Sarah U fragte in TiereSonstiges - Tiere · vor 9 Jahren

mottenplage, was tun?

bei meiner mutter im haus sind urplötzlich viele motten aufgetaucht.

wir wissen nicht woher sie kommen und wie sie reinkommen.

sie sind (bisher jedenfalls) nur in der küche.

leider gehen sie nicht in die aufgehängten mottenfallen, die schlauviecher!

habt ihr tips, wie wir sie loswerden?

oder muß da schon der kammerjäger kommen?

5 Antworten

Bewertung
  • Nina
    Lv 5
    vor 9 Jahren
    Beste Antwort

    Das sind Lebensmittelmotten. Du musst wirklich grosszügig wegwerfen. Reis, Mehl Gewürze und und und. SIe legen überall ihre Larven ab. Alles gut auswaschen. Und schau Dir jede Packung an, auch wenn sie verschlossen ist, sie kommen dadurch. Ich hatte das vor Jahren mal gehabt. Ich hab wirklich alles aus dem Würzschrank weggeworfen, weil sie einfach in jede geschlossene Packung kommen. Und dann gründlich alles reinigen, und Lebensmittel wirklich besser verpacken. In Tupperschüsseln oder so. Ich kann Dir sagen. Es ist so eklig. Versteh Dich gut. Selbst in gewürzen waren sie drin, oder Sossenbinder. Hol die einlageböden vom Schrank auch raus. Alles gründlich kontrollieren und auswaschen.Viel Glück.

  • vor 9 Jahren

    yup.....alle Lebensmittel durchsuchen. Ihr werdet erstaunt sein wo die Motten oder die Larven ueberall drinstecken. Leicht zu erkennen an kleine "Spinnweben" die oft an den Packungsinnenseiten kleben oder klumpige Stellen in Mehl, Gries usw. Auch die Schraenke und Ecken inzpizieren. Da es sich um Lebensmittel und die Aufbewahrungsorte handelt wuerde ich von Giften abraten. Wegschmeissen, Gummihandschuhe anziehen gut saubermachen, alles zerdruecken was kreucht und fleucht. Dann neue Lebensmittel einkaufen und alles in festverschlossene Behaelter aufbewahren. Nach moeglichkeit im Gefrierschrank oder Kuehlschrank. Wenn ihr einkaufen geht, achtet darauf was sich in den Regalen so abspielt. In der Nudel, Reis oder Mehlabteilung mal einige Packungen genauer ansehen. Und auch nachdem alles gereinigt und neu ist; wachsam sein. Einige von diesen kleinen Viechern koennen leicht zu uebersehen sein und dann koennt ihr wieder von vorne anfangen......

  • vor 9 Jahren

    Da müßt ihr jetzt schnell handeln, bevor sie sich richtig einnisten.

    Alle offenen Lebensmittel entsorgen. Schränke auswischen und alle, die sich verrücken lassen auch hinten reinigen. Insektenfallen für Getreidemotten auslegen und Insektenmittel sprühen. Neue Lebensmittel nur in gut verschraubbaren Gefäßen aufbewahren. Am besten im Kühlschrank, da die Larven der Motten es z. B. schaffen unter Plastikschraubverschlüsse zu kommen.

    Eingefangen haben könnt ihr sie euch mit Mehl, Müsli, trockenem Katzenfutter, Vogelfutter, Kakaopulver. Eigentlich allem wo Getreide drin ist.

  • vor 9 Jahren

    Hmm... also bei mir tun die Klebefallen ihren Dienst ganz gut. Ich muss sie halt dauerhaft verwenden und immer rechtzeitig alle 8 Wochen wechseln, weil die Viecher sonst wiederkommen *nerv*

    Man kann auch Schlupfwespen besorgen, das sind natürliche Feinde der Motten und fressen sie auf. Die sind so klein, dass man sie gar nicht sieht und wenn keine Motten mehr da sind, sterben sie oder fliegen halt nach draußen.

    http://www.schneckenprofi.de/schlupfwespen-trichog...

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 9 Jahren

    Da musst du viele Mottenfallen aufstellen!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.