Roller versicherungspflichtig?

Hallo zusammen,

ich plane mir derzeit einen kleinen Roller zuzulegen. Nur für kurze Strecken (Arbeit usw.), wo sich ein Auto nicht lohnt.

Ich habe mir den hier angesehen: http://www.neckermann.de/Mokick%20Retro%20Star%204...

Ich habe nur den normalen Autoführerschein. Mit dem darf ich ja bis zu 50ccm fahren. Sofern ich richtig informiert bin.

Des weiteren weiß ich nicht, wie das mit der Anmeldung und Versicherung bei so einem kleinen Roller ist. Die werden ja nicht wie Autos oder größere Zweiräder angemeldet oder?

Wäre klasse, wenn ich hier ein paar Infos bekommen könnte, bzw. wo ich sie her bekommen.

Vielen Dank vorab!

Grüße

Özlem

3 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 9 Jahren
    Beste Antwort

    dafür mußt du ein Versicherungskennzeichen bei der Versicherung kaufen, ist immer gültig von 01.03. bis Ende Februar, gibts bei jeder Versicherung und kostet knapp 50€...

  • Anonym
    vor 9 Jahren

    Versicherungspflichtig Ja, auf jeden Fall. Papiere vom Roller + Personalausweis mitnehmen und zur nächsten Versicherung gehen, dort bekommst du dann sofort das Kennzeichen. Aber Achtung: Versicherungsvergleich lohnt, auch bei Rollern. Mehr musst du nicht machen!

  • Habu
    Lv 7
    vor 9 Jahren

    Du kannst jederzeit eine Versicherung machen . Meine Agentur ist ganz in der nähe

    und fahre da hin undbezahlel das neu Kennzeichen und kann dann losfahren .Ab

    1. März sind die Kennzeichen dann für ein Jahr gültig. Ab 1. Mai kostet es ca . 10e

    weniger . Bei der Huk zahle ich 12 Monate ca 48 e . Wenn du dich einmal bei einer

    bei einer Versicherungangemeldett hast ,bekommst du rechtzeitig Post und kannst

    das neu Kennzeichen per Überweisung bestellen und es wird mit der Post zugeschickt.

    Autoführerschein berechtigt dich zum fahren. Einen Schraubenzieher braucht du auch

    um das Kennzeichen selber an zuschraubenn . Viel Spaß :))

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.