Anonym
Anonym fragte in Schule & BildungHausaufgabenhilfe · vor 1 Jahrzehnt

Hilfe Wer kann mir bei dieser Karikatur helfen?

Hallo

ich habe das thema zur karikatur garnicht verstanden gehabt und ich kann das nicht!

http://republika.pl/blog_al_30961/36766/tr/hitler-...

Ich hoffe es kann mir jemand helfen

Update:

vielen dank jetzt schonmal an alle die mir geantwortet haben!hat mir geholfen!

schade dass ich nur eine beste antwort nachher auswählen kann!

4 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Wenn ich nicht ganz falsch liege war das im Fach Geschichte, oder Politik.

    Es ist eine Zeichnung in der sich der Abschaum der Menschheit, und der Mörder der Arbeiterklasse begrüssen. Anlass für diese Zeichnung war der so genannte "Nichtangriffspakt" zwischen den beiden Diktatoren, der es Hitler erst möglich machte im Westen den krieg zu führen, und Polen ohne Risiken zu besetzen. Beide (Hitler/ Stalin) waren Diktatoren, und dafür bekannt das sie zu Verfolgung ihrer Interessen über zahlreiche Leichen gingen. Beide wurden zu Mördern am eigenen Volk.

    Wolf

  • vor 1 Jahrzehnt

    Es geht um die Aufteilung Polens im 2.Weltkrieg durch den Hitler-Stalin-Pakt.

    Hitler (klar!?) grüßt Stalin (rechts): "Der Abschaum der Menschheit, wie ich vermute!"

    Stalin:"Der blutige Mörder der Arbeiter, denke ich-" Oder so ähnlich.

    Na, jedenfalls hatten sich die eigentlichen Todfeinde Deutschland und die damalige Sowjetunion Polen aufgeteilt.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hier geht es um den Nichtangriffspakt zwischen Russland und Deutschland:

    Hitler sagt: Der Abschaum der Erde, glaube ich

    Stalin sagt:Die blutigen Möder der Arbeiter, weitermachen ??

    Auf der Leiche die am Boden liegt steht glaube ich "Politik", also liegt dort am Boden ein Opfer der Politik zwischen Deutschland und Russland

    ********************************************************************************************************

    Der Deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt, auch Hitler-Stalin-Pakt oder Molotow-Ribbentrop-Pakt, war ein auf zehn Jahre befristeter Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion, der am 24. August 1939 (mit Datum vom 23. August 1939) in Moskau vom deutschen Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und dem sowjetischen Volkskommissar für Auswärtige Angelegenheiten Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow in Anwesenheit Josef Stalins und des deutschen Botschafters Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg unterzeichnet wurde. Er knüpfte an den Berliner Vertrag von 1926 und damit an den Vertrag von Rapallo an. Der Pakt garantierte Deutschland die sowjetische Neutralität bei einer Auseinandersetzung mit Polen und den Westmächten und räumte andererseits der Sowjetunion die Möglichkeit ein, die im Ersten Weltkrieg verlorenen Territorien Russlands ohne ein Eingreifen Deutschlands zu okkupieren.

    Mit einem geheimen Zusatzprotokoll wurden die Interessensphären in Ostmitteleuropa abgegrenzt: Finnland, Estland, Lettland sowie Polen östlich von Narew, Weichsel und San fielen in das sowjetische Interessengebiet. Für Südosteuropa gab es keine klaren Demarkationslinien, nur an dem für Deutschland unwichtigen Bessarabien erklärte die Sowjetunion ihr Interesse. Mit dem Überfall auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 brach Deutschland den Vertrag.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Für Hitler war dies minderer Abschaum, den es zu bekämpfen galt (Abschaum der Welt, wie er meinte). Und Stalin, als Menschenschlechter, /verächter...

    LG

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.