yahoo4670 fragte in TiereSonstiges - Tiere · vor 8 Jahren

hallo leute wollte mal was fragen,uns zwar...?

kam letztesmal im nachrichten kanal ein bericht über krokodile und flusspferde,alles war schön nur als sich 2flusspferde sich bösartig stritten um zu zeigen wer was zu sagen hat wurde von einem flusspferd sein kleines baby schwer verletzt,und die kamera war dann so lange auf das kleine flusspferdchen bis sie starb ;( und dann kamen löwen und haben es gefressen,jetzt würde ich gerne wissen warum diese behinderten reporter dem kleinen flusspferdchen nicht geholfen haben? ich muss ehrlich sagen es hat mir so leid getan aber was kann ich von hier aus erreichen garnichts? warum helfen diese leute den armen tieren nicht? danke

Update:

ja ihr habt recht,schade naja

16 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Auch ich habe diese Sendung gesehen und erstmal umgeschaltet .

    Die Natur ist Grausam und nimmt keine rücksicht , ob jung oder alt . Fressen und gefressen werden .

    Das junge hätte niemals überlebt , so traurig es auch ist . Es tut im Herzen weh wenn man so etwas sieht , aber so ist die Natur . !!

  • vor 8 Jahren

    die natur ist aus menschensicht "grausam".

    auch ohne die filmer wäre das flusspferdbaby gestorben.

    abgesehen davon würde sich wohl auch der fragesteller nicht an wütende flusspferdbullen oder ein hungriges löwenrudel heranwagen ...

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Wärest Du reingesprungen, sicher nicht!

  • Mike M
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    Ist klar ein Reporter springt rein und hilft und der andere filmt dann noch wie ein Reporter von 2 wilden Flusspferden zu Tode gebissen/getrampelt wird. Nützt dem kleinen Flusspferd zwar nihts aber die Einschaltquote könnte erhöht werden

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Andre
    Lv 6
    vor 8 Jahren

    1.die reporter waren ja nur durch zufall dort.wenn sie nicht dort gewesen wären,dann hätten sich die löwen das flusspferdchen sowieso geschnappt.

    2.hätten die reporter das pferdchen versucht zu retten,wäre das muttertier mit sicherheit dazwischen gegangen um das kind zu schützen.woher soll ein flusspferd wissen ,daß man dem kleinen helfen will.

    so ist eben die natur .

  • Trixi
    Lv 5
    vor 8 Jahren

    was viele nicht wissen, ist, dass flusspferde sehr gefährlich sind. hätte das kamerateam also eingegriffen, hätten sie sich in lebensgefahr begeben.

    außerdem ist das nun mal der lauf der natur und da sollte der mensch nicht eingreifen.

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Ich habe diese Sendung auch gesehen. Muss leider vermuten, dass die Reporter ihr Leben nicht aufs Spiel setzen wollen. Denn hungrige Löwen sind gefährlich und in der Natur ist das normal, dass verletze Tiere sterben und gefressen werden!

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Du bist nicht der erste, der sich das fragt. Allerdings solltest Du bedenken, dass das Fernsehen die Natur möglichst lebensecht darstellen möchte. Der störende Einfluss von Menschen würde alles verfälschen, weil die Tiere entweder fliehen oder sich neugierig nähern würden.

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Jetzt tut ma alle nich so.Ich wette, dass keine von euch dazwischen gesprungen wäre und das kleine tier gerettet hätte !!!! Außerdem kennt JEDER hoffentlich das Gesetzt der Natur : FRESSEN ODER GEFRESSEN WERDEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es ist einfach so, man kanns leider nicht ändern. : (

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Kein Mensch, selbst der verblödeste Tierfanatiker greift ein, wenn sich wilde Tiere bekämpfen.

    Denn das wäre der sichere Tod.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.