Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungRecht & Ethik · vor 1 Jahrzehnt

Mikro-Kamera hinterm Spiegel im Bad entdeckt, Vermieter unauffindbar, Polizei schmunzelt. Was tun?

13 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Der sitzt schon in U-Haft - wegen schwunghaften Handels mit Schlüsselloch-Animierfilmchen. Allesamt heimlich aufgenommen in seinen diversen Vermietobjekten.

    Und die bedauernswerte Pozilei hat sich die Beweismittel alle angeschauen müssen - auch den Mitschnitt aus Deinem Bad ... ;-))) . Doch wie kann ich (ohne in die Aservatenkammer einzubrechen) wissen, warum sie schmunzeln?

    Bist selbst schuld. Kannst nicht den Köder Eva Kant die Wohnung mieten lassen und dann selbst dort unter die Dusche gehen ...

    .

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mama
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Haha....das kann ich mir nicht vorstellen,mit dem Vermieter.Wohin überweißt du Deine Miete ?

    Stelle mal die Zahlung ein,dann wird er sich schon melden.

    Auf jeden fall eine neue Wohnung suchen.

    Die Polizei muß eine Anzeige aufnehmen.....schmunzeln,hilft wenig.

    Ich denke das ist ein Fake von Dir.

    Gruß Mama

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Demnächst wirklich waschen und duschen und nicht nur so tun als ob!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Was alle gibt. Das erinnert mich an einen Film wo das ganze Haus mit Cameras vernetzt war. Ich finde das Lustig, denn irgendwann wird es ja kommen. Nicht nur der kleine Mann spioniert den Nachbarn aus, was den Deutschen besonders gut liegt. Die Regierung spioniert doch schon alle aus. Was soll es.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    wenn das stimmt würds mich nicht wundern wenn noch mehr kameras in der wohnung wären.

    ausziehen !!!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ausziehen und posen!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Solange du nicht nachweisen kannst, daß und von wem mit dieser Kamera unerlaubterweise private Fotografien aufgenommen wurden, hast du rechtlich keine Chance für eine Anzeige!

    So, wie du das schilderst, weißt du ja gar nicht, wer diese Kamera eingebaut hat und ob sie jemals (mit dir) benutzt wurde!

    Vernichte die Kamera und vergiß das Ganze!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Meinst Du dass der Vermieter die Kamera eingebaut hat, oder vielleicht einer Deiner Freunde? Anzeige gegen Unbekannt , Kamera entfernen und abwarten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Man hängt ja auch nicht den Spiegel vor die Kamera. Jetzt kannst Du dem Vermieter seine Miete hinter dem Spiegel vor die Kamera hängen. Das Schmunzeln der Polizei bei so viel Blödheit kann ich verstehen.

    LG Eulenspiegel

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • savage
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    hast du wenigstens den chip, wo die filmchen drauf sind, vernichtet, bevor du die polizei gerufen hast? nicht dass die polizisten sich das bei der nächsten betriebsfeier reinpfeifen...;-) oder hat sich den der vermieter gesichert, bevor er die kurve gekratzt hat? ja, oder? na da kannst du jetzt nichts machen. aber der vermieter hat mit diesem material wahrscheinlich bis an sein lebensende ausgesorgt...;-))

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.