Medizinische Frage zur BSG?

Was ich weiß: die BSG ist erhöht bei Entzündungen, da sich durch diese die Plasmaproteine verändern und dadurch wiederum die zellulären Bestandteile "zusammenkleben" , somit schwerer werden und absinken.

Das finde ich überaus logisch.

Was ich nicht verstehe: warum kommt es bei einer Polyglobulie o Polycytemia vera dann zu einer verlangsamten BSG? Durch die übermäßige Zellanzahl müßte die Säule doch schneller sinken, nicht langsamer???

Vielen Dank im voraus!!!!!!!

1 Antwort

Bewertung
  • vor 9 Jahren
    Beste Antwort

    Das ist ALLES überaus logisch. Wenn Du den ersten Teil verstehst und logisch findest, denke bitte in den gleichen Bahnen weiter.

    1: Bei entzündlichen Prozessen bekommst Du Erytrozytenagglomeration durch die Agglomerine. Diese führen zu grösseren Partikeln, die schneller absinken.

    2: Bei Polyblobulie hast Du keine Agglomeration, nur mehr Partikel, aber von kleiner (bzw. normaler) Grösse. Die sinken per se nicht schneller als normal.

    3: innere Reibung. Höhere Konzentration von Partikeln in einer Flüssigkeit führt zu einer Steigerung der innereren Reibung, die Partikel behindern sich sozusagen gegenseitig, und das führt zu.....siehste, geringere Senkung.

    Quelle(n): Findest Du in jedem Physiologie-Lehrbuch.
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.