Soll harz4 abgeschafft werden?

Oder seit ihr dagegen wäre dies am ende nicht teurer für uns Steuerzahler??? Oder sollten die harz4 RegelSätze sogar erhöht werden??? ( sorry wegen rechtschreibfehler schreibe mit Handy )

10 Antworten

Bewertung
  • Faust
    Lv 7
    vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    Zunächst sollte ein bundesweiter gesetzlicher Mindestlohn eingeführt werden,

    damit die 2 Millionen Menschen, die für einen Hungerlohn knechten müssen

    und dann auch noch auf dem Amt um eine Aufstockung (ja, auch das ist "Hartz IV"!!!),

    betteln müssen, sich diesen schändlichen und demütigen Gang ersparen können.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Äääh - und wovon sollen die Leutchen leben, die heute darauf angewiesen sind? Hast du irgendeinen Alternativvorschlag?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Nein nicht abschaffen!

    Auch mit Handy kann man ohne Fehler schreiben!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Das hätte erst gar nicht eingeführt werden dürfen.

    Wer hat uns das ganze denn eingebrockt. (Agenda 2010)

    Ein Armani-Anzüge tragender sozialpolitischer Großkotz, der im Sprücheklopfen Klasse war.

    Früher hatten UNTERNEHMER in vielen Fällen noch ein soziales Gewissen und haben dafür gesorgt, das es den Mitarbeitern verhältnismäßig gut geht. Motivierte Mitarbeiter tragen ein Unternehmen und schaffen es auch, weniger produktive Mitarbeiter mitzutragen und zu beschäftigen.

    Heute wird das was ein Unternehmen erwirtschaftet den Aktionären in den A...ch geschoben. Von denen ist keiner am Unternehmen interessiert. Wenn die Dividende nicht mehr stimmt, wendet man sich einem anderen Unternehmen zu.

    Der Staat / Länder / Kommunen können dann sehen, wie sie mit den verlorenen Arbeitsplätzen fertig werden.

    Wo der Kommunismus hinführt ist ja leidlich bekannt.

    Ein bisschen mehr soziale bei den Unternehmern würde uns gut zu Gesicht stehen.

    Ein bisschen mehr Sorgfalt beim Umgang mit unserem Geld, dass wir treuhänderisch unserer Regierung überlassen, würde einen großen Teil der Hartz4 Problematik gar nicht erst entstehen.

    Die meisten Fördermaßnahmen für Arbeitslose / Hartz4ler gleichen einer riesigen Geldvernichtungsmaschine.

    Auch wer heute noch einen gut bezahlten Job hat kann, wenn es schlecht läuft innerhalb von noch nicht mal 24 Monaten bei Hartz4 landen.

    Also nicht auf die arbeitsscheuen, faulen, dummen, ungebildeten hinunter-blicken. Der Abgrund ist so nah. Man ist schneller auf Augenhöhe, als man glaubt, zumal die wirklich faulen sich im Promillebereich bewegen.

    Quelle(n): Gemachte Erfahrungen mit den Arbeitsagenturen.
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 7 Jahren

    Na jaaaa, ich hab da mal eine einfache Fraaageee an dich ok.... Was bitte, ist denn ein Hartz 4 Empfänger...? Kleine Hilfe? Also ich bin seit 1993 Arbeitslos, und bin seit der Einführung der A A Hartz4ler.... Naaa??? Noch ne Hilfe gefällig...? Hartz 4 wurde eingeführt, um ein Wahlversprechen einzulösen... Welches? Na, die Zahl der Arbeitslosen zu Halbieren natürlich, es sind doch nur 3 Millionen. Die 5, 25 Millionen Hartz4ler sind zwar Arbeitslos abeeeer, sie werden anders genannt...

    Und was bitte, möchtest du den 5, 25 Millionen Menschen denn geben anstelle von Hartz 4....?

    Und JA, es müsste nicht einfach erhöht werden nein, es müsste nur Überarbeitet werden, die Regelsätze angepasst werden, der heutigen Zeit entsprechend, mehr nicht. Denn, schau mal rein in die Tabelle, die ja damals so toll erstellt wurde, von den "ich schleppe jeden Monat 7000 € nach Hause Typen".... Von wegen 4, 50 für Essen pro Tag und so, ja gut, es genügt sicher um Satt zu werden, irgendwie aber, leider, hat keine Sau daran gedacht den Strom mi zu berechnen...Ups...

    Naaa, jetzt etwas erstaunt? Es ist eigentlich ganz einfach, weder noch, lieber dafür sorgen, das JEDER einen vernünftigen Job bekommt, das, wäre eine tolle Lösung. Aber, hier in Brandenburg ja, da kann man wunderbar einkaufen, im Umkreis von 5 km wurden 2010 10 neue Geschäfte in die Landschaft gepflanzt. Aber, seit der Wende(!)n nur etwa 15 Firmen, von denen die Hälfte Dicht ist und die anderen, maximal 30 Lute beschäftigen...

    Noch Fragen...?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Natürlich muß Hartz IV abgeschafft werden und der Zustand wie er 1999 war muß wieder hergestellt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hartz IV und die Agenda 2010 in Verbindung mit dem Haushaltssanierungsgesetz vom 27. Dez. 1999 gültig ab dem 01.01.2000 ist der Beginn der Versklavung am Bürger.

    Die Bürger wurden durch diese Gesetze gegeneinander aufgehetzt und haben dies noch nicht einmal gemerkt.

    Bis Dezember 1999 war alles "friedlich" in diesem Lande, die Menschen hatten eher Mitleid mit den arbeitslosen Menschen, danach wurde gegen arbeitslose Menschen gehetzt.

    Dies ist bis heute so!

    Als Hartz IV-Empfänger ist der Mensch aus der Gesellschaft ausgeschlossen, wird beschimpft und muß unter Menschen unwürdigen Bedingungen dahinvegetieren.

    Es werden Vergleiche zwischen den Menschen aus Deutschland und denen aus Bangladesh, Indien oder Afrika angestellt und dann behauptet, es gehe den Arbeitslosen in Deutschland doch noch sehr gut.

    Alles dies ist von der Politik und der Wirtschaft gesteuert, um die Menschen gegeneinander aus zuspielen und die Sklavenlöhne durchzusetzen.

    Nur durch die Agenda 2010, das Haushaltssanierungsgesetz und die Hartz Gesetze war es erst möglich solche Hungerlöhne in Deutschland durchzusetzen!

    Wer heute immer noch glaubt, er könne für das Alter sparen, hat es immer noch nicht begriffen:

    Wer heute für das Alter spart, spart in Wirklichkeit für die Arbeitslosigkeit (die heute jeder in seinem Berufsleben erleben wird), denn dann muß er das Ersparte erst verbrauchen, bevor er Leistung erhält.

    Das deutsche Volk läßt sich schleichend VERBLÖDEN und merkt es noch nicht einmal!

    Wer hier Daumen runter gibt gehört zu denen, die es immer noch nicht begriffen haben!

    Quelle(n):

    Menschenverstand, persönliche Erfahrungen, Augen und Ohren auf und die Realität aufnehmen

    Quelle(n): Augen und Ohren auf und das Gehrin einschalten. Persönliche Erfahrungen Gesunder Menschenverstand
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    das Hartz4 ist bereits jetzt schon teurer als von Herrn Hartz berechnet. Daher würde eine Entfernung des Hartz4´res erneute Kosten aufkommen lassen. Aber wir sollten uns geduldigen... Hartz4 wird mit Sicherheit gehen, aber wer weiß was dann kommt.

    Quelle(n): gesunder Menschenverstand
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Da auf Grund der EU viele Ausländer in Deutschland arbeiten,aber im billigeren Ausland einkaufen,sollten die Bezüge aufgestockt und von der EU getragen werden.Aktuell belastet es ja nur die ohnehin schon knappen Kassen der Gemeinden und Städte. Sollen doch auch die Griechen,Zyperer,Spanier etc für unsere sozialen Probleme zahlen...machen wir doch auch für die ihren.

    @ Pavel

    Zitat "@nameless... Du N*zi !!"

    bitte begründe diese Aussage

    jedermann ist wohl bekannt,wofür das Sternchen steht...das ist eine öffentliche Beleidigung und damit strafbar.Yahoo ist in diesem Fall verpflichtet,deine Identität preis zugeben. Screenshot wurde erstellt.

    Ok,du hast die Beleidigung entfernt (auf dem Screenshot trotzdem sichtbar)...jetzt erwarte ich noch eine Entschuldigung für deine Entgleisung...dann hat sich das Thema für mich erledigt

    @ Tipsi208

    eigentlich hast du Recht,aber auch die AA denkt wirtschaftlich.

    Jemand,der sehr viel Geld verdient hat und arbeitslos wird,bekommt sehr viel schneller eine neue Arbeit,als jemand,der der AA nur wenig Kosten verursacht.Als Geringverdiener hat man immer schlechte Karten.Mittlerweile besteht ja auch zwischen Geringverdiener und ALG II Empfänger kaum noch ein Unterschied...beide sind auf Hilfe angewiesen.

    Ich selbst hab die Geschichte durch...alter AG meldete Insolvenz an (Tiefbau, Montage,guter Verdienst) ich bekam von heute auf Morgen neue Arbeit und bekomme als Prämie jetzt Aktienpakete angeboten...bin also Teilhaber der Firma. Das motiviert schon.

    Fazit

    die Einnahmen konzentrieren sich auf Gebiete mit viel Gewerbe und geringer Bevölkerung,die Ausgaben dagegen auf Gebiete mit sehr hoher Bevölkerungsdichte und wenig Gewerbestruktur

    Quelle(n): Ich sehe dieses Problem jeden Tag auf Europas Großbaustellen...Viele Arbeiter aus dem ehemaligen Ostblock arbeiten in Deutschland,Niederlande,England... und bringen ihre eigenen Nahrungsmittel mit,entsorgen hier ihren Müll und der Steuerzahler kommt dafür auf. Sie zahlen zwar in den entsprechenden Ländern Steuern,aber für einen erhöhten Umsatz sorgen sie so nicht.
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Hartz4 so wie es jetzt ist, ist menschenverachtend und existenzgefährdend, die Regelsätze reichen nicht für ein menschenwürdiges, selbst bestimmtes Leben.

    Ich bin für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, also eines Einkommens, dass absolut jede/r bekommt, unabhängig, ob er/sie arbeitet (oder auch nur arbeiten will), studiert oder nur zu hause rumsitzt, etc.

    Leider wird in den Medien verstärkt das Klischee vom faulen, arbeitsunwilligen, rauchenden und alkoholabhängigen Hartzer verbreitet, das jedoch nur auf ein Bruchteil der Arbeitslosen zutrifft.

    Quelle(n): Erfahrung, eigene Meinung
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Vielleicht wird es durch Hartz 4 ersetzt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.