L. fragte in TiereHunde · vor 8 Jahren

Wie lange dauert eine Schutzhunde Ausbildung und wie oft in der Woche/ Monat muss man hin?

4 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Die Ausbildung kann schon einige Monate dauern .

  • vor 8 Jahren

    wenn du erfolg haben willst, solltest du im welpenalter von 8-9 wochen anfangen (evtl. auch später, abe nicht viel). du fängst mit dem hund ganz langsam an, das zusehen bei den großen hunden wird zeit mäßig gesteigert. irgendwann kommt die forderung des welpen, allerdings nur spielerisch, auch dieses wird gesteigert.

    ich war um wirklichen erfolg zu erziehlen in der woche 4 mal auf dem hundeplatz (sv og halver) und zwei mal ausserhalb in anderen vereinen. habe zwischendurch auch noch an bushaltestellen gestanden und an kreuzungen, um dem hund alle "schweinereien" der lautstärke zu zeigen.

    es kostet sehr viel zeit, lohnt sich aber wirklich. der hund wird dich und die familie beschützen unter einsatz seines lebens.

    ich kenne nich deinen hund und auch nicht die hunde rasse, meine waren alle schäferhunde und überwiegend altdeutsche-langhaar.

    viel glück und lg.

  • vor 8 Jahren

    Hallo

    Seid ihr euch 100 % sicher das ihr das wollt, ich würde keinen Hund mit Schutzausbildung bei mir haben wollen.

    Es ist dann aber wichtiger das der Mensch gezielt im Umgang mit solchen Hunden geschult wird, da es nicht immer garantiert ist das der Hund immer zu 100 % hört. Ich kenne einige Hundehalter die die Hunde unsachgemäß abrichten und abrichten lassen, ich halte das für gefährlich.

    Grüße Andrea

  • vor 8 Jahren

    Das ist eine sehr komplexe Angelegenheit.

    Ich gehe davon aus, das Dein Hund bereits eine bestandene BH - Prüfung hat. Dies ist Voraussetzung!

    Danach kommt es natürlich auf das Training an. 2-3 mal in der Woche muß man schon auf den Platz.

    Vor der Prüfung ( es gibt ja mehrere ) kann es auch öfter sein ( das kommt auf die Motivation des Hundes an - und natürlich darauf, wie schnell er seine Aufgaben begreift und so gut ausführt, das er eine Prüfung besteht )

    Aber auch nach der Prüfung ist das ja nicht das Ende des Hundesports.

    Das Tier ist dann natürlich so hochkondizioniert, das man unmöglich danach aufhören kann. Das wäre eine Qual für das Tier...

    Anhand der Frage erkenne ich, das Du noch keine Erfahrung im Hundesport hast.

    Gehe doch mal zu einem SV Platz ( dort finden in der Regel Ausbildung und Prüfungen statt ).

    Dort wird man Dich informieren, prüfen, ob das Tier geeignet ist und dann kannst Du Dich entscheiden, ob Du diesen sehr Zeitaufwendigen aber auch für Mensch und Tier wunderschönen Sport betreiben möchtest!

    Quelle(n): Eigenerfahrung (Sport RH)
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.