Partei wählen warum.-.?

Welche Partei, würdet ihr warum wählen?

bitte mit Argumend und beispiel

Dnke

9 Antworten

Bewertung
  • vor 10 Jahren
    Beste Antwort

    wenngleich ich nicht mit allem zufrieden in, werde ich wieder die schwarzen wählen, weil ich der festen überzeugung bin, dass wir mit einer rot-grünen regierung auch schon unter dem euro-rettungsschirm wären. das wichtigste ist am ende immer das geld - und damit können gerade die roten überhaupt nicht umgehen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • ?
    Lv 5
    vor 10 Jahren

    parteien sind gelinde gesagt verbrecherische organisationen.

    und wenn abgeordnete nach gewissen entscheiden sollen, aber nach fraktionszwang handeln, so genügt mir das schon....

    keine einzige partei entspricht dem was ich von der regierung erwarte.

    Quelle(n): Bei den Wahlzetteln finde ich fehlt immer noch die Wahlmöglichkeit “Ich werde meine Interessen lieber selbst wahrnehmen”.
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Arthur
    Lv 4
    vor 10 Jahren

    Prinzipiell sollte jeder mündige Bürger oder jede mündige Bürgerin zum Wählen gehen.

    Wenn du dich für keine Partei aufgrund von deren Wahlprogramm entscheiden kannst entscheide nach deinem Gefühl oder vielleicht gibt es in dieser Partei Menschen die dir sympathisch erscheinen. Personen die vielleicht einen scharfen Intellekt haben oder die gute Rhetoriker sind (oder welche die echte Visionen vertreten). *okay - der schuss könnte auch nach hinten los gehen*

    wenn wirklich gar nichts in Frage kommt, kannst du immer noch ungültig wählen. also gar kein Kreuz machen oder gleich fünf Kreuze auf einmal.

    :))

    die die absichtlich ungültig wählen nennt man auch Protestwähler - dann ist man wenigstens rein von der Statistik her erfasst.

    Quelle(n): bin selber schon mal gewählt worden, wenn auch nur einmal als Klassensprecher und einmal als Spielführer in der FB-Mannschaft
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 10 Jahren

    Das musst du selbst überlegen, wer deine Interessen besser vertritt. Kannst im Internet die Partei programme lesen. Keine Partei kann alles vertreten, aber eine Richtung in die die Politik gehen soll...Wenn dir keine gefällt, wähle eine kl. Partei wie die Piraten oder Tierschutz....sonst geht deine Stimme verloren.

    P.s. Würde noch die wahl dazu schreiben, denn da gibt es auch unterschiede

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Tifi
    Lv 7
    vor 10 Jahren

    Man sollte die Partei wählen, die den eigenen Interessen am meisten entspricht.

    Wenn was nicht so läuft, wie man denkt - die Abgeordneten kritisch fragen.

    Wer nicht wählt, sollte sich nicht das Recht zur Kritik nehmen.

    Quelle(n): Ich stehe hinter meiner Abgeordneten -))
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Ich werde ungültig wählen das nächste Mal dann kann mir niemand sagen ich wäre ein Nicht-wähler dann bin ich nur ein Ungültig-Wähler.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wilken
    Lv 7
    vor 10 Jahren

    Ich kenne kein Argument dafür, weil sie alle ihre Wahlversprechen nicht einhalten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    ich habe keine lust...

    mich strafbar zu machen...

    zum beispiel wegen der bildung und unterstützung einer kriminellen vereinigung !

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Kapaun
    Lv 7
    vor 10 Jahren

    Nach dem gegenwärtigen Stand der Dinge (und sofern wir von einer Bundestagswahl reden) würde ich erneut die CSU wählen, da ich der Meinung bin, dass beide Regierungen Merkel das Land in schwieriger und teils gefährlicher Zeit gut führen/geführt haben - dass Deutschland so hervorragend gut aus der Krise gekommen ist, ist eben kein Zufall und wäre mit einem Kanzler Gabriel so nicht geschehen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.