tumorzellen im Lungenwasser?

mein Papa hat schon längere Zeit eine Herzinsuffizienz die immer wieder zu vermehrtem Wasser in der Lunge und im Bauchraum geführt hat.

Jetzt auf einmal haben sie das Wasser wieder punktiert und anscheinend Tumorzellen darin gefunden.

Die Ärztin in dem Krankenhaus in das er verlegt worden ist, meinte jetzt aber man müsse erst mal schauen wie sicher der pathologische Befund sei. Gibt es da Unterschiede??

Bin grad ziemlich verzweifelt, vorallem da mein Papa vor 10 Jahren Speiseröhrenkrebs hatte und darum jedes Jahr zur Kontrolle geht und man nie was gesehen hat.

Hat irgendjemand eine Ahnung was da los sein könnte

bin für jede Antwort dankbar

2 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Das Punktat wird histologisch auf Malignität untersucht. Jede Probeentnahme wird auf Tumorzellen untersucht. Das Punktat wird auf einen Objektträger aufgetragen, gefärbt und vom Pathologen begutachtet. Der kann erkennen ob Krebszellen vorhanden sind. Patholog. Befund heißt einfach nur, dass ein Pathologe verschiedene Gewebsarten, Punktate etc. auf Malignität prüft. Diese Befunde sind sehr genau.

    Dein Vater hatte vor 10 Jahren Speiseröhrenkrebs, leider kann es sein das es einen Rückfall gegeben hat oder der Krebs woanders ausgebrochen ist. Bevor du aber nicht den eindeutigen Befund hast, würde ich mich an deiner Stelle ertsmal nicht verrückt machen. Ich weiß es ist leichter gesagt als getan. Wenn sich der Befund dennoch bestätigen sollte, wird man natürlich weitere Maßnahmen ergreifen. Aber das kennst du schon.

    Wurde dein Vater auch jährlich punktiert aufgrund seiner Herzinsuff.? Wenn nicht, kannst du davon ausgehen das es schon länger schlummerte. Man punktiert sehr selten bei einer Herzinsuff..Das sind alles Zufallsbefunde.

    Ich wünsch dir viel Kraft falls es sich bestätigen sollte. Man hofft immer das Gegenteil.

  • ?
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Da kann dir leider nur der arzt helfen :(

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.