Cassandra fragte in Politik & VerwaltungPolitik · vor 8 Jahren

Bundestag beschließt "Leistungsschutzrecht" für Presseverlage?

Das Gesetz sieht vor, "dass Internet-Suchmaschinen und automatische Nachrichtensammler künftig Lizenzen erwerben müssen, wenn sie Pressetexte auf ihren Seiten verwenden wollen ... es sollen nicht mehr als eine Überschrift und wenige Worte ohne Lizenz verwendet werden dürfen" ... - "Einzelne Wörter oder kleinste Textausschnitte» können laut der aktuellen Fassung künftig weiterhin lizenzfrei genutzt werden"

http://www.zeit.de/news/2013-03/01/medien-bundesta...

Bedeutet das nicht Einschränkung der Informationsfreiheit? Sollen Publikationen auf "Online"-Seiten "auf Wörter oder kleinste Textausschnitte" begrenzt werden?

5 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Gar nix ist entschieden der Bundestag kann nix entscheiden ohne den ??????

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Daran ist zu sehen, wie stark die Lobby der Medien in der Regierung ist. Im Grunde ist das nix anderes als eine Zwangsabgabe für die durch das Internet stark gebeutelten Printmedien. Die damit versuchen, ihre Verluste zu minimieren.

    Wer hat heute noch ein ABO für irgendeine Tageszeitung?? Ältere Mitmenschen, die mit dem Internet nicht klarkommen. Junge Mitmenschen verzichten in großer Zahl auf ein Abo, da sie über Internet ihre Infos beziehen.

    Und wenn der normale User bezahlen müsste, um Infos zu bekommen, würde das die Mehrzahl negieren. Also geht man an die Provider.

    Und wieder wird die Politik und deren willfährigen Politiker von privatwirtschaftlichen Unternehmen benutzt, um Geld zu generieren.

    tm

  • vor 8 Jahren

    Ich habe die Diskussion verfolgt "ad nauseam" (lateinisch: bis zum Kotzen) mitverfolgt, und die ganze mit dem Internet beschäftigte Regierungsbagage ist von keiner blassen Ahnung gesegnet, jetzt ist ihnen auch noch der Papst verloren gegangen, und die Piraten verzetteln sich in Parteistreitigkeiten, weil sie gerade feststellen, dass Liquid Democracy eben doch nicht funktioniert.

    De facto hat dieser Staat (Deutschland) derzeit keine funktionsfähige Regierung.

    Aber das hatten Belgien, Luxemburg, Italien auch schon öfter.

    Geht's uns jetzt ohne Regierung wirklich schlecht? Oder ohne Papst?

    Ägypten, 18hundertirgendwas: Napoleon auf seinem Feldzug hat seinen Soldaten verboten, ägyptischen Hanf zu rauchen. Die taten es trotzdem. Nach drei Wochen wurde das Gesetz "wegen Undurchführbarkeit" aufgehoben. Das war das erste Beispiel zivilen Ungehorsams. Nicht Mahatma Gandhi.

  • Faust
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    Das Gesetz ist, so wie sein Vorläufer, mit heißen Nadeln und ohne Sachkenntnisse zusammengehaspelt worden und überflüssig wie ein Kropf.

    Typische Denke unserer ach so sachkundigen Volksvertreter.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 6 Jahren

    Das sieht nach einem Maulkorb aus - im Internet

    steht viel über die Mißstände in unserem Lande

    und das ist unbequem für die politische Klase der

    BRD und das soll nicht zu publik werden.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.