Kann mir jemand nen Kreditkartenanbieter mit guten Konditionen empfehlen?

Ich bevorzuge eigentlich Bargeld. Wenn ich aber verreisen will wär es gut mir ne Kreditkarte zuzulegen. Hab aber keine Ahnung von den Konditionen? Welchen Kreditkartenanbieter könnt ihr mir empfehlen und warum?

Update:

@ ludmila

prepaidkarten haben schlechte konditionen............ich will aber gute, möglichst ohne gebühren...........in die schuldenfalle tappen meiner meinung nur shoppingsüchtige, und ich bin davon das gesamte gegenteil..........

7 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Antwort: Für Urlaub, besonders im außereuropäischenAusland, ist eine Kreditkarte unabdingbar, denn wenn man z.B. in einem außereuropäischen Land krank wird, sich ambulant behandeln lassen muss, kann das erst einmal gut ins Geld gehen, denn auch wenn man eine Reisekranktenversicherung hat, muss man ambulante Behandlungen erst einmal selbst bezahlen.

    Wir haben unsere über Barclay-Card, sind damit sehr zufrieden. Außerdem bekommt man sowohl eine VISA- als auch eine Mastercard, damit ist die Bezahlung immer problemlos. Normalerweise lassen wir dann nach dem Urlaub den Betrag komplett abbuchen. Einmal hatten wir allerdings das Pech, dass uns gleich nach dem Urlaub erst eines unserer Fenster aus dem Rahmen gekippt ist - also neues Fenster -, dann haben sich kurz hintereinander auch noch Herd und Waschmaschine von uns verabschiedet, also waren Neuanschaffungen angesagt, der finanzielle Rahmen wurde dadurch dann etwas eng. Da war es auch kein Problem, den Betrag der Kreditkartenrechnung in Teilbeträgen nach eigenen Wünschen abbuchen zu lassen. Und selbst die Teilbeträge kann man jederzeit erhöhen, um schneller zu bezahlen. Die sind da sehr flexibel und was mir besonders wichtig ist: man kann alles online und wirklich sicher abwickeln.

    Nachtrag: Bei Barclay-Card beträgt der Jahresbeitrag für die Kombination VISA und MasterCard

    € 23,--, das erste Partnerkarten-Doppel gibt es kostenlos dazu. Das finde ich nicht zuviel. Von Kreditkarten, die überhaupt keine Gebühren kosten, würde ich die Finger lassen. Kostenlos ist nichts. Vermutlich sind bei kostenlosen Kreditkarten die Abhebungsgebühren immens hoch, so dass auf diese Weise die Gebühren deutlich höher sein dürften.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Kann meinem Vorrednet nur zustimmen mit der DKB - habe mir damals über http://www.ab-ins-ausland.info/ meine Karte geholt weil ichviel rumgereist bin.

    TOP Service (immer telefonisch erreichbar), keinerlei Jahresgebühren, keine Kontogebühren fürs Girokonto und überall kann ich damit weltweit abheben - in manchen Ländern werden zwar dennoch Gebühren von den ausländischen Banken erhoben aber diese werden von der DKB erstattet! Kann ich somit nur bestens empfehlen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Gehe auf die Seiten der KQB oder der DKB. Beide sind kostenlos

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Kann auch nur der Barclaycard zustimmen. Vor allem, da nicht monatlich abgerechnet wird, und eben die Wahl zwischen VISA und Mastercard hat.

    Manchmal wird diese am Flughafen angeboten, dann bekommt man noch ein paar Sonderkonditionen, wenn man sich direkt vor Ort dafür entscheidet.

    Eine Überlegung wert, falls sich die Chance gerade bietet.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    hab mir seit geraumer zeit die gebührenfreie

    Master-Card Gold

    zugelegt mit der hier auch geworben wird.

    ich muss sagen bei alter ,gesunder skepsis hab ich mit der bisher wirklich nur gute

    erfahrungen gemacht.

    dein kreditlimit wird stetig erhöht,wenn deine rückzahlungen pünktlich eingehen.

    die anmeldung ist auch ganz easy.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hol dir eine Preped Kreditkarte, da läuft du nich gefahr in die Schuldenfalle zu tappen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Barclaycard, einfach deshalb, weil du dort eine VISA, eine Mastercard und noch eine EC-Karte bekommst, und deshalb, weil du das Geld nicht sofort vollständig im nächsten Monat bezahlen musst, wie es z.B. bei den Sparkassen üblich ist, sondern in kleinen Raten. Es ist also tatsächlich eine "Kreditkarte"

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.