Cassandra fragte in Politik & VerwaltungPolizei · vor 8 Jahren

Merkel-Wahl-Rede in Stuttgart übertönt von lauten "Hau-ab"-Rufen?

Die Bundeskanzlerin versuchte am 12. Oktober 2012 in Stuttgart eine Rede zu

halten "um den 'parteilosen' OB Kandidaten Sebastian Turner (Kandidat der CDU,

FDP und Freie Wähler) in seinem Wahlkampf zu unterstützen", doch konnte sie

sich offenbar kein Gehör verschaffen wegen lauter "Hau-ab"-Rufe - siehe:

http://cams21.de/12-10-12-angela-merkel-in-stuttga...

Wurde darüber in den Medien (TV, Rundfunk oder in der Presse darüber berichtet?

Update:

Sehe und höre mehrfach täglich die Nachrichtensendungen der Fernsehsender,

lese mmer den Videotext des ZDF aber weder dort noch in den von mir gelesenen

Zeitungen wurde auch nur eine Silbe über die Hau-ab-Rufe erwähnt - davon er-

fuhr ich erst durch ein Video, das mir eine Bekannte per E-Mail sandte – deshalb

wurde die o.a. Frage gestellt. Immerhin ist es kein unbedeutendes Ereignis, wenn

einer Regierugnschefin – zumal in Wahlkampfzeiten - derartiges widerfährt und es

ist merkwürdig, wenn darüber nicht berichtet wird.

13 Antworten

Bewertung
  • Beste Antwort

    Mir ist auch nichts bekannt, dass in den Medien langatmig über die Merkel-Wahl-Rede in Stuttgart berichtet wurde. Vielleicht wurde es im Fernsehen nur kurz angeschnitten.

    Da die meisten Medien wie Bild, TV auch Geld dahinter steht usw. der CDU/CSU und FDP nahe stehen ist es verständlich das sie von so einem Wahlkampf nicht gerne berichten und, es am liebsten nicht hätte geschehen dürfen.

    Deshalb war es hauptsächlich nur bei google zu finden, aber wenn die meisten Medien nicht viel über diesen Auftritt berichten, wer kommt dann noch auf die Idee mal woanders zu recherchieren?

    Man hat ja auch noch andere Dinge zu tun.

    Hätten diese "Hau-ab" Rufe der SPD, Grünen, Piraten und die Linke gegolten, dann hätten diese Medien, sowie auch Videotext (die Bild verständlicher Weise wieder in den größten Lettern auf der ersten Seite) dem Volk natürlich liebend gerne tagelang davon berichtet.

    Trotzdem Danke für den Link.

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Ich war dabei und habe in den Medien nicht derartiges gelesen!

  • ?
    Lv 4
    vor 8 Jahren

    Ich habe nur im Fernsehen gesehen, daß, als sie in Stuttgart angekommen ist, sie mit lauten Buh-Rufen empfangen wurde.

    Daraufhin hat sie gesagt: "Ganz schön laut hier". Also ich fand´s witzig.

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Zum Glück sind wir in einer Demokratie. Wäre dies dem chinesischen Regierungschef passiert, wäre nicht sehr lange gebuht worden.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 8 Jahren

    Davon habe ich auch nichts mitbekommen.

    Es ist doch viel wichtiger, darüber zu berichten, wenn sich unsere Bundes- Angela ein Fußballspiel unserer Nationalmannschaft im Stadion anguckt, und vielleicht noch einen Abstecher in die Kabine der Jungs macht...;-)

    Also weißte, du solltest schon Prioritäten setzen! *Ironie off

  • Verena
    Lv 6
    vor 8 Jahren

    Naja sowas wird wohl tunlichst nicht im TV gezeigt, würde es doch die Realität widerspiegeln, dass die Merkel nun doch nicht so beliebt in Deutschland ist, wie man uns gerne Glauben machen will..

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Da die von eigenen Gnaden selbst ernannte "Kanzlerin aller Deutschen" nur von 22,4 % aller Wahlberechtigten Deutschen gewählt wurde, reflektiert dieses, unter dem Deckel der Medien verschwundene wahre Denken, der meisten Deutschen, zu der Merkel und ihrer Regierung.

    tm

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    wenn ein paar hundert betrunkene in stg rumgröhlen,ist das auch keine grosse meldung wert.

  • kurt j
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    ich weiß nicht welchen tv sender alle die antworten empfangen und nichts gesehen haben wollen, ich habe hier in NL die ARD ZDF RTL und weiter 85 sender davon 10 deutsche und alle haben zumindest einen Ausschnitt davon übertragen

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    Ich habe davon indirekt etwas gelesen, dabei ging es allerdings hauptsächlich um Folgeerscheinungen:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fd...

    Die Eingabe von "merkel stuttgart" fördert mit Leichtigkeit die Erkenntnis zutage, dass neben der lokalen Presse auch Spiegel, Welt, taz, der SWR und weitere Medien davon berichteten. Wie kommt's, dass du das übersehen hast?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.