Glaubt ihr an irgendwas Übernatürliches?

Egal jetzt ob auf spiritueller oder religiöser Ebene oder was auch immer, schreibt mal einfach

20 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Oh ja, wir werden ständig beobachtet....

    BW

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Wenn man glaubt, glaubt man nur an etwas ‚Übernatürliches’, das man gewöhnlich etwas „Transzendentes“ nennt: Gott oder Götter; Schicksal / Fatum; Jenseits; Himmel und Hölle etc.

    An etwas ‚Natürliches’ lässt sich nicht glauben, weil man es konkret erfahren, wahrnehmen kann. Darüber hinaus glaubt man nur an das, was man für sich selbst 'als ein Glaubwürdiges' konzipierte: jeder Gläubige konzipiert sich das, was er glaubt, selbst. Etwas Anderes als eine solche Eigenproduktion kann ein Gläubiger nicht glauben.

    ABER: was ist denn nicht in ganz alltäglichem Sinne und Gebrauche ‚Übernatürlich’? Ist ein Tisch und ein Stuhl ‚natürlich’? Wohl kaum, sondern ein Kulturprodukt; und also etwas, das über die Natur hinausreicht. Auch der Kopf Salat und der Apfel vom Baume ist ein Kulturprodukt. Und was ereignet sich, wenn da das Kulturprodukt eines Tisches steht und z.B. ein weißes Tuch (der besseren Sorte) darüber gelegt wird? Wir sprechen dann nicht von einem Tische, an dem man z.B. einfach nur isst, sondern von einer Tafel und von tafeln? Legt man ein lila Tuch darüber und stellt bestimmte kulturelle Gerätschaften darauf wie etwa Patene und Kelch, so spricht man gemeinhin von einem Altare.

    Gewöhnlich geht man im Alltage mit ziemlich ‚Übernatürlichem’ um – vom Kochlöffel und Tisch über Nahrungsmittel, Auto und PC bis Wissenschaft und Technik; und, so ganz nebenbei: was ist ein Gedanke oder die Frage „Glaubt ihr an etwas Übernatürliches?“ Solches kommt in der Natur nicht vor und fällt auch nicht vom Himmel.

    Könnte es nicht sein, dass jenes in der Frage ‚gemeinte’ Übernatürliche ein schon immer vom Glauben her bestimmtes ‚Übernatürliches’ ist – und ohne den Glauben schlicht zur Lächerlichkeit zerfiele?

    Man macht sich gewöhnlich nicht klar, dass der Glaube, d.h. das elementar-subjektive Empfinden ohne jede Anstrengung des Gehirnes, und also hirnloser Weise, sich anmaßt, einen Bereich des Mysthisch-Transzendenten zu proklamieren. Damit dieser Bereich von jeglichem kritischen Hinterfragen unangetastet bleibt, proklamiert der Glaube sofort und ganz richtig, dass der Mensch und seine Fähigkeit des Denkens und Erkennens nicht hinreiche, jenes ‚Übernatürliche’ zu begreifen. Werden diese Prämissen eines Übernatürlichen ‚gläubig’ anerkannt, dann gibt es selbstverständlich solch ein geglaubtes Übernatürliches; werden diese Prämissen aber als die Anmaßung einer geistigen Minimalstufe durchschaut, zerfällt ein derartiges ‚Glaubens-Übernatürliches’ zur geistig armen Naivität, d. h. zum Ausweis eines mangelnden Denkvermögens: selig sind die im Geiste Armen! (1. Satz der Bergpredigt; Matth. 5,3)

    Als Beleg könnte z.B. die Aussage Erics dienen: er spricht nur von dem, was er glaubt; und was er glaubt, ist das, was er sich 'als' das Wahre konzipierte, ohne danach zu fragen, ob Solches auch wahr sei.

  • Eric
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    Ja und auch ich Gehöre dazu.Es wird immer Menschen Geben die Glauben und nicht Glauben.Viele Menschen Glauben nur was sie als Beweis Betrachten oder von Geleerten als Beweis Vorgegeben wurde.Unser Bewusstsein gibt uns vor das wir Leben und das immer nur für den Augenblick.Blicken wir Zurück oder in die Zukunft kommt der Glaube ins Spiel.Für die Vergangenheit Sehen wir als Beweis an.Hier Berufen wir uns an Erinnerungen Bilder usw.was ist aber wenn uns unser Bewusstsein diese Erinnerungen nur Vorgibt das wir es Glauben sollen.Ich Stoße hier auf eine Behauptung das wir alle nicht Real sind.Auch wenn wir diese Behauptung Wissenschaftlich Versuchen zu Beweisen wird jede Wissenschaft dir Bestätigen das diese Behauptung nicht Beweisbar ist.Es Liegt in der Menschlichen Veranlagung nach Beweisen zu Suchen denn wir Wollen Wissen wer wir sind und woher wir Kommen auch wohin wir Gehen.Würde ich jetzt hier darauf eine Antwort Geben würde man es nicht Glauben.Die Menschen werden noch Hunderte von Jahren Brauchen um zu Erkennen das der Glaube eine Energie ist der durch den Menschlichen Geist Benutzt und Genutzt werden kann.Die Menschen Verlassen sich heute noch auf die Materie dadurch hat der Menschliche Geist denn Körper Geschaffen genauso wie unser ganzes Weltbild.Es gibt kein Richtig oder Falsch den alles kann Sein und es gibt kein Anfang und kein Ende es gibt nur den Kreislauf.Auch wurde ich oft Belächelt wenn ich Sagte das es den Tod gar nicht gibt und das Tod und Leben ein und das selbe ist.Durch meinen Beruf bin ich zu der Überzeugung Gekommen das alles schon Geschrieben ist daher Glaube ich nicht an den Freien Willen oder den Zufall.Das was wir heute noch in Filmen oder Bücher Lesen wird unser Geist werden Lassen wir sind dabei unser neues Weltbild zu Schafen.Zu deiner Frage Ja, ich Glaube an das Übernatürliche.

    Quelle(n): Eigentlich ist meine Antwort doch Bedeutungslos darum Erspart mir die Daumen Runter.
  • vor 8 Jahren

    Nichts, was hier auf der Erde von ganz alleine passiert, ist "über"natürlich. Alles ist natürlichen Ursprungs.

    Wir Menschen können das Meiste nur "meistens" gar nicht sehen. Und was man nicht sieht, das gibt es nicht.......

    Das stimmt natürlich nicht.

    Aber wer nicht als unrealistischer Spinner gelten will, ignoriert die Tatsache, dass wir Krankheitkeime vor 2000 Jahren auch nicht sehen konnten....

    Und die Gene wurden erst vor Kurzem identifiziert, aber bisher überhaupt noch nicht vollständig entschlüsselt.

    Ob wir etwas für "über"natürlich halten oder nicht, kommt immer auf unseren eigenen Entwicklungsstand an.

    Ob wir an Dinge glauben, obwohl wir sie nicht sehen (oder ohne Hilfsmittel nicht erkennen) können, das hat sehr viel mit einer flexiblen Denkweise zu tun.

    Hätte man früher nicht versucht, den Geheimnissen des Universums auf die Spur zu kommen, hätte es nicht mal Radios gegeben, geschweige denn Fernseher oder Computer.

    Usw....

    Also, ich glaube an das, was du mit dem Wort "übernatürlich" benennst.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Ja

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Ja, an die Schönheiten dieser Erde die man nie sieht!

  • vor 8 Jahren

    Hallo,

    ja, es gibt wohl, wie man so einfach sagt, Dinge zwischen Himmel und Erde, die nicht mit unserem Verstand zu begreifen sind.

  • Pankh
    Lv 6
    vor 8 Jahren

    an Liebe :)

  • Evil
    Lv 5
    vor 8 Jahren

    Natürlich, versuche einfach nur mal in einen Deiner Träume etwas anderes zu machen. Auf einmal kannst Du nach rechts gehen und nach links... und das im Traum,... das geht.

  • vor 8 Jahren

    Denke mal ja!

    Und das besonders in der Nacht, die logischerweise unheimlich sein kann.

    Am Tag betrachtet, sieht alles nicht mehr so wild aus.

  • vor 8 Jahren

    Kurz und bündig: Nein!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.