Luisa fragte in Politik & VerwaltungPolitik · vor 8 Jahren

Warum ist Deutschland ein Industrieland?

Ich möchte die heutige Situation wissen also warum es heute immer noch ein Indusrieland/ ein hoch einwickeltes Land ist.

Danke

7 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Jahren
    Beste Antwort

    Die Kernindustrie in Deutschland war Kohleabbau 3 – 10 km unter der Erde, Hochöfen für Stahlgewinnung. Die Kohle war die Kernenergie in EUROPA. Ab 1955 wurde das Heizöl für 10 Pfenninge, heute 5 EUROCENT eingeführt. Privathaushalte, wie auch Industrie stellten auf Oel um, wodurch die Arbeitsplätze im Kohleabbau verloren wurden. Jedes Jahr wurde das Oel teurer. Der Preis von heute ist bekannt. Textilherstellung, die ab 1955 aus Lohnkostengründe nach Asien ging. weltbekannt Qualitätsmesser, Besteck, Scheren aus Solingen, Chemieherstellung an Deutschen Flüssen, Uhrenherstellung im Schwarzwald, in Sachsen, Lokomotiven – und Waggonbau in Uerdingen/Rh, München – Augsburg – Nürnberg = MAN, Autobau: Adler, DKW, HORCH, MAYBACH, WANDERER in Sachsen. BMW in München, MERCEDES in Sindelfingen, NSU in Neckarsulm, PORSCHE in Stuttgart. Jedes Jahr melden Deutsche Erfinder viele Patente an. Deutschland ist Vorbild für Japan und CHINA. CHINA hat voll die Deutsche Industrie Norm für seine Industrie, Strassen - und Hochbau übernommen, genannt die D I N - Norm.

    Der Großvater meiner Mutter ging morgens 3 Stunden zu Fuß in seine Arbeit am Hochofen,

    arbeietet 12 Stungen und ging 3 Stunden wieder nach Hause.

    Pferde mit Straßenbahnwaggons gab es nur in Deutschen Großstädten.

    Dann hatte er noch seinen Garten zu versorgen, damit die Familie als Selbstversorger

    über die Runden kam.

    Da blieb nicht viel Zeit zum Schlafen.

  • Anonym
    vor 8 Jahren

    In Deutschland wurde seit dem 19. Jahrhundert am Niederrhein, in Baden, in Württemberg,

    in Sachsen, aus kleinen mechanischen, mit immer wieder neuen technischen Erfindungen,

    organisch gewachsen, bis zu internationalen Konzernen entwickelt.

    Die strenge Erziehung der Bevölkerung in der Vergangenheit, auf Disziplin, Ehrlichkeit,

    Treue, gute fachliche Ausbildung, die Lust der Deutschen ihre Arbeit zu optimieren,

    hat Deutschland an die Welt-spitze der Warenexporteure gebracht.

  • vor 8 Jahren

    WEil es hochentwickelt ist und noch genügend INdustrie und Fabriken hat.

  • vor 8 Jahren

    Weil ein wesentlicher Anteil der erwirtschafteten Leistungen in der Bundesrepublik industriell gefertigte oder verarbeitete Güter sind.

    Eigentlich ist die Bundesrepublik ein Industrie-/ Dienstleistungsland, denn auch der Anteil der Dienstleistungen am BIP sind wesentlich.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 8 Jahren

    Noch ist es ein Industrieland und hoch entwickelt, aber ich denke wenn man die Zeit verpasst wird es bald anders werden, es werden einfach zu viele Sachen in China produziert und China wird immer größer, ich hoffe nur, dass man endlich wieder in Deutschland mehr Forschergeist eentwickeltund Dinge zu Stande bringt die für die Zukunft nützlich sind, wir haben Autoindustrien, Solaranlagen werden gebaut und Windkraft, aber wo diese Energie eingespeist werden kann wurde noch nicht erforscht, erst hätte man sich damit aus einander setzen müssen und dann diese Dinge entwickeln müssen wo bekommt man den Strom her für Elektroautos wenn keiner da ist weil keine Sonne scheint, kein Wind geht, so sieht es aus und ich denke da müßte man sich technisch weiter entwickeln, diese alten Industrien haben bald ausgedient wir brauchen hhoch technischbegabte Menschen die man auch fördern muss und denen man auch bestimmte Prioritäten einräumen muss und sollte so dass diese nicht ins Ausland abwandern, es kostet eben ein bisschen mehr, aber man kann doch stolz sein, wenn man Made in Germany sagen kann und Qualität ist immer noch gefragt denke ich, man muss sich eben ändern so wie sich das Klima ändert.

    Quelle(n): Meine Antwort
  • vor 8 Jahren

    Weil es von den Politikern alles so gedreht wird das die Reichen noch reicher werden und die Armen noch ärmer. Und so lange alle glauben dass es uns gut geht ist doch alles ok. Sozialerbetrug auf höchstem Niveau.

  • w313g
    Lv 7
    vor 8 Jahren

    Weil die Deutschen nach dem Krieg begannen, zu arbeiten.

    Die anderen Nationen, jedoch, profitierten temporär vom fortschrittlichen Vordeutschland, also dem Deutschland, in welchem Hitler regierte.

    Sie annektierten, gewissermaßen, stahlen die Maschinen hier und brachten sie zu sich nach Hause.

    Die Deutschen mussten ihre grauen Zellen anstrengen, um neue Möglichkeiten der Fabrikation zu ersinnen.

    Sie erfunden neue Maschinen.

    Sie wurden dadurch reicher wie die Diebe, u.a..

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.