Was hilft bei Reisekrankheit?

Mir wird bei längeren Auto/Busfahrten immer schlecht gibt es da irgendwelche Hausmittelchen ( ausser den Tabletten aus der Apotheke) die da gegen helfen? Oder gibt es irgendwas vorbeugendes? Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

Update:

na zum Glück brauch ich keine Tüten- drinne bleiben will alles nur die Übelkeit ist voll doof

Update 2:

Impfen gegen Reisekrankheit lol

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich habe früher sehr unter Reisekrankheit gelitten. Es gibt etliche Dinge, die man NICHT machen sollte:

    - nicht seitlich oder hinten zum Fenster rausgucken

    - nicht während der Fahrt lesen oder sich mit irgendwas anderem beschäftigen, das man genau fixieren muß (Handy, Handarbeit etc.)

    - nichts Fettiges, Scharfes oder sehr Süßes essen, weil man dann mehr Magensäure produziert und das den Magen sowieso mehr belastet

    - kein Kaugummi und keine Bonbons, davon wird Dir erst richtig schlecht

    Es hilft meiner Erfahrung nach, möglichst weit vorn zu sitzen (im Bus) oder auf dem Beifahrersitz (im Auto) und während der Fahrt, wenn es richtig schlimm wird, einen möglichst weit entfernten Punkt (Baum, Berg, Haus) zu fixieren. Dann nimmt man Kurven und Erschütterungen weniger wahr.

    Außerdem trockene Sachen essen (Brot, Zwieback, trockene Kekse). Meine Mutter, die auch sehr an Reisekrankheit leidet, schwört auf Äpfel, aber das hat bei mir nicht so geholfen.

    Mein Zaubermittel war immer: Singen! Hört sich etwas schräg an, hilft aber wirklich, weil man erstens abgelenkt ist und zweitens automatisch tief und ruhig atmet. (Bei Busreisen kann das allerdings problematisch werden...) Ich habe früher auf Urlaubsreisen ganze Opern rauf- und runtergesungen, das hat mich gerettet! Meine Mitfahrer waren wahrscheinlich weniger begeistert, aber es hat sich keiner beschwert...

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    1).-gut ausgeschlafen und ausgeruht reisen.

    2).-nicht lesen.

    3).-Fenster öffnen.

    4).-nach vorne schauen oder Augen schließen.

    5).-reichlich trinken, aber nur Wasser, kein Alkohol.

    6).-Orangeschalen oder Ingwer klein kauen.

    7).-nicht daran denken, es geht mir schlecht.

    8).-sondern auf die Reise und das Ankommen freuen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Also ich muß während der Fahrt mit dem Auto immer nach vorne blicken. Wenn ich seitlich aus dem Fenster blicke wirde mir schlecht, vielleicht hilftst ja auch bei dir. Ach ja, vor Reiseantritt und während der Reise immer nur Kleinigkeiten essen!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich vertrage keine Tabletten mit dem üblichen Zuckerüberzug. Da ist irgendwas drin und es ist für mich schon sehr schwer überhaupt was zu finden.

    Beim Reisen kaue ich Kaugummi. Das lenkt ab, nimmt aber nicht die Nervosität die dann meistens die Übelkeit bringt... aber es lenkt gut ab.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Zu Hause bleiben ;-)

  • vor 1 Jahrzehnt

    Lasse dich Impfen!

  • vor 1 Jahrzehnt

    diese tabletten gegen reisekrankheit, die manche eltern so sorglos ihren kindern geben, können für schwere allergische reaktionen sowie herz-/kreislaufstörungen sorgen.

    man sollte sie nicht benutzen.

    vorn sitzen und nur nach vorn raussehen.

    nicht lesen oder nintendo spielen.

    in kleinen schlucken etwas trinken, vorher nur leichte kost.

    mp3-player, musik/hörbuch hören hilft, dabei augen zu.

    keine unterhaltungen.

    fenster auf.

    ansonsten tüten mitnehmen, lass es raus, was raus will.

  • vor 1 Jahrzehnt

    da ich diese problem auch immer hatte!!! habe ich mir Reisetabletten die man in der Apotheke bekomm t geholt!! du nimmst eine tablette! vor der reise!! ca 1 stunde vor abfahrt!!! damit überstehst du locker die fahrt, reise!!!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.