Jerry
Lv 7
Jerry fragte in Gesellschaft & KulturSprachen · vor 9 Jahren

Gibt es ein deutsches Wort für "Anglizismus"?

Der Ausdruck wird ja gerne genutzt, besonders in Diskussionen um den Zufluß neuer Worte in die deutsche Sprache. Nun dürfte es gerade für diejenigen, die dem eher ablehnend gegenüberstehen, unangenehm sein, ein fremdsprachiges Wort zu nutzen.

Auch wenn ich die Sache etwas anders sehe, bin ich doch neugierig. Gibt es ein deutsches Wort dafür, oder müßten Personen, die Fremdworte meiden, eine komplizierte Umschreibung nutzen?

Update:

P.S.: An diejenigen, die das anders sehen: Soweit ich das beurteilen kann, ist Anglizismus ein lateinisches Fremdwort. Bin gerne bereit, drüber zu diskutieren.

11 Antworten

Bewertung
  • vor 9 Jahren
    Beste Antwort

    Anglizismus, ist das nicht halb deutsch halb griechisch? Angeln waren ein germanisches Völkchen in England und der -ismus kommt von den Griechen. Latein ist das doch bestimmt nicht.

    Verenglischung hört sich doof an.

  • vor 9 Jahren

    Anglizismus ist doch ein deutsches Wort... findest du in jedem Duden. .. englisch Anglicism

    ... Verenglischung hoert sich doch irgendwie Sch..ss an :-)... oder seeehr deutsch.

  • vor 9 Jahren

    Ich will ja wirklich nicht klug ******** ... aber ich denke Anglizismus ist ein deutsches Wort - genau wie Arabismus, Amerikanismus oder Slawismus .... ?!?!?!

    Brauchen wir gar nicht zu diskutieren .... hier der Auszug aus dem Duden .... der ist so herrlich diplomatisch ... demnach haben wir alle ein bißchen Recht :-) ... ist das nicht schön:

    ...is|mus <teilweise unter Einfluss von engl. -ism bzw. fr. -isme aus (n)lat. -ismus, dies aus gleichbed. gr. -ismos>: Endung männlicher Substantive mit den folgenden Hauptbedeutungen: 1. philosophische, politische, künstlerische Lehrmeinung od. Richtung, häufig in Verbindung mit Eigennamen, z.B. Impressionismus, Marxismus. 2. Gesamtheit von Vorgängen, Erscheinungen od. Anschauungen, z.B. Organismus, Magnetismus, Synkretismus. 3. Abweichung von einem normalen Zustand, z.B. Mongolismus, Albinismus. 4. Spracheigentümlichkeit, z.B. Amerikanismus. 5. Gesamtheit von bestimmten Einstellungen, teilweise mit abwertender Bedeutung, z.B. Fatalismus, Provinzialismus; vgl. ...izismus.

    Quelle(n): Duden
  • "ein Wort der englischen Sprache als Fremd- oder Lehnwort in einer anderen Sprache"

    Quelle(n): Wiktionary
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 9 Jahren

    Englischifizierung

  • Anonym
    vor 9 Jahren

    Verenglischung

  • spratt
    Lv 4
    vor 3 Jahren

    Du solltest dich mal nicht auf die Übersetzung von dad and mom versteifen wenn es um Informatik geht, siehe zb auch "parent itemizing" Meines Wissens nach wird parent normalerweise auch nicht gebraucht um einen von beiden Elternteilen zu beschreiben

  • vor 9 Jahren

    Das "Angl-" kommt von ANGLo-Saxons auf Deutsch müsste es dann wohl AngElizismus heißen,da es von Angelsachsen kommen

  • vor 9 Jahren

    Wie hier bereits erwähnt wurde, ist die Endung '-ismus' griechischen Ursprungs. Die letzten Sprachpuristen, die selbst diese lateinischen und griechischen Lehnwörter aus der deutschen Sprache am liebsten getilgt hätten, trugen auch gerne braune Uniformen und hoben stramm die Hand zum Gruß. Das macht die Diskussion um solche Themen auch immer so problematisch.

    Mir wäre jedenfalls kein deutsches Wort bekannt, dass den Begriff Anglizismus ersetzen könnte, schon gar nicht, wenn er nicht gleich versteckt eine Wertung mit vermitteln soll.

    Selbst die 'Kameraden', die im 'weltweiten Netz' 'Heimseiten' ansteuern, habe ich bisher kein anderes Wort verwenden sehen.

  • ja klar, Verangelsächsigung.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.