Anonym

Wie wird postkommotionelles Syndrom nach Schädel-Hirn-Trauma behandelt?

Wie behandelt man ein postkommotionelles Syndrom? Nach einem Kopfstoß vor zwei Monaten sind bei mir die Folgen immer noch spürbar. Besonders belastend ist das geistige Lähmungsgefühl, dass ich nicht richtig denken und handeln kann. Und irgendwie ist mein Sehvermögen nicht so intensiv wie früher.

Ich habe Angst, dass die Störungen chronisch werden! =(

WER kann mir WIE helfen?

2 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Bei leichter traumatische Hirnverletzung (Synonym

    Commotio cerebri) sind die Prognosen des Störungsbildes

    gut, mit vollständiger Genesung ist innerhalb

    von einem bis drei Monaten zu rechnen.

    Im Regelfall heißt es ist innerhalb von 3 Monaten mit einer vollständige Remission zu rechnen.

    In 10-20% können Symptome wie Kopfschmerz, Schwindel, Müdigkeit, Geräuschempfindlichkeit

    Reizbarkeit, Depression, Angst, emotionale Labilität

    Subjektive Konzentrationsstörungen, Subjektive Gedächtnisprobleme, oder Subjektive intellektuelle Schwierigkeiten länger als 1 Jahr selten auch über viele Jahre anhaltend.

    Gerade Ständige gedankliche Beschäftigung mit den o.g. Symptomen und Angst vor einer Hirnschädigung mit hypochondrischen Befürchtungen und Einnehmen der Krankenrolle sind ein Zeichen dafür das du noch einige Zeit brauchen wirst, denn dies ist ein herausstechendes Merkmal für ein Schädeltrauma

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    zitat:

    Gehirnerschütterung - Prognose

    Dr. med. A. Frank, Facharzt für Neurochirurgie

    Eine Gehirnerschütterung bleibt meistens folgenlos. In seltenen Fällen kann es jedoch einige Monate dauern, bis die letzten Folgen verschwinden. Zu den teilweise länger anhaltenden Beschwerden im Anschluss an eine Gehirnerschütterung gehören zum Beispiel: Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen, Müdigkeit, verstärkte Licht- und Geräuschempfindlichkeit sowie Konzentrationsschwierigkeiten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.