lange sollte JEDER Haushalt

    mit mind. 30 Euro herangezogen werden.

    Zu viele verstehen den tiefen Sinn von öffentlich-

    rechtlichem Fernsehen nicht - das ist SEHR schade !!

    In Schulen sollten Dokumentationen öffentl.-rechtl. Sender

    Teil des Unterrichts sein und polit. Magazine fester Be-

    standteil von Politik- und Wirtschaftsunterricht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Die Frage haben wir so gelöst : Kein TV.

    Bei Oma sehe ich Gelegentlich das Programm, oder wenn ich für die Schule was brauche.

    Was ich da sehe, verstehe ich nicht warum so viele Leute vor dem TV hocken, und das JEDEN tag.

    Werbung, Kochen, Geschrei, Richter, Anwälte, und gelogenes Zeugs.

    Warum tun sich Menschen das Kontinuirlich an, und geben Geld dafür hin ??

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    20.- € wären möglicherweise korrekt.

    Allerdings ist mir an der einen oder anderen Stelle

    der Einfluß der Parteien zu groß.

    Mehr Neutralität und Objektivität würde mir besser gefallen.

    ...und die sog. "Privaten" sollten wesentlich deutlicher

    auf ihre Grundgesetz-Tauglichkeit überprüft werden!!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Ich bezahle derzeit völlig freiwillig und leidlich gerne die rund 18 Euro im Monat, die mich das Gesamtpaket Radio und Fernsehen kostet. Im Vergleich zu mindestens 60 Euro, die ich für meine Telefon- und Internetanschlüsse ausgebe, finde ich das ausgesprochen günstig. Sollten die Gebühren auf (mal angenommen) 50 Euro monatlich steigen, würde ich das Angebot zweifellos weiterhin in Anspruch nehmen und dabei weder auf bestimmte Fernseh- noch Radiosender verzichten wollen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Es sollte so bleiben wie es ist, denn diese öff.-rechtl. Sendeanstalten sind ein wichtiger Eckpfeiler unserer Demokratie. Deshalb beschwere ich mich nicht darüber und zahle meinen Anteil daran.

    Die Privaten zahle ich ja auch da die Kosten über Werbung eingenommen und auf die Produkte aufgeschlagen werden. Dabei schaue weder ich noch meine Familie diese Sender.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    0,00 Euro !

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    DH für Willou

    Aber noch eine kleine Ergänzung:

    Es gibt in den Regionalprogrammen hervorragende Beiträge...

    Und, was anscheinend außer mich Niemand mehr interessiert, Radio. Nicht die Hintergrundgeräuschkulissen-Programme mit ihrer miesen Computermusik und den dummblöden möchtegern-witzigen "DJ's".

    Aber solche Sender wie DLF (es gibt da noch ein paar mehr) sind durchaus hörenswert. Auf die würde ich ungern verzichten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • cat
    Lv 7
    vor 7 Jahren

    Garnichts !

    Ich schaue so gut wie gar kein Fernsehen, außer Nachrichten oder mal eine gute Reportage !

    LG cat !

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Gar keinen, es sei denn die Werbung verschwindet.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.