JoJo fragte in TiereKatzen · vor 9 Jahren

Katze mauntz mich an, wenn ich vor dem Nest ihrer Babys bin?

Meine Katze hat 8 Tage alte Babys und immer wenn ich mich vor das Nest setzt fängt sie an laut zu schnurren und mich anzumaunzen. Es ist kein bösartiges Maunzen (kein Fauchen etc.) Sie lässt mich ihre Kitten streicheln und hochnehmen. Doch ich verstehe dieses Gemaunze nicht. Deutet sie mir etwa an, fortzugehen und sie allein zu lassen oder "unterhält" sie sich einfach? Oder droht sie gar? Das Schnurren bricht dann ab bzw. wird leiser wenn ich mich entferne.

12 Antworten

Bewertung
  • Wilken
    Lv 7
    vor 9 Jahren
    Beste Antwort

    Nein, sie freut sich eher über die Zuwendung. Eine Katze kann zur Furie werden wenn sie ihre Katzenkinder gefährdet sieht.

  • Anonym
    vor 9 Jahren

    ...das hört sich doch gut an...wenn sie dich nicht haben wollte, würde sie eine ganz andere abwehrreaktion zeigen...nein, sie zeigt dir, wie stolz sie auf ihre kinder ist...

    ...wusstest du, dass katzen ca. 11 verschiedene laute haben, um sich verständlich zu machen...??...die muss man erst mal lernen.... :-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schnurren

  • Anonym
    vor 9 Jahren

    schnurren kann auch ein zeichen für angespanntheit oder unsicherheit sein....

  • vor 9 Jahren

    Ganz normaler Instinkt der Katzen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 9 Jahren

    ja, das kenne ich auch.

    ich habe es als einladung zur bewunderung der pracht-brut gedeutet und die mütter haben meine zuwendung dann auch immer genossen.

    naja, kann man ja vielleicht auch verstehen....

    vor der geburt konnte "mulle" sich von dir beschmusen lassen, wann immer sie lustig war.

    jetzt muss sie sich die meiste zeit um ihre kinder kümmern und kann nicht einfach so ab hauen...

    naja, vielleicht vermenschliche ich die katzen jetzt doch zu sehr, aber ich glaube, auch die haben so was ähnliches wie "mutter-stollz" ;-)

    Quelle(n): fast 45 jahre in freiwilliger knechtschaft dieser bezaubernden "tyrannen"
  • vor 9 Jahren

    Katzen schnurren auch, um sich in Stresssituationen zu beruhigen. Das machen sie auch, um ihre Babys zu beruhigen. Es kann also sein, dass sie beabsichtigt ihre Jungen zu beruhigen, weil sie unruhig werden, wenn du kommst. Wenn du eine Katze aus dem Nest nimmst, ist das ja auch Stress für die Kleine. Die Miauen, weil Mama nicht mehr da ist und es ihnen unheimlich ist (die können ja noch nicht mal sehen wer sie da hochnimmt). Muttis schnurren beruhigt.

    Katzen untereinander kommunizieren nicht, indem sie sich gegenseitig anmiauen. Sie merken aber recht schnell, dass ihre Besitzer über Sprache kommunizieren. Wenn Katzen merken dass wir uns freuen wenn sie uns anmiauen, oder sie dann Aufmerksamkeit bekommen, machen sie es öffter, wenn sie irgendwas wollen. Einige Katzen erzählen dir ihr halbes Leben, wenn sie denken du freust dich da drüber. Das Miauen bei deiner Katze kann vieles heißen. Natürlich kann es eine einfache nette Begrüßung sein. Miaut deine Katze vorwiegend dann, wenn du z.B. eines der Jungen hochnimmst, kann es sein, dass es so viel heißt wie "gib mir das mal bitte wieder". Nimm die Kleinen bitte in dem Alter noch nicht so auf den Arm, dass sie außer Sichtweite der Mutter sind. Das mögen die absolut nicht und fordern sich die Kleinen meist wieder ein.

    Hätte deine Katze ein Problem damit, dass du an ihre Jungen gehst, würdest du das recht deutlich merken. Dass sie dich an die Kleinen lässt ist also schon mal ein Vertrauensbeweis. Als ich klein war hatten wir auch eine Katze, die ab und an Junge hatte. Ich durfte da auch immer ohne Probleme dran und die Kleinen streicheln. Irgendwann bekam ich aber ein leicht motziges Miauen von der Mutter. Bei ihr hieß das, dass sie bitte schön auch mal gestreichelt werden wollte XD Wenn ich dann irgendwann mal eine Kleine raus genommen habe, stand die Mutti auf und hat sich ihr Baby wieder ins Nest geholt.

  • Anonym
    vor 9 Jahren

    Lass ihr möglichst viel Ruhe. Stell dir vor, du hättest gleichzeitig mehrere Säuglinge zu versorgen. Das ist Schwerstarbeit. Stell ihr gutes Futter und ausreichend frisches Wasser in die Nähe und lass sie zufrieden, bis die Kitten die Augen auf haben und herumlaufen.

  • vor 9 Jahren

    sie hat halt angst, du könntest den kindern was antun!

    das ist instinkt!

  • vor 9 Jahren

    Kann sein, daß sie lieber ihre Ruhe hätte. Sie sorgt sich um ihre Babies.

  • vor 9 Jahren

    Es kann ein fragendes Maunzen sein ("Du gibst mir meine Babys aber schon wieder, oder?") oder auch ein stolzes Maunzen ("Sind sie nicht schön, meine Kleinen?"). Katzenmütter schnurren übrigens nicht, um sich mit dir zu unterhalten: Die zeigen damit ihren Babys nur, wo sie sind, weil die am Anfang noch nichts sehen können und sich am Schnurrgeräusch der Mutter orientieren. Daher ist es auch unheimlich wichtig, dass du sie immer in die Nähe von Mamas Bauch legst; aber eigentlich solltest du sie gar nicht hochnehmen, bis sie selber laufen können. Auch nicht, wenn Mama mal kurz weg ist; die brauchen die Geschwisterwärme. Du kannst sie ja auch mal kurz streicheln ohne sie hochzunehmen. Du wirst noch viel Spaß mit den jungen Katzen haben, sobald sie ihre ersten Schritte machen, kleine Krallen und Zähne haben, und überall hinpinkeln.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.