fknth fragte in Wissenschaft & MathematikChemie · vor 10 Jahren

Wie kann ich am besten meine Waschmaschine entkalken?

Eine nicht mehr ganz neue Maschine. Frontlader mit Bullauge. Sollte ich die mal leer waschen lassen mit einem Liter Essig drinnen? Zitronen-Essenz? Ich möchte ungern Chemie benutzen (Calgon oder so).

Update:

Nachtrag: Besser Obstessig oder Weinessig oder ist das egal?

7 Antworten

Bewertung
  • Lilly
    Lv 7
    vor 10 Jahren
    Beste Antwort

    Essig-Essenz geht auch - die helle und nur verdünnt, sonst machst Du mehr kaputt als Du entkalkst.

  • vor 10 Jahren

    Entkalken sollte effektiv und wirksam sein!

    Ich stelle mir die Frage wie stark deine Maschine verkalkt ist!

    Wenn sie total verkalkt ist... bzw. die Heizstäbe... dürfte es sehr schwer sein, diese festen

    Kalkschichten überhaupt zu entfernen!

    Bei leichter Verkalkung sieht es anders aus!

    Es tut mir leid dir keine Alternative anbieten zu können!

    Ein Liter Essig reicht niemals zum Entkalken aus!!! Wird sofort beim Waschvorgang verdünnt!

    Die Heizstäbe etc. sind von einer festen!!! Kalkschicht umgeben!...

    Das wird so nicht klappen! Denn die Zusätze Essig,Essigessenz..Zitronensäure werden

    ja - durch den Wasch bzw. Spülvorgang stark verdünnt! Also unwirksam!!!

    Essig und Essigessenz riechen stark!

    Alles in allem eine recht umständliche und unwirksame Sache!

    Calgon ist einfach unschlagbar zum Waschmaschine entkalken!

    ...einfach, effektiv und wirksam ...

    Ich mache keine Werbung für Calgon...sondern erzähle nur meine Erfahrungen!

    Blitzblanke Heizstäbe sparen Strom und heizen die Maschine schneller auf!

    Ich würde Calgon nehmen!

    Evtl sogar mehrmals hintereinander! Je nach Grad der Verkalkung!

    Alles andere ist "Murks"!...

    Hier sind Links die dir bestimmt weiterhelfen:

    http://www.gutefrage.net/frage/ist-es-wirklich-der...

    und

    http://www.gutefrage.net/frage/waschmaschinen-lebe...

    und

    http://www.gutefrage.net/frage/leben-waschmaschine...

    und

    http://www.gutefrage.net/frage/bin-ich-krass-drauf...

    im Prinzip kann man auf Entkalker verzichten, zumindest sind da neuere, modernere Waschmaschinen da nicht so empfindlich, allerdings ist die Wasserhärte in allen Regionen unterschiedlich. Ist die Wasserhärte höher als 3, empfiehlt sich immer, einen zusätzlichen Entkalker zum Waschmittel hinzuzufügen, auch wenn die meisten Vollmaschmittel schon Wasserenthärter enthalten, was aber kaum ausreicht, die Heizstäbe zu verschonen.

  • vor 10 Jahren

    Warum willst Du die Maschine entkalken? Hast Du sie aufgemacht und die Heizstäbe sind verkalkt?

    Jedes normale Vollwaschmittel hat automatisch einen Entkalker enthalten, selbst in Köln läuft eine Waschmaschine noch, die ich einer Freundin vor 21 Jahren überließ (Bosch) ohne jedes zusätzliche entkalken.

    Es ist bei modernen Waschmitteln nicht notwendig dazu Chemie oder Essig zu verwenden.

    Aber wenn es beruhigt: Weinessig reicht aus, aber wenn die Kalkschichten dann abplatzen müssen sie auch entfernt werden, sonst ist es ein Paradies für "Silberfischchen" (Krebsart) und Pilze aller Art!

  • Steini
    Lv 6
    vor 10 Jahren

    Ja. Mit Essig, ist am besten.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Knorke
    Lv 4
    vor 10 Jahren

    Essig oder Zitronenseuere greifen meines erachten die Gummidichtungen an,entkalker müsste ausreichend sein.

  • vor 10 Jahren

    Hammer + Meißel!

  • vor 10 Jahren

    Ich würde eine wässrige, konzentrierte Zitronensäurelösung nehmen, das geht normalerweise besser ab als verdünnter Essig.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.