palmozy fragte in SozialwissenschaftPsychologie · vor 8 Jahren

Was bedeutet eigentlich SEELE? Religiös, psychologisch, allgemein..?

Die Seele wird immer wieder in Texten angeführt, jedoch kann sie kaum einer genauer definieren. Was denkt ihr, was die Seele des Menschen ist? Charakter hat man ja von Geburt an, Persönlichkeit entwickelt sich allmählich, aber Seele...?

9 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Das ist kein psychologischer Begriff mehr. Aber immer noch ein theologischer, ich überlass die Definition besser den Theologen, obwohl ich es versuchen könnte.

    Es soll etwas Unsterbliches sein, was den Tod überlebt und nicht materiell ist, also so was wie der immaterielle Geist des Menschen.

  • Felix
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    Seele ist Bewusstsein, Individualität, ist jene Instanz, welche die verschiedenartigen materiellen Bausteine des Körpers zu einer Einheit zusammenfasst und koordiniert. Seele ist eine eigenständige Instanz, die sich qualitativ von dem Körper unterscheidet.

    Überall, wo in der Natur Gestaltungsprozesse ablaufen, muss immer Information, das heißt Bewußtsein oder Seele vorhanden sein. Jedes Tier, jede Pflanze jeder Mensch hat eine Seele. Innerhalb des irdischen Bereiches braucht auch die Seele einen materiellen Träger, der jedoch feinstofflicher Natur ist.

    Die Seele eines Verstorbenen erreicht aufgrund der Resonanz jene Ebene im Jenseits, die dem mitgebrachten Bewusstseinszustand entspricht. Jede Seele kommt in ihr Jenseits, das letztlich nur das eigene Bewusstsein in Formen widerspiegelt.

    Die Seele erkrankt immer nur am Verlust der Sinnhaftigkeit

    Bei Goethe heißt es ( Roman "Wilhelm Meisters Lehrjahre") u.a.:

    "Es war, als wenn meine Seele ohne Gesellschaft des Körpers dächte, sie sah den Körper selbst als ein ihr fremdes Wesen an, wie wenn man etwa ein Kleid anzieht. Sie stellte sich mit einer außerordentlichen Lebhaftigkeit die vergangenen Zeiten und Begebenheiten vor, und fühlte daraus, was folgen werde...; der Körper wird wie in Kleid zerreißen, aber Ich, das wohlbekannte Ich, ich bin."

    Und in seinem Gedicht "Gesang der Geister über den Wassern" schreibt er u.a.

    "Des Menschen Seele

    Gleicht dem Wasser:

    Vom Himmel kommt es,

    Zum Himmel steigt es,

    Und wieder nieder

    Zur Erde muß es,

    Ewig wechselnd."

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    es gibt keine seele. religiös betrachtet wollte man ein alleinstellungsmerkmal erschaffen, dass den weg in den himmel antreten kann, da der körper offensichtlich auf der erde zurückblieb. neuerdings ist die seele ein alleinstellungsmerkmals aller lebewesen, die über ein gewisses maß an gehirnkapazität verfügen und deren handlungsweise nicht hundertprozentig vorhersehbar ist.

    je größer demnach die rechenleistung im bezug auf die eigenständigkeit, also die komplexität des algorithmus, eines computers wird, desto größer wird theoretisch seine seele - aktive interaktion vorausgesetzt.

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Ich versuch es mal, so zu erklären:

    Was der Leib ist, weisst du ja - das ist der Körper, also das Äusserliche - die Verpackung.

    Seele ist das Innere - das Herz - der Inhalt.

    Geist ist das Obere - also das Gehirn, den Verstand betreffend - das Bewusstsein.

    Somit hat die Seele nicht nur mit dem Charakter zu tun, sondern mit deinem Wesen, wie du dich gibst, wie dich Andere sehen - wie du fühlst, was dir weh tut und was dir gut tut und wie du sprichst.

    Und Seele ist halt oft mit dem Geist verbunden, weniger mit dem Leib. Denn der Leib, also der Körper ist nur physisch und auch sterblich, der wird eines Tages nicht mehr da sein und verwesen.

    Was du aber zu deiner Lebzeit für eine Seele und auch einen Geist hattest, das ist bzw. nennt man das Unsterbliche.

    Oft hört man: Höre auf dein Herz. Damit soll man seine Seele zum Vorschein bringen, sich eben so geben, wie man nunmal ist und sich nicht für oder wegen Anderen anders geben als man in Wirklichkeit ist.

    Denn die Seele ist unveränderlich. Genauso wie der Geist.

    Wenn ich nunmal gerne Schokolade esse, dann kann man mir keine Wurst aufdrängen, da ich sonst krank werden würde, wenn ich etwas Anderes essen würde als ich gewohnt bin.

    Seele wird im religiösen Sinne auch als der "Odem/ Atem" Gottes genannt, der einem eingehaucht wird bei der Geburt.

    Tja, so in der Art verstehe ich das mit der Seele.

    Auch könnte man die Seele, verbunden mit dem Geist, also Beides in einem mit dem "Ich bin" vergleichen.

    Nicht der Körper IST, sondern die Seele und der Geist.

    Angelitu

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 8 Jahren

    seele ist kontakt

    im gegensatz zur psyche

  • vor 8 Jahren

    Ich schreibe ja auch nur erleuchtet vom Licht der Philosophie, nicht vom Licht der Offenbarung. Vernunft und Glauben sind ganz verschiedener Wesensart. Mir kommt es nur zu, nach Menscheart zu Denken, die Theologen entscheiden göttlich.

    Was ist die Seele??? Das Wort Seele gehört zu den Worten, die jeder braucht, ohne es zu verstehen. Wir verstehen nur die Dinge von denen wir eine Vorstellung haben. Von Seele, Geist haben wir keine Vorstellung, daher kann man es auch nicht verstehen. Vom hören Sagen neigen wir dazu, der Seele die Fähigkeit des Fühlen's und Denkens zuzuschreiben, wie wir die Fähigkeit zu Leben, Leben, und dieFähigkeit zu wollen, Willen nennen. Kluge Köpfe behaupten, der Mensch sei eine Zusammensetzung von Materie und Geist, die Materie ist ausgedehnt und teilbar, der Geist ist weder ausgedehnt noch teilbar, also ist er, so Sagen sie , von anderer Wesensart.

  • Julie
    Lv 5
    vor 8 Jahren

    Seele - oh, das ist ein Vieldiskutiertes! Ist philosophisch, psychologisch und theologisch zu verwendender Begriff!. Philosophisch gesehen ist es Ideelles, ist es Widergespiegeltes, ist es subjektive Realität und vieles anderes - hängt ab von der philosophischen Richtung, so vom subjektiven oder objektiven Idealismus, vom Empirismus vom Materialismus = ein Riesenkapitel philosophischen Interpretierendes und Darstellendes. Aber unterm Strich Idee und Geist! Psychologisch ist es Psychisches, ist es subjektive Widerspieglung der objektiven Realität durch ein Organ, dem gesamten Nervensystems, deren zentrale Stelle das Gehirn und Rückenmark ist. Da kann man dann forschen bei allen psychischen Prozessen und Eigenschaften, den Empfindungen, Wahrnehmungen, dem Gedächtnis, dem Denken und dem Charakter und den Fähigkeiten, dem Willen und Gewohnheiten. Das sind die Spezifikas der allgemeinen Psychologie. Also ist aus psychologischer Sicht die Seele Widergespiegeltes und Reflektiertes. Im Theologischen ist Seele Geist! Ist die Öffnung zur Natur und zum Herrn, zu Gott!

  • vor 8 Jahren

    Johann Baptist Seele war ein Maler des Spätbarocks und der Frühromantik. Schöne Bilder.

    Kuckstu:

    http://www.artnet.de/K%C3%BCnstler/johann+baptist-...

  • vor 8 Jahren

    Denn welche Seele sündiget, die soll sterben. Der Sohn soll nicht tragen die Missetat des Vaters und der Vater soll nicht tragen die Missetat des Sohnes, sondern des Gerechten Gerechtigkeit soll über ihm sein und des Ungerechten Ungerechtigkeit soll über ihm sein.

    Quelle(n): Bibel.
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.