blacksonja72 fragte in GesundheitPsyche · vor 10 Jahren

Zwei weitere tote Hartz IV Empfänger, Selbstmord, wie ist das möglich?

13 Antworten

Bewertung
  • vor 10 Jahren
    Beste Antwort

    Naja also da kommt sicher keiner drauf....bei dem Luxusleben was die Hartz IV Empfänger führen...mit dem tollen gesellschaftlichen Status ...mit den total vielen interessanten Aktivitäten die sich die Hartz IV Empfänger leisten können...wie z.Bsp. kulturellen Hobbys denen sie nachgehen können...die haben doch echt ein super Leben müssen nicht arbeiten und freuen sich jeden Tag ...Menschen zu begegnen die ihnen endlich die ach so tolle Wahrheit an den Kopf knallen das man Arbeit findet wenn man nur richtig sucht und das man doch nur zu faul zum arbeiten ist....

    Nur gut das Ironie mein zweiter Vorname ist....Den meisten Hartz IV Empfängern wird doch das Leben schwer gemacht...und dann wirft man ihnen an den Kopf das sie doch mal ganz ruhig sein müssten...schließlich bezahlt ihn ja die arbeitende Bevölkerung und er könnte immer bis Mittag schlafen...bräuchte nicht arbeiten...etc. dabei hinterfragt neimand die Hindergründe...und ob diese Vorurteile denn auch auf diese Person vor einem auch wirklich stimmen. Ich kenne einige Hartz IVer die könnten sich was besseres vorstellen als zuhause runzusitzen, sich beim Arbeitsamt abzumelden wenn sie länger als 24 Stunden Ortsabwesend sind...die liebend gern wieder unter Menschen wollen und sehr gern Ihr Selbstvertrauen und den Kontakt zur Außenwelt wieder aufbauen möchten indem sie arbeiten gehen. Und kein schlechtes Gewissen haben müssen nur weil sie sich ein paar Minuten das Plakat vom neusten Kinofilm zu lang angeschaut haben...sondern die sich auch mal nen coolen Film mit Freunden reinziehen könnten ...sich im Fitnessclub oder Sportverein anmelden könnten...oder auch regelmäßig mit Freunden sich treffen könnten um etwas zu unternehmen...stattdessen wird den Freunden immer abgesgat man hätte ja angeblich keine Zeit...nur weil sie sich nicht trauen zu sagen das sie kein Geld dafür haben...weil es ja eh keiner versteht. Und dann ziehen die eigenen Freunde von Dannen und das einzige was nichts kostet ...man geht wieder in den Park um Enten zu füttern...na toll...das macht ja einen Heiden Spaß...und sicher gehen da auch immer die ganzen Freunde mit...von wegen wenn sich die Freunde nicht schon längst abgewendet haben...wenn man nie etwas mit ihnen machen kann.Und zu guter letzt kommen da noch so tolle Sprücheklopfer...von wegen wer arbeiten will findet auch welche...son Quatsch...meint Ihr Studenten studieren ewig nur um dann arbeitslos zuhause rum zu sitzen...nein weil sie glaubten das Studium wäre ein großer Vorteil eher eine Arbeit zu finden als ein Hauptschüler.

    So quasi zwangsausgegrenzt von seiner Umwelt...durch Hartz IV... kein Wunder das dann Selbstzweifel,Depressionen und das ständige Gefühl einen begleitet nichts Wert zu sein und völlig fehl am Platze zu sein...weil einen ja eh keiner mehr vermissen würde...wenn man nicht da wäre...das reden sich dann viele so ein...und einige halten es eben nicht mehr aus und nehmen sich das Leben...und dabei haben sie wie jdes andere Kind auch mal vom schönen tollen leben geträumt...wenn man mal groß ist ...alles tun und lassen zu können was man will...aber da sind wohl die Seifenblasen bei vielen einfach so zerplatzt und einige kommen eben damit nicht wirklich klar! Hartz IV ist bis jetzt einfach nur Menschenunwürdig....vielen wird es ja so dargelegt als wenn sie in Saus und Braus leben würden...oft kommt es so rüber als wenn sich die Hartz IV Empfänger noch dafür entschuldigen müssen ...das sie überhaupt noch Anrecht auf eine beheizte Wohnung mit Warmwasser haben.Viele können sich garnicht in die Situation hinein versetzen...wie es ist zuhause bleiben zu müssen und nicht am Leben das da draußen abgeht teilnehmen zu können...viele glauben es sei ein Segen arbeitslos zu sein...aber das diese Menschen auch kaum Freunde haben oder sagen wir mal Kontakt zu anderen haben weil sie nirgends dran teilnehmen können ...oder aber auch das ihnen der geregelte Tagesablauf und das Gefühl gebraucht zu werden...ohne Ende fehlt...darüber denken die wenigsten nach...ich sage nur wieviele müssen sich denn noch das Leben nehmen bis die da oben merken HartzIV ist Menschenunwürdig und das dieses ach so tolle Leben eines HartzIV Empfängers nur Vorurteile sind?!?!?!?!...

    Und ja auch ich weiß das es Menschen gibt die wirklich keinen Bock auf Arbeit haben...aber ganz ehrlich ich kenne einige arbeitslose...und nicht einer ist dabei der mit dieser Arbeitslosigkeit klar kommt und sich gar wohl fühlt in dieser Situation...also ich denke die meisten Arbeitslosen möchten gern arbeiten.

    Quelle(n): Meine eigene Meinung
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Verzweifelte Menschen ohne Ausicht auf

    Goldene Zeiten.

    Traurig !!!!!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    depressionen

    aussichtslosigkeit

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Gehe mal zum Amt, und du bist kein Mensch mehr.

    Je mehr du dich dagegen wehrst, desto Unmenschlicher wirst du behandelt.

    Die Beamten werden zu wenig Psychologisch geschult.

    Dir werden sogar Fallen gestellt, könnte ja sein das du noch betrügst.

    Und Alkohol darf nur ein Arbeiter trinken, ein Harz 4 Unmensch ist gleich der letzte Abschaum.

    Noch Fragen ?

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Tupelo
    Lv 7
    vor 10 Jahren

    Aus Scham...

    Und weil die faschistoide Westerwelle-Hetze

    bei dem dummen Teil der Bevölkerung

    funktioniert hat...

    Das weitere Warum habe ich schon in

    Deiner anderen Frage beantwortet......

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Aussichtslosigkeit, das beweisen sogar einige Studien!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    moeglichkeit dazu hat jeder , warum also eine solche frage.

    wie viele millionen menschen leben von harz 4 und bringen sich nicht um .

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    wenn du die toten junkies WIEDER dazu zaehlen wuerdest, waeren die 2 fast peanuts.

    und vielleicht die noch, denen man einfach irgendeine stuetze verweigert.

    das mit den "offiziellen" zahlen ist eh nichts als augenwischerei.

    @mandy.g,

    nach der 4. zeile wollte ich dir schon ´n dr. geben, (was ich aber dann doch nicht tat.) "kaempfte" mich dann aber noch etwas weiter,,,,,,,puh.....

    also ich hab kein bock soviel hier zu lesen.

    in der kuerze liegt die wuerze!

    nachtrag:

    den ganz schlauen muss man auch immer alles detailgetreu auf -und ausmalen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    mitte '92 bin ich nach .de gekommen...weil ich ein besseres leben haben wollte...ich habe aber nie gedacht dass ich mal erlebe...sendungen in den s.c.h.e.i.ß fernsehen wo gezeigt wird wie die deutschen aus ihren land fliehen...wirklich traurig...

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Tja, jeder, der sich töten will, hat seinen eigenen Grund dafür. Was meist du, wie viele Berufstätige sich schon umgebracht haben.

    Wie das möglich ist?

    - Sorry, Methodendiskussion ist hier nicht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.