War das wirklich zu viel Akohol?

ich hab letztes wochenende 5 klopfer (diese kleinen fläschchen mit ca. 0,04l drin. dies auch in verschiedenen sorten gibt. wird auch "pfläumi" genannt), 2 Bier und ein paar schlücke sangria und sekt(nicht viel) in 3-4 stunden getrunken.

ich hab den alkohol schon ein bisschen gemerkt, aber war nicht irgendwie besoffen oder so.

Also vom Körperbau bin ich schon eher zierlich und auch noch ziemlich jung. ich bin auch nciht blöd, ich weiß das alkohol schädlich ist. ich trinke vielleicht einmal in 2 monaten so viel wie an diesem abend.

würdest ihr jemandem recht geben der zu mir meinte ich hätte sie nicht mehr alle so viel zu trinken und der mich mit alkoholsüchtigen vergleicht?

interessiert mich.

16 Antworten

Bewertung
  • vor 10 Jahren
    Beste Antwort

    du musst selber merken, wann es zuviel ist. wenn du trinkst und es wird eher peinlich und die leute lachen dich aus- nicht mit dir, dann war es sicher zuviel. aber allein dass du darüber nachdenkst, dass es vielleicht zuviel ist, zeigt, dass es zuviel ist.

    ich war auch mal jung ( noch nicht lange her), ich weiß was es heißt Kirmes zu haben und 3 Tage lang nicht nüchtern zu werden. (okay, ist auch jetzt noch jedes Jahr so), aber man sollte sich nicht die Birne komplett wegsaufen.

    ich unterscheide übrigens, ob jemand wirklich jedes Wochenende erstmal ne Flasche braucht um in Stimmung zu kommen oder ob es nur bei besonderen Anlässen der Fall ist. Gegen 2 Bier hat sicher keiner was, aber das was du noch dazuschüttest kannst du einfach weglassen. Spart Geld! Du trinkst auch ziemlich viel durcheinander. Wie hälst du das denn drin?

    und ehrlich: mach mal richtig einen drauf mit saurem Apfel- so richtig. Dann hälst du für Jahre Abstand davon.

    Aber man sollte in deinem Alter noch nicht an alle Grenzen gehen- aber Feiern ist erlaubt und anheitern auch- aber man muss nicht besoffen durch die Gegend torkeln und vielleicht noch nen Lehrer anbaggern.

    @ Die Petra: Jeder sollte einen normalen Umgang mit Alkohol erlernen. Dies sieht man in der eigenen Familie. Wenn da jemand ist, der jeden Tag 2 Bier vor dem Fernseher trinkt ist das sicher schlimmer als wenn jemand einmal im Jahr zur Kirmes geht und auf dem Nachhauseweg am Laternenpfahl einschläft (es war sehr sehr kalt). Man sollte nicht alles gleich zum Feind erklären. Es muss Regeln geben- Alkohol oder Auto , nie beides. Und aufwecken sollte einen nie die Polizei- dann wars zuviel. Auch wenn man alles wieder rausholt war es definitiv zu viel.

  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Dein Alter verschweigst Du - und das ist in diesem Zusammenhang nicht unwichtig.

  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Man kann auch zu viel sehen. Wenn es sich so in Grenzen hält würde ich dich nie als Alkoholsüchtig bezeichnen.

    Gruß

    Franky

  • Anonym
    vor 10 Jahren

    Was ist da schon dabei. Man darf ja noch Spaß haben, solange das Essen im Magen bleibt xD

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 10 Jahren

    Nee da brauchst du keine Angst zu haben. Wenn es nicht allzuoft ist war das ok. Die Moralapostel sind nur neidisch und sind nicht ganz dicht. Hoffe es war eine gelungene Feier. Du verträgst aber einen guten Schluck :-))

  • Anonym
    vor 10 Jahren

    wie alt bist du ?

  • vor 10 Jahren

    Wenn du nur alle zwei Monate was trinkst, dann bist du keine Alkoholikerin. Und das wirst du auch nicht! Alkohol gefährdete trinken täglich bis drei mal die Woche.

  • vor 10 Jahren

    hallo

    auf jedenfall machts du dir schon gedanken und stellst diese frage hier ..für mich ein zeichen , das du dich mit deinem alkoholkonsum beschäftigst ,

    als süchtig würde ich dich nicht enstufen . nicht nach den sätzen die ich hier lese .

    was ich lese steht mehr zwischen den zeilen .. das jemanden dein trinkverhalten aufgefallen ist und der jenige dich darauf ansprach .

    wenn du sehr jung bist, ist die gefahr, in relativ kurzer zeit vom alkoholabhängig zu werden, schon sehr gross .

    ich will es mal so schreiben , ab und zu ein alkoholisches getränk .. darf man kann man .. aber es sollte nicht zur gewohnheit werden .

    was du an diesem besagten abend getrunken hast war schon sehr viel . wenn du bei der menge nur ein bisschen etwas gemerkt hast .. dann kann man schon schreiben du bist geeicht .. das war nicht das erstemal .

    du dürftest so 1,2 bis 1,4 promille gehabt haben .. damit würde ich unter dem tisch liegen :-)

    die gewöhnung ist schnell da und dann trinkt man oft unbewust auch mehr um den alk auch wahrzunehmen .

    und das kann oft der anfang einer sucht sein .. sucht ist schleichend .. man selbst merkt oft zuletzt , was man sich mit dem alk angetan hat

    ich kenne mich etwas aus was süchte angeht :-) ich beschäfftige mich seid über 10 jahren damit

    grüsse die petra

    nachsatz

    ich bin sehr erstaunt wie leicht hier einem jungen menschen geschrieben wird .. das ist doch harmlos , alles nicht so schlimm ..

    alkohol ist die drogen nr.1 weltweit

    @schneewittchen2009

    jeder sollte den umgang mit alkohol lernen ?

    finde ich nicht das das jeder lernen sollte .

    am besten ganz die finger weg .. dafür habe ich einige menschen am alk krepieren sehen

    für die war es auch irgendwann mal das erste glas ..

    nur aus neugierde .

    ich würde jedem der so bedenkenlos mit dem alkohol umgeht einmal nahe legen .. sich eine entzugsklinik von innen anzuschauen ..

    danach denkt jeder anderst über alkohol und seine folgen .

    ich trinke auch mal ein glas wein .. aber das war es .. eines ..

    Quelle(n): suchtarbeit suchthilfe
  • vor 10 Jahren

    Du hast selbst d Menge beschrieben wie auch dass du noch sehr jung bist... und auch dass du von Körperbau zierlich ist... Für diese Voraussetzungen wäre schon 1/4 zu viel!

    Bedenke dass Alkohol keinen Freude macht, auch wenn viele so vorstellen.. und deiner Selbstbewusstsein auch nicht erhebt sondern aufhebt... Also Alkohol löst keine Probleme sondern macht welche!!!***

  • vor 10 Jahren

    nein als alkoholsüchtig nicht!

    aber, wie alt bist du denn?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.