Ch123 fragte in Haus & GartenWaschen & Reinigen · vor 1 Jahrzehnt

Wie Wichse ich richtig?

Wie Wichst man Schuhe richtig? bei Lederschuhe z.b?

11 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Auch wenn dich die Antwort vermutlich nicht wirklich interessiert:

    Mit einer etwas härteren Bürste die Schuhcreme auftragen und eine Weile Schrubben (bis es einigermaßen glänzt) und anschliessend mit einer weichen Bürste oder einem weichen, nicht zerfusselnden Tuch nachpolieren.

    Schuhcreme am besten diese "alte" in den Dosen, die so Wachsartig ist, nicht unbedingt diesen Flüssigquatsch mit dem Schwamm vorne an der Flasche (obwohl es da auch einige ganz akzeptable gibt).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Am besten geht es mit einem Striegel (Pferdebürste).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    gleichmäßig dünn auftragen. Nicht zu fest schrubben, sonder einmassieren. Am besten mit einer weichen bürste. Dann trocknen lassen. (über Nacht) Dann nimmst du einen weichen Lappen und pollierst die schuhe. Fertig. ;-)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Schuhe putzen macht Dreck. Das sollte man eher im Keller, draußen oder sonst irgendwo machen, wo man was einsauen darf. Alte Zeitungen zum Unterlegen minimieren den Dreck etwas.

    Bei der Schuhcreme sollte man nicht das allerbilligste Produkt kaufen. Billige Schuhcreme schmiert oft, zieht schlechter ein und die Glanz hält nicht so lange.

    Kleinere Macken im Leder bekommt man mit richtiger Lederpflege etwas kaschiert, aber bestimmt nicht behoben.

    Man braucht zur Schuhpflege

    - Schuhcreme (logisch), die zur Grundfarbe des Schuhs passt

    - eine kleinere Bürste oder einen Lappen zum Auftragen der Creme

    - eine Bürste, zur groben Vorreinigung der Sohle

    - einen feuchten Lappen zur Beseitigung von Schmutz und Straßenstaub

    - Eine weiche Schuhputzbürste, um überschüssiges Pflegemittel weg zu bürsten

    - Ein nicht zu weiches, feines trockenes Tuch für den finalen Glanz, z.B. alte Stofftaschentücher

    Schritte bei der Pflege

    - mit der Reinigungsbürste den groben Schmutz vom Schuh entfernen, erst das Leder, dann die Sohle

    - mit dem feuchten Lappen die Staub und Schmutz erst vom Leder , dann von der Sohle entfernen. Feucht, nicht nass

    - Schuhcreme mit Bürste oder Tuch gleichmäßig und nicht zu dick auftragen; kreisförmig arbeiten und dabei einmassieren; bei farblich abgesetzten Nähten muss du aufpassen, dass sie nichts mit abbekommen, ansonsten ruhig die Nähte mit einbeziehen, um sie wasserunempfindlicher zu machen. Wer möchte, kann jetzt die Sohle mit schwärzen. Wenn man aber mit so bearbeiteten Schuhen an helle Polstermöbel oder Teppiche kommt, auch im Auto, dann sorgt das für viel Freude. Häufig ist man mit transparenter Glanzpflege aus der Tube da besser bedient, aber nach der eigentlichen Pflege benutzen

    - Schuhcreme muss einwirken. Wenn man eine gründliche Pflege länger vernachlässigt hat, gerne über Nacht, bei regelmäßiger guter Pflege einige Minuten. Das hängt auch vom verwendeten Produkt ab und wie viel man davon aufträgt. Das Optimum bekommt man nach wenigen Malen schnell raus

    - wenn die Schuhcreme eingezogen ist, matt wirkt und nicht mehr schmiert, dann kann man mit der weichen Schuhputzbürste weitermachen. Dazu schlüpfst du mit einer Hand in den Schuh und führst schwungvolle, kräftige,ausholende lineare Bewegungen mit der Bürste auf dem Obermaterial aus, in die Richtungen, die die Oberfläche des Schuhs erfordert. So sollte sich schon ein erster Glanz einstellen, mit dem man sich schon zufrieden geben kann.

    - für den finalen Glanz schlüpft man in die Schuhe und zieht mit kräftigen, linearen Bewegung über das Obermaterial. Dabei kann man dann gerne etwas(!) Spucke verwenden

    So habe ich bisher alle Schuhe auf Hochglanz bringen können.

    Noch ein paar Tipps:

    - Bevor man manchmal zu faul für die Schuhpflege ist, ist die fixe Pflege mit diesen Tubenschwämmen immer noch besser als gar nichts.

    - feuchte Schuhe sollten nach Möglichkeit nicht direkt auf der heißen Heizung, sondern eher daneben oder ganz normal bei Umgebungstemperatur trocknen; man kann unterstützend noch altes Zeitungspapier oder Küchenkrepp in die Schuhe stopfen, ein Säckchen mit Katzenstreu wirkt auch ganz gut. So behandelt müffeln Schuhe auch weniger.

    - Sollten die Schuhe trotzdem unangenehm riechen, dann hilft Backpulver. Als letzte Maßnahme erst Febreze oder Sagrotan benutzen

    - Die wirkungsvollste Maßnahme ist immer noch, die Schuhe öfter zu wechseln, damit sie Zeit haben, ordentlich auszulüften.

    - In die Schuhe sollte möglichst ein Schuhspanner nach der Benutzung; aus Holz sind sie besser als aus Plastik

    Wenn du die Schuhe so behandelst, dann müssten sie eigentlich immer gut ausssehen und auch etwas länger halten. So lohnt es sich meiner Meinung nach überhaupt erst, wertigere Schuhe zu kaufen.

    Noch was, helle Schuhe solltest du nicht mit den gleichen Bürsten wie schwarze pflegen. Das kann manchmal eine ziemlich Sauerei geben, wenn sich Rückstände schwarzer Schuhcreme nach einer gewissen Zeit auf dem Arbeitsgerät absetzen. Und Wildlederschuhe brauchen noch ganz andere Pflegeprodukte, speziell für dieses Obermaterial.

    Falls die Frage nicht ernst gemeint ist, und ein Gag sein sollte (ha ha, W*****n!), dann sei dir gesagt, dass der Witz so alt ist, dass er einen Bart hat, mit dem man mindestens 5000 Schuhe schnüren könnte. Den haben sich unsere Vorfahren bestimmt schon im Kartoffelkrieg erzählt. Nicht jede Generation erfindet das Rad neu, glaubt es aber manchmal.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Dieses "Wichsrezept" habe ich von einem Reiter:

    Schuhcreme mit einer harten Bürste auftragen, dann draufspucken und mit einer weichen Bürste polieren.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Bea
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich würde die Hände nehmen, es gibt aber auch Maschinen dafür . ^^

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    am besten geht es mitnem schleifpapier. und fest drücken. viel spaß dein vollidiot for ever!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Latina
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    nicht so pervers hier...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    verdammt!

    und ich dachte das ist wieder so eine dumme frage :D

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    siehe wikipedia

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.