Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturReligion & Spiritualität · vor 1 Jahrzehnt

Welches Wunder müsse Gott vollbringen, um einen Atheisten von seiner Existenz zu überzeugen und?

was würde sich im Leben eines Atheisten dann ändern?

Update:

@ starwars. Dr sind nicht von mir. Man sollte sie nicht all zu ernst nehmen.

48 Antworten

Bewertung
  • Gaston
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    1. Ich weiß immer gar nicht warum wir Atheisten dauernd zu irgendwas bekehrt werden sollen. Das scheint Christen ja ein schrecklicher Dorn im Auge zu sein.

    2. Würde sich mein Leben ändern? Nein! Ich lebe auch jetzt schon so, dass ich humanistische Werte vertrete, die in weiten Teilen denen der christlichen Werte gleichen.

    3. Du gehst als Christ davon aus, Gott könne ein Wunder vollbringen. Nun, es gibt keinen Gott und ein "Wunder" würde ich zumindest hinterfragen.

    4. Wie sehr es über die Göttlichkeit Zweifel in der Schar der Gläubigen gibt, sieht man schon daran, dass es offenbar verschiedene Götter gibt.

  • Biggi
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich bin Atheistin und werde dies auch bleiben. Egal welches angebliche Gotteswunder mir unterkommt. Auf diese Weise wurden schon zu viele Leute für dumm verkauft.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Er müsste direkt vor meinen Augen stehen, mir zeigen wie das Universum, die Planeten, der erste Mensch u.s.w entstanden sind. Und dann müsste er mir sagen können, was nach dem Tod passiert. Und solang dass nicht passiert, bleib ich überzeugter Atheist und überzeuge Zeugen Jehovas davon dass sie nur einem Buch glauben!!!

    @starwars. Aber offensichtlich kommt auch keiner gegen den Glauben eines Atheisten an. Und mein Kommentar bezg. Zeugen Jehovas, das hab ich morgens um 9 bei mir inner Stadt gemacht, die Frau sah´s heulend mit mir auf ner Bank, wenn das nicht Überzeugung war dann weiß ich auch nicht weiter. Natürlich wird sie kein Atheist, aber für mich war es schon befriedigung zu sehen, dass sie unsicher war.

    Ich würd allerdings ganz gern wissen, warum Gläubige, ( komma Morgain ) Atheisten grundsätzlich immer ablehnen und von ihrer Weise überzeugen wollen? Was ist so verwerflich daran, dass der Atheist sagt, ich will nicht an " etwas " Glauben was sich unter den Gläubigen " Gott " nennt, weil tatsache ist nunmal, ob mit oder ihne Gott durchs Leben gehen kann man auch ohne Glauben, es ist einfach nur die Frage wieviel setze ich ein und mach es nicht von " etwas " abhängig?!

    Ist es fazinierend zu sehen, wieviel Kreativität und Überzeugungskraft die Gläubigen in eine einzige Frage stecken, da frag ich mich warum könnt ihr diese nicht euren Mitmenschen gegenüber einsetzen? Wie den dritte Welt Kindern, oder den heimatlosen Menschen aus unserem guten Deutschland? Weil, wie heisst es so schön? Wir sind doch alles Gottes Kinder und er liebt uns!?

    @starwars, richtig weil ne bessere Bestätigung konnte mir nicht passieren! :) Ausserdem stehe ich zum Atheisten sein, und versuche nicht zwanghaft meinen Komplex damit zu unterdrücken meinen Glauben anderen aufzuzwingen.

    @ Irgendwie scheint man wohl hier herraus lesen zu können, dass ich die Frau zum heulen gebracht habe, was nicht so gewesen ist und ich nie geschrieben hab. Daran kann man schon wieder sehen, dass man erst urteilt bevor man entweder richtig liest oder zuhört...

    @morgain: bisse jetzt zufrieden bezg. deiner Frage was ein " Gläubiger Artheist ist? ( siehe Oben ). Achja, aber um die Frage direkt auch mal zu beantworten, er ist ein Gläubiger er glaubt nur nicht an Gott, hättest du als Paganist auch wissen können bzw. wissen sollen? Oder heisst für dich Atheist, er darf nichts glauben?

  • vor 1 Jahrzehnt

    Sorry, aber ich finde es sehr schade dass so viel an "Gottlose Atheisten" vorgeworfen wird!!!!! Davon wird keine zu G"TT kommen, weil man ständig einen auf der Latze bekommt!!!!

    Ich persönlich habe auch weniger Schwierigkeiten mit "Gottlose Atheisten" sondern viel mehr mit G"TTlose Christen!!!!!!!

    Tiqvah Bat Shalom

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Welchen Gott meinst du genau? Es gibt da ja so viele das du ein wenig genauer fragen must.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Da dieser angenommene und verherrlichte Gott nicht existiert, verfügt auch niemand über derartige Fähigkeiten.

    Ja und würdest Du über die ihm zugeschriebenen Fähigkeiten verfügen, was meinst Du, was zu ändern wäre ?

    Warum solltest Du dann nach der Anerkennung der Menschen streben ?

    Weshalb wurde das Nahrungsprinzip so festgelegt, das hierbei die fressenden Wesen andere verschlingen müssen um zu überleben.

    Hier ist bereits ein grundlegender Widerspruch gegenüber einem angeblich lieben Gott, der keine Probleme damit hat zum Massenmörder durch die Sintflut zu werden, während er seinen Schäfchen einsuggeriert, "Du sollst nicht töten", er aber mit dem überall sichtbaren Lebensprinzip den Tod zwangsweise installiert hat, wenn er für die Schöpfung verantwortlich ist, würde er nach seinen eigenen Gesetzen in der Hölle schmoren.

    Damit führt sich die bestehende Lehre der Christen, Moslems und Juden grundsätzlich add absurdum.

    Hier empfehle ich etwas mehr den Buddismus zu beachten, der weit stimmiger ist, auch wenn ich dort einiges in Frage stelle.

    Aber den professionellen Irrsinn, den die hier vorherrschende Kirche predigt und praktiziert kann jedes Kind leicht widerlegen, wenn die Strafen dafür nicht so fürchterlich wären.

    LG Jo

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wer nicht glauben will, den können auch keine Wunder überzeugen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Welche Wunder müsste ein Atheist vollbringen und die Gläubigen von der nicht Existenz Gottes zu Überzeugen?

    LG Babba

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich Antworte mal mit den Worten,was die Bibel selber dazu sagt..

    16,24 Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, daß er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und meine Zunge kühle; denn ich leide Pein in dieser Flamme. 16,25 Abraham aber sprach: Kind, gedenke, daß du dein Gutes völlig empfangen hast in deinem Leben und Lazarus ebenso das Böse; jetzt aber wird er hier getröstet, du aber leidest Pein. 16,26 Und zu diesem allen ist zwischen uns und euch eine große Kluft festgelegt, damit die, welche von hier zu euch hinübergehen wollen, es nicht können, noch die, welche von dort zu uns herüberkommen wollen. 16,27 Er sprach aber: Ich bitte dich nun, Vater, daß du ihn in das Haus meines Vaters sendest, 16,28 denn ich habe fünf Brüder, daß er ihnen ernstlich Zeugnis gebe, damit sie nicht auch an diesen Ort der Qual kommen. 16,29 Abraham aber spricht zu ihm: Sie haben Mose und die Propheten; mögen sie die hören. 16,30 Er aber sprach: Nein, Vater Abraham, sondern wenn jemand von den Toten zu ihnen geht, so werden sie Buße tun. 16,31 Er sprach aber zu ihm: Wenn sie Mose und die Propheten nicht hören, so werden sie auch nicht überzeugt werden, wenn jemand aus den Toten aufersteht.

    und.

    12,38 Dann antworteten ihm einige der Schriftgelehrten und Pharisäer und sprachen: Lehrer, wir möchten ein Zeichen von dir sehen. 12,39 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht begehrt ein Zeichen, und kein Zeichen wird ihm gegeben werden als nur das Zeichen Jonas, des Propheten. 12,40 Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte in dem Bauch des großen Fisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte im Herzen der Erde sein. 12,41 Männer von Ninive werden aufstehen im Gericht mit diesem Geschlecht und werden es verdammen, denn sie taten Buße auf die Predigt Jonas; und siehe, mehr als Jona ist hier. 12,42 Eine Königin des Südens wird auftreten im Gericht mit diesem Geschlecht und wird es verdammen, denn sie kam von den Enden der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören; und siehe, mehr als Salomo ist hier.

  • vor 1 Jahrzehnt

    wer oder was ist GOTT? für mich ist gott eine märchenfigur .gott ist in jedem von uns ob moslem christ oder auch atheist,ein mensch sollte ein gewissen haben das seime taten billigt so gesehen ist gott überall ob es der priester gern sieht oder nicht.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.