Nutzt dieser Hinweis mir im juristischen Sinn?

Also verhindere ich hiermit wirkungsvoll, dass yahoo! clever meine Beiträge zweckentfremdet verwendet ? http://de.answers.yahoo.com/question/ind%E2%80%A6

HINWEIS: Dieser Beitrag wurde zuerst bei Yahoo Clever publiziert. Sollte er auf anderen Seiten auftauchen, wurde er von Yahoo dorthin ohne mein Zutun abgegeben. Ich distanziere mich ausdrücklich von dieser Praxis und erkläre, damit nicht einverstanden zu sein, dass meine Werke ohne mein Wissen publiziert werden.

WER mehr wissen will..siehe:

http://de.answers.yahoo.com/question/ind%E2%80%A6

Update:

Ja den link hamse gesperrt, da schildert user Maria, wie mehrere ihre Antworten auf Problemfragen von Jugendlichen auf zwielichtigen, bzw kommerziellen Seiten auftauchen, incl der Antworten andrer user (zB blauclever) !

vor 1 Sekunde

Update 2:

jA IM PRINZIP HABT IHR RECHT also meine antworten u fragen sind eigentlich öffentlichkeitstauglich u von daher darf sie auch jede/r gern wiederrverwenden,

nur: im geschilderten Fall geht es um "sensible" Themen, die dann auf irgendeiner Seite auftauchen (also zB Pornseiten),,, wobei das mE geschmacklos / unsensibel ist,, aber halt unsern Zeitgeist widerspiegelt bzw , dass eben immer noch gilt : das Geld regiert die Welt.

Kann mensch bedauern, und das tu ich auch und ziehe die Lehre:

Verfasse deine Fragen/ Antworten so, dass sie öffentlichkeitstauglich sind ! Und wenn mensch persönlicher antworten will oder intimer , dann schreib eben ein MAIL , die meisten userInnen sind darüber ja erreichbar und wer anonym bleiben will , hat da dann eben einen kleinen Nachteil .

mfg Hiram

3 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich glaube nicht, denn man kann einen solchen Text ja problemlos filtern und durch ein Leerzeichen ersetzen, bevor man ihn irgendwo anders veröffentlicht. Effektiver wäre es wohl, wenn man immer wieder solche Seiten aufsuchen würde und dort einen Kommentar dazu verfassen würde. Ich habe mir ein paar solcher Seiten kurz angeschaut, da konnte man noch weitere Kommentare hinzufügen. Ob das allerdings auf Dauer etwas bringen würde, weiss ich nicht, wäre auch zeitaufwendig und unerwünschte Kommentare liessen sich wohl auch filtern und entfernen. YC ist nunmal eine kostenlose Plattform und die muss sich auch finanzieren. Umsonst ist nicht mal der Tod. Früher hat man sich im Usenet getümmelt und jetzt halt im YC (weil es keine vernünftigen kostenlosen Serverzugänge mehr gibt).

  • vor 1 Jahrzehnt

    Also beide Links sind gesperrt worden, ich habe keinen Zugriff darauf

    Tatsache ist, dass YC eine freie Plattform ist, wie bereits erwähnt. Es steht nach meinem Wissen nirgends geschrieben, dass die Beiträge der User privat sind. Nein, sie sind öffentlich, was auch bedeutet das man diese kopieren darf. Also ist es nach meinem Wissen nicht mehr zweckentfremdet.

    Da kann man nichts machen, ausser nichts mehr schreiben, wenn man damit nicht einverstanden ist.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Wohl eher nicht.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.