Warum wurde er ausgebuht (schlag den raab ) ?

also der hans-martin ,warum wurde er ausgebuht ?

der war zwar ziemlich schräg mit seinen selbstgesprächen ,aber ich fands trotzdem nicht nett vom publikum.

12 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Noch unsympathischer als Raab zu sein ?

    Das ist eine echte Kunst... hätte nicht gedacht, dass das mal jemand schafft.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich habe die Sendung auch bis zum Schluß verfolgt. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass es das erste Mal war, wo ich Raab den Sieg gegönnt habe. Der Kandidat wirkte auf mich sehr unsympathisch. Er war während der Spiele zu verbissen und stellte Entscheidungen des Schiedrsrichters ständig in Frage. Endgültig seine Sympathien verscherzt hatte er es sich mit seiner Aussage "er sei hier um das Geld abzuräumen und nicht Freund von Raab oder vom Publikum zu werden". Fair war es vom Publikum natürlich nicht ihn auszubuhen - menschlich jedoch verständlich.

  • vor 1 Jahrzehnt

    DEr hat sich so verhalten wie es der Situation angepasst war, und endlich war Raab mal still!

    Hans-MArtin hat gewonnen und punkt!

    Und er hat recht mit der Aussage:

    Er will das GEld gewinnen und nicht FReund von Raab werden!

    Da ich Raab so wie so nicht leiden kann habe ich es genossen das der junge TYp sich so benommen hat!

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich hab heute morgen die wiederholung gesehn und eig fand ich den hans-martin gar nicht so *******, und ich finde man buht jemanden auch nicht einfach aus, nur weil man für raab war. ich gönne hans-martin den sieg auf jeden fall, auch wenn er ziemlich überzeugt von sich selbst war

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Leute, wenn ihr die Sendung nicht gesehen habt,

    dann bitte auch keine voreiligen Schlüsse ziehen!

    ("Neid der Menschen auf Hans Martins Gewinn etc..)

    Hans Martin wurde vollkommen zurecht ausgebuht, weil er sich die gesamte Zeit sehr arrogant, besserwisserisch und wie ein Klugscheißer verhalten hat.

    Einige Beispiele wurden hier ja schon genannt,

    wie in etwa: "Stefan, soll ich überhaupt nocheinmal werfen"

    (im Sinn von: du schaffst es eh nicht mich zu überbieten")

    und das mit einem arrogant provokativem Grinsen!

    Auch als Raab die Frage, wer EUROPAMEISTER geworden sei in irgendeinem Jahr, mit USA beantwortet hat...

    Klar, ist das peinlich...aber Hans Martin hat in Abständen von zwei Sekunden angefangen zu klatschen und Stefan richtig dumm von der Seite angemacht: "Suuuper Stefan....ganz großes Kino......gaaanz klug Stefan......Haha...USA.....gaaanz klug"

    Sowas geht einfach nicht.

    Seine Selbstgespräche waren da wohl das geringere Problem und nur das Tüpfelchen auf dem i-Punkt...

    Ich finde es schade, dass er gewonnen hat... er war viel zu sehr von sich überzeugt und ist extrem unsympathisch und eingebildet rübergekommen.

    Auch mit seinem IQ von 140 hat er Anfangs noch so angegeben, .....-um dann bei dem Spiel, wer sich einen kurzen Text besser fehlerfrei merken kann, NICHT EINMAL DIE ERSTE (!!) ZEILE KORREKT WIEDERGEBEN konnte...(mehrere Fehler in einem sehr einfachen Satz!)

    Klar kann man das seiner Nervosität zuschreiben...

    aber vorher dann mal nicht die Klappe so weit aufreißen....

    Liebe Grüße...

  • vor 1 Jahrzehnt

    Das ganze Publikum war auf Raabs Seite, weil sie Hans-Martin unsympathisch fanden. Aber ich finde der ist selber schuld, weil der gesagt hat, dass er wegen des Geldes da sei und nicht um Stefans Freund zu werden. Außerdem ist er zu ehrgeizig an die Spiele herangegangen und hat sich aufgeregt, wenn er ein Spiel verloren hat. Du kannst das auch noch mal googlen da steht das noch etwas genauer geschrieben. Aber ganz gerecht finde ich das vom Publikum auch nicht, vielleicht ist das ja die Art von Hans-Martin.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Meines Erachtens hat der Kandidat eine sehr selbstherrliche und zu selbstbewußte Art an den Tag gelegt. Das war z.B. ersichtlich beim Diskuswerfen, wo er ganz gönnerhaft nach einem guten Wurf fragte, ob er denn noch mal müsste oder es so gut wäre (nicht genauer Wortlaut) weil Stefan Raab bis dahin echt Probleme mit dem Diskus hatte. Da war es mir ein innerer Reichsparteitag, dass Stefan dann noch so einen tollen Wurf gelandet hat und das Spiel doch gewonnen.

    Auch die Art Schiedsrichterentscheidungen anzuzweifeln und alles immer ausdiskutieren zu wollen kommt beim Publikum nicht an.

    Bitter fand ich es aber schon, als der Moderator das Publikum fragte, wer denn für Hans-Martin wäre und nur ein ganz magerer Applaus kam - bei der gleichen Frage aber eben auf Stefan gerichtet kam voller Applaus. Dass das den Kandidaten nicht aus der Ruhe gebracht hat und er trotzdem gewonnen hat finde ich klasse.

    Und dass er denn bei einem der letzten Spiele gesagt hat, dass er hier wäre um das Geld zu gewinnen und nicht Stefan oder das Publikum als Freund, das fand ich sogar richtig gut. Immerhin ging es doch letzlich nur um die halbe Million - wer erinnert sich schon einige Tage nach der Show noch an die Kandidaten (egal ob sie gewonnen oder verloren haben).

    Und eins noch für Raab, die Spiele sind fast immer klasse ausgedacht und originell!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich hab es persönlich nicht gesehen aber evtl. aus neid?!

    So genau kann ich das nicht sagen.

    Aber mal schön zu sehen, dass man auch den Raab öfters schlagen kann.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich fand es lächerlich und unsportlich von dem Publikum. Klar war er vielleicht ein wenig arrogant und überheblich, aber wenn ich so darüber nachdenke, war Steffan Raab in den letzten Ausgaben nicht viel anders. Und ich denke das einige Leute es auch wirklich sehr übertreiben, so schlimm war er garnicht.

    Diesen Teil betrifft jetzt nicht euch, sondern ein paar andere User aus anderen Portalen:

    Oft habe ich auch gelesen, das der Kanidat auch schon beinahe verbal beleidigt wurde wegen seiner Art. Aber da frage ich mich, welche Art es ist jemanden im Netz so zu beleidigen? Ob es ihn interessiert sei jetzt mal in den Raum gestellt.

    "Ich bin hier um das Geld zu gewinnen und nicht um Freunde zu gewinnen" <<< Mit dieser Aussage hat er aber recht! Oder denkt ihr die anderen sind nur angetreten um Steffan und dem Publikum mal Hallo zu sagen?

    Naja, ich denke das es ziemlich unsportlich war ihn auszubuhen. Immerhin hat er fair gewonnen und war der Sieger des Wettbewerbs. Wenn man jemanden nur wegen Unsymphatie ausbuht (bei einem sportlichen Wettbewerb) ist das alles andere als Sportlich.

    Wie auch immer in einer Woche (oder einen Monat) redet eh keiner mehr darüber -> aber Hans - Martin hat (wahrscheinlich) immer noch sein Geld.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Jap ich hab auch am Schluss (Münzen-Schnipsen) eingeschaltet und habe das überhauptnicht verstanden ôO Immer wenn Raab eine Münze reingeschossen hat, ist das Publikum richtig ausgeflippt. Und wenn Hanz-Martin eine reingemacht hat wenige verirrte Klatschende. Und dann am Ende wurde er sogar ausgebuht. Das hat mir mal wieder gezeigt wieviel Neid die Menschen schonwieder haben. Vllt wurden sie ja auch vom Sender dazu aufgefordert zu 100% für Raab zu sein. So wie wenn alle in einer Live-Sendung klatschen wenn die Werbe-pause vorbei ist. Das wird denen auch befohlen..

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.