Habe ich damit eine Chance, Missbrauch zu verhindern?

Nutzt dieser Hinweis mir im juristischen Sinn?

Also verhindere ich hiermit wirkungsvoll, dass yahoo! clever meine Beiträge zweckentfremdet verwendet ? http://de.answers.yahoo.com/question/ind%E2%80%A6

HINWEIS: Dieser Beitrag wurde zuerst bei Yahoo Clever publiziert. Sollte er auf anderen Seiten auftauchen, wurde er von Yahoo dorthin ohne mein Zutun abgegeben. Ich distanziere mich ausdrücklich von dieser Praxis und erkläre, damit nicht einverstanden zu sein, dass meine Werke ohne mein Wissen publiziert werden.

WER mehr wissen will..siehe:

http://de.answers.yahoo.com/question/ind%E2%80%A6

Update:

Ja den link hamse gesperrt, da schildert user Maria, wie mehrere ihre Antworten auf Problemfragen von Jugendlichen auf zwielichtigen, bzw kommerziellen Seiten auftauchen, incl der Antworten andrer user (zB blauclever) !

6 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Verhindern kannst Du so den Missbrauch nicht, aber erschweren. Insbesondere dann, wenn viele User diesen Zusatz an ihre Antwort anfügen oder in ihrem Text durch einen kurzen Einschub darauf hinweisen, dass es sich um eine Antwort auf Yahoo-Clever handelt, die nicht für dubiose Seiten und und Blogs gedacht ist.

    Einigen Seitenbetreibern dürfte es zu aufwendig sein, jede einzelne Antwort durchzlesen und die entsprechenden Stellen zu löschen.

    Ich habe übrigens nichts dagegen, wenn andere Seiten auf die hier gegebenen Antworten hinweisen oder sie zitieren und die Antworten den Antwortern korrekt zugeordnet sind (was oft nicht der Fall ist). Aber wenn hiesige Fragen und Antworten als eigene Diskussionen ausgegeben werden oder auf äußerst fraglichen Seiten erscheinen, bin ich wenig begeistert.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Mit der Anmeldung bei einem kostenfreien, öffentlichen Forum trittst du automatisch dein Urheberrecht an deinen Beiträgen an den Anbieter ab.

    Der Anbieter macht sich nur dann strafbar, wenn er private Daten an andere weiter gibt.

    Solange es aber lediglich um die von dir im Forum öffentlich gemachten Beiträge geht, kann der Anbieter sie weiter verwenden.

    Yahoo Clever ist nur aus einem Grund kostenlos - es finanziert sich durch Werbung und auch dadurch, dass es die Beiträge der angemeldeten User weiter "verwertet".

    Auch jede andere Person darf die Beiträge oder Auszüge daraus für seine Zwecke gebrauchen, wenn er die Texte als Kopie kennzeichnet.

    Es reicht völlig, den User Nicknamen dafür zu nennen.

    Du bist nur gegen Missbrauch abgesichert, wenn du eine eigene Website betreibst.

    Dann gehören deine Texte dir und du kannst jeden, der dieselben ungefragt nutzt, zur Anzeige bringen.

    Etwas anderes wäre es auch, wenn auf deiner Seite Schriftsteller ihre Texte veröffentlichen, die mit dir einen Vertrag eingegangen sind, dass das Urheberrecht der Autoren schützt.

    Wir gehen einen solchen Vertrag aber nicht ein.

    Stattdessen wird jeder Clever oder Answers Nutzer darauf hingewiesen, dass die Beiträge von Yahoo öffentlich nutzbar sind.

    Daraus erklären sich auch die Regeln, die bei Missbrauch zur Löschung führen können.

    Chat ist nicht erlaubt, Rassismus, Beleidigungen usw, weil die Texte verkauft werden.

    Der von dir genannte Zusatz

    verhindert nicht nur nichts, er wird auch einfach von einem anderen Anbieter kurzerhand entfernt.

    Meine Texte habe ich z. T. arg verstümmelt im Internet wiedergefunden, manchmal auch unter einem anderen Namen oder verschiedene Texte mit vertauschten Nicknamen.

    Auch auf nicht jugendfreien Seiten.

    Und dass die Seiten einen Jugendschutz haben, schützt den Käufer der Texte, wobei für mich nicht ersichtlich ist, was die Yahoo Texte auf solchen Seiten den Anbietern überhaupt nützen sollten - außer viel Spaß.

    Aber die Anbieter können nicht dafür belangt werden, weil

    1. die Texte jugendfrei sind und

    2. das sowieso egal ist, weil der Jugendschutz bei solchen Seiten greift.

    Du kannst also frohgemut deine Texte mit diesem Zusatz versehen, aber es nützt dir nicht das Geringste, solange Drittanbieter nichts gesetzwidriges damit anstellen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Es kann dich sehr wohl schützen. Mit dem Zusatz distanzierst du dich auf alle Fälle mal von den jeweiligen Seiten und juristisch kann es von Bedeutung sein. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Du kannst immer eine Anzeige machen. Denn auch wenn man es nicht glauben mag, auch Netzprovider dürfen nicht alles im Netz machen was sie wollen. Wie auch im realem Leben, müssen sie sich an die Gesetze halten. Es darf nicht ohne dein Einverständnis Beiträge von dir in anderen Foren gestellt werden. Dazu mußt du dein Enverständnis erteilen.

    Das große Problem bei der ganzen Sache ist, du mußt beweisen das:

    1) es wirklich DEIN Beitrag ist und 2) das der den du anzeigst auch der ist der deinen Beitrag sozusagen gegen dein Einverständnis kopiert oder verkauft hat.

    Was mich aber besonders stört ist die Tatsache das Yahoo diesen Link von Maria User gelöscht hat, anstatt sich von dieser "Vermutung" frei zu erklären und den Usern hier erklären das sie nichts damit zu tun haben.

    Das ist für mich ein besonderer Punkt und ich kann nur jedem raten immer erst zu überlegen was er schreibt, bevor er schreibt.

    Gruß,

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Hilft nicht wirklich !

    aber bei den links sieht man auch nix !

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    geht leider nicht

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Nein, wird nicht viel bringen.

    Wenn man Fragen und Antworten in einem öffentlichen Bereich,

    wie auch hier einstellt, so muss man davon ausgehen,

    dass sie auch an anderer Stelle erscheinen.

    Man weiß von Leuten, die sich Fragen und vor allem Antworten

    selbst aus den entferntesten Ländern herauspicken und sie als

    Eigenkreation an anderer Stelle im fast gleichen Wortlaut übersetzt,

    wieder einstellen.

    Schau, ich habe Bekannte und auch Verwandte in Schweden,

    Frankreich, Italien, den USA und auch in Kroatien und anderen

    östlichen Ländern.

    Wenn ich sie bitten würde, mir was herauszupicken,

    was ich selbst kaum übersetzen könnte,

    was aber zu einer Frage hier passt und ich es als meine

    Antwort ausgeben würde...

    wer will sowas nachprüfen.

    Niemand, aber ich selber würde sowas nie machen,

    weil ich zB. hier und auch an anderer Stelle sehen möchte,

    wie andere auf meine eigenen Antworten reagieren.

    Will aber damit sagen, dass es eigentlich unmöglich ist,

    nachzuprüfen, wo überall unsere Fragen und Antworten hin

    verschwinden und wenn man mal was entdeckt,

    dann ist es Zufall, aber dagegen angehen kann man juristisch

    NOCH nicht.

    Bei persönlichen Dingen ist es schon schwieriger für

    die "Weitergeber", wenn sie beispielsweise reale Namen,

    Wohnorte und mehr...an anderer Stelle über eine Person

    veröffentlichen,

    aber wer macht das schon.

    Sowas kann man schon als kriminell einstufen und für irgendeine

    Tratschtante, die in meiner Gegend wohnt würde ich mir öffentlich

    sicher keine Strafe einhandeln.

    Sie würde ich mir real packen..lol.. ;-))

    Man kann sich nur etwas schützen, wenn man einen Nicknamen

    wählt, den viele haben, oder wie meinen, den man oft im Netz findet,

    oder den Namen einfach öfter mal wechselt.

    Mir persönlich ist es aber echt egal, wenn meine Antworten irgendwo erscheinen,

    denn man kann ja mal meinen Nick-Namen ,den 2.Teil, eingeben.

    Vielleicht sehen wir uns dann irgendwo mal...

    ;-)

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.