Warum TRAGEN eigentlich Frauen den Staubsauger immer in das nächste Zimmer?

Der hat doch Rollen. Meine Mutter trägt ihn immer und die Putzfrau trägt ihn auch. Kann mir das bitte jemand erklären?

Update:

Und dann beschweren sie sich, dass er so schwer ist.

Update 2:

@Isabell: Das beruhigt mich mal, dass Du den Staubsauger ziehst. :-)

Update 3:

@SimoneD: Ist der Schlauch so schwach?

Ich glaube, ich muss mal beim Hersteller anrufen.

Update 4:

@Thomas: Es haben ja nicht alle Frauen Übergewicht.

Update 5:

Und blöd sind sie auch nicht.

Update 6:

@. Es tut mir leid, wenn die Frage abwertig rübergekommen ist. Das wollte ich nicht. Frauen sind für mich gleichwertige Partner in der Gesellschaft. Sie können vieles besser als die Männer. Zum Beispiel Autofahren. Sie fahren sicherer als die Männer. Darum sind auch die Prämien der Versicherungen für Frauen niedriger. Das heißt, die EU hat kürzlich beschlossen, dass die Prämien für Frauen und Männer gleich sein sollen. Daher sind sie angeglichen worden.

Sie können auch besser mit Kindern umgehen, glaube ich und haben sehr viel Empathie.

Aber es gibt manche Dinge, die verstehe ich nicht. Eines davon ist, warum Frauen den Staubsauger tragen müssen. :-)

Darum habe ich die Frage unter Geschlechterforschung gestellt.

14 Antworten

Bewertung
  • vor 7 Jahren
    Beste Antwort

    Bei schnellem Rollen könnte der Schlauch leiden bzw. abgerissen werden.

    Und um die Ecke hinterherziehen klappt auch nicht immer so gut.

  • vor 7 Jahren

    Tragen geht eigentlich schneller, die Rollen sind ja ziemlich klein und nur dafür da, den Sauger während des Staubsaugens mitzurollen.

  • vor 7 Jahren

    Das kommt darauf an, wie groß der Staubsauger und vor allem die Rollen sind. Meist ist die Lenkrolle sehr klein und bleibt oft schon an der nächsten Teppichkante oder Türschwelle hängen. Also ist es meist schneller erledigt, das Teil in die Hand zu nehmen.

    Die beiden weiblichen Mitbewohner in meinem Haus machen das ganz anders. Selbst wenn sich der rollende Staubsauger an der nächsten Ecke verkantet hat, wird so lange an dem Saugschlauch gezogen und gerissen, bis der Staubsauger "nachgibt" und notfalls auch umkippt. Entsprechend sehen die Staubsauger allerdings nach kurzer Zeit auch aus. Du scheinst daher es mit sehr umsichtigen Frauen zu tun zu haben. ;-)

  • Jan
    Lv 5
    vor 7 Jahren

    Keine Ahnung. Wenn Treppen da sind kann ich das ja verstehen aber so?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 7 Jahren

    Zwischen zwei Zimmern befinden sich normalerweise Türschwellen. Da sollte man den Staubsauger sinnvollerweise drüberheben, um die Rollen (die aus billigstem Plastik sind) nicht zu beschädigen, was aber nicht bedeutet, dass man ihn die ganze Strecke tragen muss.

  • vor 7 Jahren

    Weil er auch einen Griff hat !! Frauen nutzen gern jegliche Ressurcen !! :o)

  • vor 7 Jahren

    Muskeltraining, Machtdemonstration, Gewohnheit.

    Außerdem:

    Da die Staubsauger anzunehmenderweise von männlichen

    Konstrukteuren und Ingenieuren entwickelt und gebaut worden sind,

    müssen deren Absichten und Hilfestellungen selbstredend

    konterkarriert werden, um

    a. den Männern klarzumachen, daß sie wegen ihres männlichen Denkens

    für Frauen unverständliche (und daher unbrauchbare) Ware anbieten

    b. um klarzustellen, daß irgendweche hemdsärmelige weibliche "Methoden"

    eben allemal besser seien.

  • Anonym
    vor 7 Jahren

    also ich hab mir ja extra einen mit Rollen gekauft, damit ich das schwere Ding nicht immer schleppen oder da hin und her rubbeln muss...ich ziehe meinen...und der hat ganz schön mitzulaufen...vllt. ist das die Macht der gewohnheit und es ist von früher noch drin...mit den herkömmlichen Geräten...meine Mutter wollte auch wieder so einen alten und ist mit dem mit Rollen einfach nicht klargekommen (???)

  • Sunny
    Lv 6
    vor 7 Jahren

    also ich trage ihn nicht sondern ziehe ihn hinter mir her ;)

  • vor 7 Jahren

    Ich als Frau kann sagen dass definitiv NICHT alle das tun.

    Quelle(n): Weibliche Intuition
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.