***
Lv 4
*** fragte in Gesellschaft & KulturSonstiges - Kultur · vor 1 Jahrzehnt

Unsere Beiträge hier werden offensichtlich anderweitig kommerziell verwertet...?

Juristisch kann man wohl nichts dagegen tun, aber wie gefällt es euch denn so vom Anstand her, wenn ihr das, was für einen bestimmten Zweck geschrieben wurde, auf anderen und gewerblichen Foren wiederfindet? Z.B.

Ganz viel Beiträge der Rubrik Geisteswissenschaft auf 'PSYCHOLOGIE GEFRAGT'

http://psychologie.gesundheittips.de/wenn-man-lieb...

Oder - ganz apart - 'Rotlicht ABC'

http://rotlichtabc.ch/wieviele-frauen-haben-geheim...

'SWISS FLIRT TREFFS !!!'

'SPYRO NETWORKS BLOG'

'SWISS GRATIS KATALOG'

'BROCKENCENTER'

'ALLES ZUM THEMA BRENNEN'

'ALTERNATIVE MEDIZIN'

Dass wir auch verkaufsfördernd eingesetzt werden, während wir glauben, Schülern zu helfen, finde ich ebenfalls unglaublich. Z.B. 'MARKENANGEBOTE.COM'

http://www.markenangebote.com/Kategorie/7466/Antiq...

'PREISBASAR'

http://www.preisbasar.com/Auktionen/suche/Seite_2/...

Einen eher etwas delikaten Beitrag für einen verwirrten Jugendlichen möchte ich hier nicht anführen, war aber geschockt, ihn auch auf so einer Verkaufsseite wiederzufinden.

So - wie findet ihr sowas?

Sollte Yahoo selbst auch eine Stellungnahme dazu haben, wäre das schön.

Meine ist soweit klar. Das war mein letzter Beitrag auf diesem Forum.

Update:

Hallo - ich habe die Frage noch NICHT zur Abstimmung freigegeben. Was ist das denn?

Update 2:

@Tina

Das wollte ich eigentlich auch noch hinzufügen. du hast völlig recht!

Update 3:

Wunderbar - es geht weiter! War mein Fehler. Sorry.

@All. Ich kann lesen!

http://info.yahoo.com/legal/de/yahoo/tos.html

Hier klärt Yahoo in Artikel 9 ff, dass seine eigenen Rechte an uns legal, unsere an anderen geistigen Inhalten illegal sind. Das war nicht meine Frage.

Denn trotz solcher versteckten Schönheiten dürfte doch so mancher - wie ich - tiefstens erstaunt sein, was sich hinter manch kleinem Sätzchen verbirgt. Wer, der hier ausschließlich, sagen wir, religionsphilosophisch auftritt, denkt denn daran, dass er sich auf Rotlicht-ABC wiederfinden würde?

Ich fragte nach dem Anstand!

Und wiederum @ All: Naivität, denke ich, ist etwas grundsätzlich anderes, als die Unfähigkeit, sich Unanständigkeit vorstellen zu können.

Update 4:

@casperle

Nee, nee, es geht nicht nur um Raubkopierer. Yahoo verkauft uns weiter. Lies mal Jambalays Antwort. Diese Praktiken wurden auch schon mal von Katja angesprochen und von Amanita P. präzise beantwortet.

http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=An...

Update 5:

@Jambalay

Ich würde dir ja gern noch einen DH für Kreativität verpassen.

Update 6:

@Nirsch

Danke für die Zusatzquellen.

Update 7:

@piper

Das hat mich jetzt 2sec. gekostet. Kombinier deinen Nick mit einem anderen User:

http://www.spyro-networks.com/woran-scheitern-hoff...

Update 8:

@Nirsch

Es kommt noch besser. Seit gestern weiß ich, dass Nicks und Beiträge auch schon mal im Würfelbecher vorbehandelt und erst dann neu zugeordnet werden. Oder nur Nicks bekannter User verwertet werde. (Bei den! Beiträgen... :

http://geldexperte.info/ratet-mal-was-die-griechis...

34 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    @ Tom: Der Lesespruch ist nicht nur unverschämt, sondern auch dumm. Denn damit dokumentierst du hier in aller Öffentlichkeit, dass du kein Problem darin siehst, kostenlos für Rotlicht-Websites zu arbeiten.

    Es ist ein Unterschied, die theoretischen Möglichkeiten der AGB zu kennen und die schmutzige Praxis vor Augen geführt zu bekommen. Ich jedenfalls danke Maria dafür, das Thema hier angesprochen zu haben. Wir sollten alle aufgeklärt unsere je eigenen Konsequenzen ziehen.

    @Tom: Danke für deine Erläuterung. Dass einem Informatiker für Datensicherheit die Dinge besser klar sind, als anderen Leuten, dürfte klar sein. Das sollte aber nicht zu Überheblichkeit führen.

    Und wie gesagt: Offensichtlich ist es hier so, dass die Inhalte nicht einfach (illegal) kopiert werden, sondern dass Yahoo sie verkauft, und zwar auch an sehr zweifelhafte Abnehmer. Niemand bezweifelt, dass sie das dürfen. Aber es ist doch moralisch höchst bedenklich, zumal es nicht offensiv kommuniziert wird. Manche Nutzer tragen hier mit Klarnamen bei und finden sich plötzlich auf Hurenportalen. Super, gelle? AGBs sind ja fast überall so gefasst, dass man alle möglichen Rechte abtritt. Aber das führt ja nicht immer zwangsläufig zu so einer fragwürdigen Praxis. Die Handlungen sind zu bewerten, nicht die theoretischen Möglichkeiten.

    @Tom: Ich habe auch zuerst gedacht, dass Yahoo damit nicht unbedingt etwas zu tun haben muss und die Inhalte auch illegal kopiert worden sein können. Es würde mich in gewisser Weise sogar erleichtern, wenn es so wäre. Aber schau mal unten auf der Seite das Logo an: "Powered by Yahoo Answers":

    http://psychologie.gesundheittips.de/wenn-man-lieb...

    Meinst du wirklich, dass jemand so seine Website gestalten könnte, ohne dafür zahlen zu müssen? Ich frage dich das als Experten und wäre für Aufklärung dankbar.

    @Tom: Nochmal danke für die Antwort, die mir bestätigt, dass offenbar Geld fließt. Somit kann man also aber auch davon ausgehen, dass ebenfalls Geld von der oben verlinkten Rotlicht-Seite geflossen ist. Und da habe ich dann schon ein gewaltiges Problem mit. Das Problem betrifft übrigens nicht die Privatsphäre, das wäre ein Missverständnis. Jedem aufgeklärten Menschen ist doch klar, dass man hier nichts privates schreiben sollte. Das Problem ist aber, dass auf den oben verlinkten Seiten (u.a. im Erotikbereich) die Beiträge mit Usernamen so erscheinen, als hätte man selbst direkt AUF DIESEN SEITEN geschrieben. Dort wird also die Herkunft von Yahoo teilweise auch noch verschleiert, so dass die Leser annehmen müssen, wir hätten dort, und nicht hier geschrieben.

    FAZIT: Auch wenn ich also hier im vollen Bewusstsein der Privatsphärenprobleme des Internets absichtlich ganz harmlose Beiträge verfasse, muss ich damit rechnen, dass Yahoo diese Beiträge an Rotlichseiten verkauft und ich dort mit meinem Usernamen als Beiträger erscheine. Das ist für mich schon nochmal ein besonderer Skandal.

    Ich finde nicht, dass man die Verantwortung auf die User abschieben kann. Natürlich ist es richtig und wichtig, an ein kritisches Bewusstsein zu appellieren. Das entlastet aber nicht Konzerne wie Yahoo von jeglicher Verantwortung. Vor allem, wenn sie einem keine Wahl lassen: Friss unsere AGB oder meide uns. Ne, so nicht.

    Ich werde meine Beiträge ab sofort mit folgender Fußnote versehen (zur Nachahmung empfohlen):

    HINWEIS: Dieser Beitrag wurde zuerst bei Yahoo Clever publiziert. Sollte er auf anderen Seiten auftauchen, wurde er wahrscheinlich von Yahoo dorthin ohne mein Zutun abgegeben. Ich distanziere mich ausdrücklich von dieser Praxis und erkläre, insbesondere niemals auf nicht jugendfreien Seiten zu publizieren.

    http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=Am...

  • vor 1 Jahrzehnt

    Besonders unverschämt finde z.B. bei Markenangebote den Zusatz:

    "Tipps unserer User".

    Ich wußte gar nicht, das ich oder die anderen dort User von Markenangebote sind.

    Es ist ein Unding und schlichtweg im höchsten Maße unverschämt.

    Stell diese Frage mit allen links mal im Yahoo Blog. Dort können sie sie nicht ignorieren.

    @Jambalaya - genau so ist es!!!!!!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich hab jetzt nicht deine Links durchstudiert, aber mir geht schon lange durch den Kopf, dass Yahoo, wenn sie Clever waeren ;.) durchaus (und mit relativ wenig Aufwand) unsere Fragen und Antworten analysieren koennte, um z.b. gesellschaftlich, politisch, wirtschaftlich... relevante Trends zu erkennen, und fuer sich zu vermarkten.

    Man koennte von YC Seite, sogar soweit gehen "Agents provocateur" einzuschleussen, die gezielt Fragen zu irgend welchen Themen stellen.

    Was mich am meisten bei YC "verbluefft" ist der Bereich "Politik und Verwaltung" wo#s zugeht wie auf einem Friedhof.. verglichen mal mit Gesellschaft und Kultur. Von den Parteien scheint da keiner vertreten zu sein (man spricht auch nicht mit dem Volk, man unterhaelt sich lieber mit der Wirtschaft).

    Ansonsten.. das Recht auf freie Meinungsaeusserung erlaubt auch anderen das gesagte oder geschriebene aufzunehmen und zu verarbeiten.

    Was mir dagegen mehr Kopfzerbrechen (und Bauchschmerzen :-) bereitet, ist dass es moeglich ist die Nicks der User hier zu entschluesseln, wenn sie gleichzeitig (moeglichst gut vernetzt) bei Facebook, Xing, oder sonstigen Networks aktiv sind.

    Da schliesst sich dann der Kreis und "Big Brother is watching you"... oder sind wir doch schon auf den Weg in "Huxleys Schoenen neue Welt" mit freiem "Soma" zum gluecklich sein fuer alle ??

    Ansonsten find ich YC Super. Ich nehm es gerne als "Gute Nacht Geschichte".. ich such dann die besten Fragen raus, und lese die bloedeste Antwort vor.. (manchmal ist es meine eigene... hahaha) ist ungemein lustig und "motivierend" .. eine Tochter studiert inzwischen Psychologie :-))))

    Nachtrag: weils so schoen zum Thema passt, guck grade meine Mails an, ...ist eine dabei von "amazon".. ok da kauf ich meistens meine Buecher... machen mich auf guenstige Koranausgaben aufmerksam!

    HALLO AMAZON !! DANKE!! ICH HAB SCHON 2!

    es funktioniert also.. mal gucken obs in die andere Richtung auch geht..:-)

  • vor 1 Jahrzehnt

    man muss wohl nicht erwähnen das viele kinder und schüler hier sind

    und ob die ,die agb*s wirklich verstehen und wissen auf was sie sich da einlassen möchte ich mal bezweifeln. wenn diese beiträge dann zur werbung auf rotlichtseiten zu finden sind, ich das eine riesen sauerei.

    wer das völlig normal findet das seine kommentare irgendwo auftauchen, der hat den letzten schuss nicht mehr gehört.

    Quelle(n): eig. mein.
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Wenn einer meine Antworten verwertet, will ich 0,30 cent pro Wort! Das ist ja wohl das Mindeste!

    Allerdings war irgendwie klar, dass Antworten aus Clever anderweitig genutzt werden.

    Fragen und Antworten sind ja auch zu googlen - also alles ist öffentlich zur freien Verwendung andere Internet Nutzer.

    Übrigens; die blauen Buttons erscheinen nur bei dir auf deiner Seite. Und zwar nach vier Stunden, damit DU eine Antwort aussuchen kannst, die dir gefällt.

    Wir sehen davon erst etwas, wenn du die Frage frei gibst.

  • Keine Frage, dass "Anstand" hier wohl noch ewig in der Schlange ansteht,

    Auch wenn es machbar und legal ist,

    ist es noch lange nicht richtig.

    Es gibt auch immer noch Regeln und Verhaltensweisen und Rücksichten,

    die nicht erst in Stein gemeiselt werden müssen,

    um allseits Gültigkeit zu haben....für ein respektvolles Miteinander.

    Eine Runde Verachtung für die einfallslosen Admins andrer Seiten,

    die nicht in der Lage sind,

    eigene Gedanken zu präsentieren,

    sondern sich auf Raubzug durch die Internetsteppe begeben,

    um dann die Beute an ihrer Holz(kopf)wand zu präsentieren.

  • Ich hab das zweifelhafte Glück, das es den Nick "Piper" wohl noch öfter gibt, da heißt ein Verlag und ein Flugzeug so. Die sind Gott sei dank interessanter als ich. Google ich aber den Nick von meinem Freund und meinen, finde ich GB-Einträge aus einem andern Forum, @Betty, du wirst wissen aus welchem, die eigentlich privat sind.

    Am Ende muss jeder entscheiden, ob er damit leben kann, oder sich aus dem Net zurück zieht. Denn Spuren hinterlassen wir alle.

    @Maria, jetzt krieg ich gleich zuviel, so einen Schmarrn hab ich nie geantwortet.

  • vor 1 Jahrzehnt

    LoL. Dass eine Esoterik-Konsumartikel-Seite meine Frage völlig ernsthaft übernommen hat ist erstaunlich. Ich werde wohl an meiner Ironie arbeiten müssen...

    Traurig ist, dass viele junge Menschen es schon für völlig normal halten, sich seelisch und physisch vor aller Welt zu entblößen und dass es ihnen nichts ausmacht, wenn andere sie unter Kontrolle haben und missbrauchen. Am meisten nervt mich ihre „Das ist halt so - das war schon immer so - da kann man eh nichts machen“-Mentalität. Das klingt so nach DDR - bis dort einige Leute doch etwas gemacht haben.

    HINWEIS: Dieser Beitrag wurde zuerst bei Yahoo Clever publiziert. Sollte er auf anderen Seiten auftauchen, wurde er wahrscheinlich von Yahoo dorthin ohne mein Zutun verkauft. Ich distanziere mich ausdrücklich von dieser Praxis und erkläre, insbesondere niemals auf Rotlichtseiten zu publizieren. (© Dieser Hinweis wurde zuerst von Jambalaya veröffentlicht.)

  • Lannus
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Das Internet ist mittlerweile ein Tummelplatz für alles und jeden Zweck geworden. Ob gute oder schlechte Dinge hier verbreitet werden ist dabei vollkommen unerheblich. Die kriminelle Energie hat hier eine Basis gefunden, die einfach unbeschreiblich ist und weiter um sich greift. In diesem Datensumpf glaubt man zu versinken, aber solche Suchmaschinen wie Google oder Yahoo machen das Internet mehr transparent, wenn man gezielt Suchziele eingibt. Was ich sehr bedaure ist, dass auf nichts und niemand Rücksicht genommen wird, sondern eine globalisierte AGB erstellt mit allen Feinheiten ausgestattet wird, die eigentlich gegen moralische und ethische Grundsätze verstoßen. Erklärung hierfür, dass keine Trennungsräume der Datenbestände bestehen, sondern insgesamt vereinnahmt und betroffen sind und ge- und benutzt werden können. Darum werden vorgefertigte Masken und Programme so geschrieben, dass dem User keine große Wahlmöglichkeit übrig bleibt und er entweder akzeptiert oder verzichtet. Aber wer möchte schon gern ein Außenseiter sein und hier greift eben der Herdentrieb der schamlos von diesen Betreibern ausgenutzt wird. Mir ist selbst schon lange klar und bewusst, dass keine Betreiber im Internet etwas für nothing macht, aber die Art und Weise wird immer schlimmer in ihren Auswirkungen auf die Persönlichkeit eines Menschen. Man könnte es als eine Art "Augsburger Puppenkiste" bezeichnen, wie wir als Benutzer des Internets behandelt und gehandelt werden. Bei Pädophilen wird wird ein Geschrei veranstaltet, aber was ist mit meinem Recht auf mein Wissen, Können und meiner Kreativität. Abtretung - sonst kein Zugang - heißt es! Wo bleiben die verbrieften Grundrechte - können die so einfach durch AGB´s ausgehebelt werden - nein - sagt dazu der BGH. Auch im Handelsrecht werden AGB´s nicht immer bei Gerichtsstreitigkeiten akzeptiert, weil sie gegen die guten Sitten verstoßen.

    "Hinweis: Ich stelle diesen verfassten Text alleinig in Yahoo-Clever ein und bin der alleinige Urheber. Ich verweigere jede weitere Veröffentlichung in anderen Foren zur weiteren Verwertung! Bei Missbrauch behalte ich mir rechtliche Schritte vor und werde diese verfolgen! Egal was die AGB´s von Yahoo beinhalten!"

    Jetzt stellt sich für mich nur noch die Frage - besteht hier ein Verstoß gegen die guten Sitten oder ist es sogar ein rechtlicher Verstoß vorhanden, der nur noch nicht erklagt wurde?

    Quelle(n): Gruß Lannus Mit gesundem Menschenverstand!
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Hopplahüh würde unseren Kot verkaufen wenn jemand dafür zahlen würde. Wir sind hier nur die Schäfchen die man bereitwillig zur Schlachtbank führt wenn es Geld bringt. Mehrfachaccounts sind hier lächerlich einfach und selbst wenn man die Einstellungen so wählt das die Aktivitäten außerhalb Yahoos nicht angezeigt werden sollen stört das keinen. Ich finde Fragen die Hopplahüh hier unter den fadenscheinigsten und hahnebüchstern Gründen gelöscht hat in anderen Foren unter beliebte Fragen,.wobei sich doch gerade Cläffer hier als so was von liberal darstellt. Alles in allem ist Hopplahüh eine sehr fragwürdige Gesellschaft mit ebensolchen Geschäftsgebaren.HINWEIS: Dieser Beitrag wurde zuerst bei Yahoo Clever publiziert. Sollte er auf anderen Seiten auftauchen, wurde er wahrscheinlich von Yahoo dorthin ohne mein Zutun abgegeben. Ich distanziere mich ausdrücklich von dieser Praxis und erkläre, insbesondere niemals auf nicht jugendfreien Seiten zu publizieren. (© Dieser Hinweis wurde zuerst von Jambalaya Music Agency veröffentlicht.) Hopplahüh ist nur insofern an seinen Usern interessiert wie aus den Aktivitäten bare Münze zu machen ist, alles was darüber hinaus geht wird als Arbeit angesehen die bezahlt werden muss und die Rendite schmälert. Wir sitzen hier alle lammfromm in der Nutzviehabteilung von Hopplahüh und es würde mich nicht im geringsten wundern wenn die periodisch auftauchenden Provokateure...; aber das ist ja nur eine Spekulation, keiner würde Aktivitäten provozieren nur um seinen Marktanteil zu sichern.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.