hulga
Lv 7
hulga fragte in Politik & VerwaltungPolitik · vor 1 Jahrzehnt

wann wird hartzIV verbessert?

es sollte sich doch einiges ändern, mehr erspartes für die altersvorsorge behalten zu dürfen, mehr geld für kinder.

oder wie von westerwelle angekündigt, ein bürgergeld, das aber mit sicherheit nicht mehr wäre.

oder sollten die das wie alle politiker wissen, es ganz abschaffen, denn hartz ist total ungerecht!

Update:

@

lieber jizzer,

es kann nicht dein ernst sein, dass deiner meinung nach, alle hartzlrt zu faul zum arbeiten sind.

werde du mal ohne eigenes verschulden, arbeitslos dann kannst du dir ein wunderschönes leben mit genügend geld,machen.

ich fass es nicht, dass es so viel ignoranz gibt!

Update 2:

@

kawummm,

auch du solltest mal die schöne erfahrung machen, schikaniert und menschenunwürdig behandelt zu werden.

ich lebe nicht von hartz, aber kenne menschen, die daran zugrunde gehen und deshalb bin ich sehr wütend über unsere politiker, aber dass sich leute aus dem volk nicht hinter den unschuldig arbeitslosen stehen, kann ich nicht fassen!

man sollte jedem befürwortner einmal ein paar monate diese beschämende und die menschenwürde untergrabende erfahrung machen lassen-müssen.

es würde sich einiges ändern.

13 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Solange Typen wie Clement, der schließlich dieses unmenschliche Gesetz mit gestaltete, mediales Interesse erfahren, solange glaube ich nicht daran, dass für die Bedürftigen sich gravierendes zum Vorteil ändert.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article5699331/Ex-Su...

    Hartz IV alimentiert die Betroffenen auf unterstem finanziellem Niveau. Hilfe brächte eine Regelung, die in Not geratene Bürger da wieder heraus holen würde. Integration und Reputation sind sicher humaner und sinnvoller als soziale Ausgrenzung.

    Quelle(n): Siehe die Links, die ich meinem Kommentar beigefügt habe. http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=As... http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=Av...
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Dass man mehr Eigentum behalten darf ändert sich nur für diejenigen, die erst noch arbeitslos werden. Wer es schon ist, hat ja schon alles verloren und bekommt auch nichts mehr zurück.

    Das mit dem Bürgergeld wird wohl nichts werden. Wir brauchen schließlich das Geld für die armen Banker.

    Solche Leute wie Hartz sollte man abschaffen, ja. Dann wären alle anderen besser dran.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Da wird sich erst was dran ändern, wenn es ganz massiv Druck von Aussen gibt. Bis jetzt halten noch viel zu viel Betroffene "die Füsse still". Apropos "Hartz IV": Morgen früh ab 8:00 Uhr finden vor den meisten Arbeitagenturen in Deutschland Demonstrationen mit dem Motto statt: "1. Januar 2005 - 1. Januar 2010 - 5 Jahre Hartz IV sind genug!". Je mehr sich an diesen Protesten beteiligen, umso besser!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo hulga,

    innerhalb diese Quartals will das BSG (Bundessozialgericht) entscheiden, ob die HartzIV-Bezüge für Kinder angehoben werden sollten.

    In diesem Zusammenhang wird auch das HartzIV allgemein unter die Lupe genommen (Höhe, GG-konform etc.)

    Das Bürgergeld kommt nicht.

    Das sog. "Schonvermögen" wird angehoben. Das ist das Geld, welches man behalten darf, um z.B. fürs Alter vorzusorgen.

    Genauere Angaben gibts bei s.u.

    Gruß

    guntram

    Quelle(n): gegen-hartzIV.de
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Wahlen sind vorbei, da glaubst doch wohl nicht im ernst das die Regierung sich noch um die Wünsche der Hartz4 Empfänger kümmert. Jetzt werden erst mal die Unternehmen und Banken fett gemacht.

    Mfg

  • Wilken
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Das kann dauern erst müssen noch díe Diäten der Politiker um 10% erhöht werden.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Eine spürbare Verbesserung gibts -wenn überhaupt -höchstens die Linke den Kanzler stellt...

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Über alle deine Fragen kannst du dich hier schlau machen : http://www.erwerbslosenforum.de/

    Quelle(n): Meine Erfahrungen
  • Hans
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Hallo

    Es wird nicht besser im Gegenteil,mancher der hier so hochnäsig ist wird es am eigenen Leibe merken.

    Es kann nicht besser werden die Kommunen sind pleite.

    Ich habe mir mal Gedanken gemacht über Obdachlose immerhin sind es ja über 200 000 in Deutschland,nächstes Jahr wird es keine wärme Stuben mehr geben,oder Obdachlosenheime.

    Frau Regine Hildebrand hat mal gesagt man kann nicht jeden Tag eine Revolution machen,die letzte ist aber schon 20 Jahre her und die Zeit ist reif.

    Man kann nur auf die Straße gehen.

    r

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hulga, sehr bald wird es besser werden. Denn am 9. Mai 2010 findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt. Bis dahin wird sich nichts oder nur wenig ändern.

    Danach wird den Forderungen des Vorsitzenden des Sachverständigenrats der Bundesregierung, Wolfgang Franz, folge geleistet. Denn Hartz IV ist der größte Posten in der leeren Staatskasse. Du erinnerst dich. Seit fast zehn Jahren erwartet und immer wieder vorhergesagt ist 2007 endlich die große Finanzkrise gekommen, ein paar Banker hatten sich verzockt. Das muss jetzt der Steuerzahler bezahlen. Da der nicht so viel zahlen will, muss eben gespart werden. ALG2 ist der größte Posten im Haushalt.

    Daher wird die Senkung des Regelsatzes breite Zustimmung bekommen. Nur wenige sind Leistungsbezieher. Den anderen ist es entweder egal oder sie gehören zu den Zahlern. Zudem kommt das Gerichtsurteil, dass der Regelsatz für Kinder neu berechnet werden muss. Die Kinder können nur dann mehr bekommen, wenn die Erwachsenen weniger kriegen.

    Von entscheidender Bedeutung wird der Ausgang der NRW-Wahl sein. Das bevölkerungsreichste und wirtschaftsstärkste Bundesland hat die einzige wichtige Wahl in 2010. Falls die CDU/FDP Koalition gewinnt, kann sich Schwarz/Gelb als bestätigt ansehen und mit dem Sozialabbau verstärkt fortfahren. Es könnte aber auch zu Rot/Grün/Rot reichen. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich. Dann wäre Jürgen Rüttgers beschädigt. Stehaufmännchen und Wahlbetrüger (Landtagswahl in Hessen 1999) Roland Koch würde bundesweit an Einfluss gewinnen.

    Der einzige Ausweg wäre Schwarz/Grün in Nordrhein-Westfalen (Jamaika wurde bereits von beiden Seiten ausgeschlossen). Diese Koalition ist äußerst unwahrscheinlich, denn sie kommt nur zustande, wenn es für Schwarz/Gelb nicht reicht und die Grünen so viele Stimmen erhalten, dass es für ein Zweierbündnis reicht. Selbst dann bliebe die Möglichkeit der Großen Koalition. Doch die Clement, Müntefering, Steinbrück-Partei wird keine sozialen Impulse setzen können.

    Interessant ist dazu der Kommentar von Klaus Zimmermann, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Ihm fallen dazu nur die "politischen Widerstände" ein, weshalb er ALG2-Kürzungen für kaum durchführbar hält. Schon das Wort Bürgergeld würde ihn nie in den Mund kommen.

    @Pan, den Zynismus in meiner Antwort hast du hoffentlich erkannt.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.