Lilli fragte in GesundheitZahnpflege · vor 7 Jahren

Zahnarzt-Pfusch? 195 EUR-Zahn ist ab, Arzt will nochmal machen?

Hallo. Ich hab nun schon den vierten Arzt, von dem ich glaube, dass er etwas falsch gemacht hat.

Ich hab 195 EUR für eine Krone bezahlt. keine sechs Monate später ist er mir beim Mittagessen (gestern) abgebrochen. Bin heute zum Arzt gegangen, der hat kurz nachgeguckt, hat mir dann neuen Termin gegeben. Allerdings in 10 Tagen! Ich soll also 10 Tage lang mit dem offenen Zahn rumlaufen ohne was zu essen!? Der meinte dann auch, er würde dann neue Krone machen und mir vorher einen Kostenvoranschlag machen. Ach und ein Weisheitszahn, der keine Probleme macht, soll raus wegen der Krone. Soll ich zu einem Anwalt gehen? Ist das normal, dass man 10 Tage auf die Behandlung warten muss? Und ist es normal, dass die Krone kein halbes Jahr hält? Ich bin total verzweifelt. Von meinen letzten Ärzten hab ich auch nur Schmerzen erlitten bei der Behandlung.

13 Antworten

Bewertung
  • vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    Aha, 4 Ärzte und immer sind die Anderen schuld. Sehr aufschlußreich.

    Zum Anwalt gehen weil man 10 Tage warten muß? Dir ist wohl die Butter von der Nudel gerutscht, der Anwalt schmeisst sich weg vor Lachen. Du musst ja nicht bei dem Zahnarzt bleiben, such Dir halt einen wo Du schneller drankommst wenn Du willst.

    Man ja auch auf den anderen seite kauen, aufpassen oder Suppe essen, stell Dich mal nicht so dran!

    Ja und wenn da ein Weisheitszahn im Wege ist dann kann der ZA auch nichts dafür, oder? Hat der ihn etwa da wachsen lassen? Wäre klasse, denn dann hieße Dein ZA Jesus und das wäre schon was Besonderes.

    Ja, es ist normal das man warten muß, es gitb noch mehr Patienten als Dich und die wollen Deinetwegen nicht zurückstehen, die haben es genauso eilig wie Du.

    Schmerzen beim Zahnarzt sind normal, es geht nun mal nicht schmerzfrei, dafür gibt es Schmerztabletten.

    Und wenn die krone nur ein halbes Jahr gehalten hat dann kann das auch daran gelegen haben daß Du was falsch gemacht hast, z.B. nicht gewartet bis sie ausgehärtet war und zu früh gekaut hast.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Zahnärzte müssen genauso Garantie auf Ihre Arbeit geben wie andere Menschen, die Dir etwas verkaufen. Der Kostenvoranschlag ist also ganz schön frech von ihm. Hol Dir Hilfe bei Deiner Krankenkasse, die kennen sich aus damit und kennen auch ihre Pappenheimer, bei denen das öfter vorkommt! Bei meiner Mutter hat das geholfen, und ihr wurden auch Namen genannt von Zahnärzten, die nicht so oft Pfusch machen wie andere.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Verena
    Lv 6
    vor 7 Jahren

    Bevor ich also jetzt gegen einen Zahnarzt vorgehe, nur weil er mir nicth sofort einen Termin gibt, würde ich nochmal in mich gehen und mich nach Sinn und Verstand fragen. Ist es nicht eher so, dass Du gegen den Zahnarzt vorgehen solltest, der Dir die anscheinend fehlerhafte Krone "verpasst" hat?

    Bestehe darauf, dass Du den Zahn gleich repariert haben möchtest. Ist das nicht möglich, dann suchst Du eben einen anderen Zahnarzt auf, ganz einfach.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Geh zu deiner Krankenkasse hin. Die wissen dir zu helfen. Und tun es auch.

    Gute Besserung

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 7 Jahren

    Ich hatte 2 Jahre Garantie auf meine Krone! Und Normalerweise kriegt man ein Provisorium drauf wenn die richtige noch nicht fertig ist oder defekt ist ! Schmerzbehandlung muss sofort geschehen!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Der ZA schleift den Weisheitszahn ab, weil er ihn als Ankerplatz braucht. Aus der "Krone" wird dann eine "Brücke".

    Die kommt, wenn bei dem Zahn, der mit einer Krone versorgt worden ist, der Zahn nicht mehr zu retten ist/ gezogen werden muss.

    Der ZA will den Weisheitszahn ziehen? Obwohl er keine Beschwerden verursacht? Und du möchtest da nicht eine Erklärung haben, aus welchem Grund ein gesunder Zahn entfernt werden soll?

    Frage den ZA und lass nicht einfach alles machen.

    Bleibt die Frage, warum das der ZA nicht vorher so gesehen hat?

    Du kannst auch beim Gesundheitsamt eine Meinung über die Behandlung einholen, die krankenkasse involvieren...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Jahren

    Der Preis ist schon erstaunlich günstig.

    Wo ist sie denn hin, die abgefallene Krone? Normalerweise kann man die einfach wieder neu befestigen, und gut is'. Das ist eine Angelegenheit von einer halben Stunde und würde jeder Arzt sofort machen, ohne Termin. Wenn die natürlich verschwunden oder zerbröselt ist, muss halt eine neue angefertigt werden, und dafür sind zehn Tage nicht viel. Natürlich kannst du bis dahin normal essen, wer behauptet denn was anderes?

    Warum jetzt ein Weisheitszahn dran glauben soll, der vor weniger als einem halben Jahr der Krone nicht im Weg stand, erschließt sich mir nicht. Aber das gilt eigentlich für die ganze Geschichte.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Eine Krone für nur 195EUR? Wo gibt es denn sowas. Ich lasse zur Zeit mindestens 1 Krone pro Jahr machen, aber unter 400EUR eigene Zuzahlung geht gar nix. Und dann bekomme ich von meinem Zahnarzt 5 Jahre Garantie. Was immer da abgebrochen ist, sicher keine Krone. Ein Kostenvoranschlag für eine Krone/Implantat ist übrigens obligatorisch. Die braucht schon die Krankenkasse.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Jahren

    Also ich kann dir zumindest diese Frage beantworten: Es kann sein das er dir ein Termin gibt der erst in 10 Tagen ist weil villeicht schon alle Termine vor den 10 Tagen voll sind.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Jahren

    Meinst Du entweder die 3 Monatsspritze oder das Implanon. Das Implanon ist ein Implantat, welches zwischen den Bi- und TRiseps implantiert wird. Es hieß es würde für five Jahre wirken. Die Resonanz ist aber, das die Frauen davon Dauerblutungen und Zyklusunregelmäßigkeiten bekommen haben und nicht mehr empfohlen wird. Besonders diese kostet 250,- € aufwärts. Die Dreimonatsspritze kostet für 3 Monate ca. 30-35 €.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.