Wingman fragte in Politik & VerwaltungWahlen · vor 1 Jahrzehnt

Wegen Wahlomat kleine Partei wählen?

Ich habe vorgestern die Fragen des Wahlomat beantwortet, um die Partei zu finden, der ich bei der Bundestagswahl meine Stimme geben sollte. Dabei herausgekommen ist zu meiner Überraschung eine kleine Partei, deren Philosophie ich zwar nicht ablehne, die aber wahrscheinlich nicht die 5-Prozent-Hürde schaffen wird. Auf dem zweiten Platz lag eine der größeren Parteien, die ich auch bei der Europawahl gewählt habe.

Was wäre nun für mich die beste Entscheidung? Eine Partei wählen, die meinen Wünschen am meisten entspricht, aber nicht in den Bundestag kommt oder die Partei wählen, die meinen Wünschen noch relativ gut entspricht und später auch Mitspracherecht hat.

P.s.: Um welche Parteien es sich handelt sage ich natürlich mit Absicht nicht, damit dadurch niemand beeinflusst wird mich zu einer bestimmten Partei überreden zu wollen.

14 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich spreche jetzt nur für mich, weil jeder eine andere Meinung hat:

    Ich würde die Partei wählen, die meinen Wünschen am meisten entgegen kommen, egal ob es im Bundestag vertreten ist oder nicht.

    Sollte ich dennoch die Partei nehmen wo ich nur halb soviel von habe, nur weil die Chancen in den Bundestag zu kommen viel höher sind, wählen, würde die eigentliche Partei, die ich will, wohl niemals soviel Prozent bekommen um jemals mitwirken zu können, und das finde ich viel schlimmer. Wenn viele so denken, werden es immer die selben Parteien sein die im Bundestag sitzen und es würde sich so gesehen nichts verändern.

    Wie gesagt, das ist meine Meinung, ich will damit niemanden auf die Füße treten der eine andere meinung vertritt.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wähle die kleine Partei!

    Wenn alle so denken (die kommen eh nicht über die 5%Hürde usw.),

    bleibt es für die Ewigkeit Langweilig im Bundestag.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Ganz umsonst wäre die Stimme für die kleine Partei nicht, denn je mehr Stimmen diese Parteien erhalten, desto mehr Geld für Wahlkampfaufwand erhalten sie. Dadurch haben sie dann vielleicht eine Chance bei den nächsten Wahlen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Meinst Du, die "Grünen" wären gleich im allerersten Anlauf in den Bundestag gekommen? Dann lies mal nach.

    Und sie wären es heute noch nicht, wenn ihre Wähler immer die zweite Wahl vorgezogen hätten.

    Gruß aus Braunschweich

    Johannes

    PS: aufpASSEn

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Wähle die Kleinen,

    nur so können die Großen erkennen,

    was der Wähler will,

    kleine Parteien werden übrigens auch nur so groß werden können,

    wenn ihnen unsere Stimme gegeben wird.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Du beginnst die Frage bereits mit einem Denkfehler !

    Nicht wegen dem Wahlomat wählen, sondern wegen deiner Wertschätzung.

    In den Wahlomatfragen sind Teilbereiche auf den Punkt gebracht. Also extrem verkürzt.

    Du hast sie so beantwortet, das sie deiner Anschauung entsprechen.

    Somit ist doch die Frage, stehst Du zu deinen Anschauungen und Werten oder taktierst Du bereits wie die schmierigen Politiker ?

    Taktisch gesehen ist jede Stimme für die Kleinen Parteien ein Gewinn für die Demokratie.

    Bedenke, das in der Regel mehr Menschen nicht wählen gehen, als unsere jetzige Regierung an Stimmen bekommen hat.

    Würden nun alle resignierten Mitmenschen in die Socken kommen und zur Wahl gehen, was glaubst Du bei wieviel Prozent die große Koalition dann landen würde ?

    Die SPD und CDU/CSU kämen gemeinsam sicher nicht über 40%

    Dann würde sich politisch sofort vieles spontan ändern, weil die Lobbyvertreter ihre Macht verloren haben und die wirtschaftlichen Interessengruppen neue Kontakte knüpfen müssen um ihre gewinnbringenden Vorlagen in Gesetze einzubringen.

    Das wäre dann ein Spaß, sich politisch zu engagieren.

    Dir rate ich, deine Entscheidung nicht vom Wahlomat abhängig zu machen, sondern informiere Dich vor Ort über die kleine Partei.

    Prüfe, ob sie es nicht wert wäre, Dich als aktiven Mitarbeiter zu erhalten um mit Dir gemeinsam eure Interessen in die Welt zu bringen.

    Die größeren Parteien mauscheln es sich so wie so zurecht wie sie es brauchen und es ihnen am besten in den Kran paßt.

    Denke nur an die Mehrwertsteuerlüge der CDU/CSU für 2% mehr,

    SPD völlig dagegen und in der Koalition machen die beiden gemeinsam 3% Mehrwertsteuererhöhung daraus.

    Soviel zur Glaubwürdigkeit aller Aussagen.

    Öffne die Augen, schau was paßt und mische Dich ein !

    AL LIN

  • vor 1 Jahrzehnt

    Warum nicht?

    Bei den großen Volksparteien habe ich die Wahl zwischen Pest und Cholera. Ich wähle die Partei deren Parteiprogramm (nicht Wahlprogramm) meinen politischen Vorstellungen am nächsten kommt. Dabei schaue ich noch, welche Partei für ihre politischen Gefälligkeiten am wenigsten durch Wahlspenden geschmiert wird.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Die kleinen Parteien WÜRDEN aus NUR einem Grund NICHT über die 5% Hürde kommen. Der Grund ist wenn sie keiner wählt.

    Genau damit das NICHT geschehen wird müssen wir ALLEE die kleinen Parteien wählen, denn dann kommen diese Parteien ÜBER die 5 % Hürde.

    Die 5% Hürde ist doch ganz bewußt von den "großen" Parteien zu ihrem EIGENEN Schutz gemacht worden, warum denn auch sonst!

    Damit wir uns endlich von den Seilschaften aus CDU/CSU, SPD, FDP sowie Bündnis90/DieGrünen befreien können müssen wir allen Bürgern, die etwas in diesem Land verändern wollen, folgendes klar machen:

    1. WÄHLEN gehen ist ganz wichtig!!!!!!

    2. Keinen Menschen aus CDU/CSU, SPD, FDP sowie Bündnis90/DieGrünen mehr wählen, nur so können wir uns von diesen Seilschaften ganz demokratisch und ohne Blut vergießen am 27.09.2009 befreien!!!

    Dies überall in allen Foren, Gästebüchern, in Chats und wo auch immer im Internet verbreiten, damit das Volk wach wird und wir uns von diesen Seilschaften endlich befreien!!

    Also macht ALLEE mit, es ist noch genügend Zeit das Volk wach zu rütteln!!!!!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Was die großen Parteien machen, das dürfte Dir doch bekannt sein. Was die kleinen Parteien machen werden, kennen wir nur vom Hörensagen. Mache das, was Dir Dein Herz sagt.

    Wichtig ist, dass Du überhaupt wählen gehst.

  • ChrisP
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    Der Wahlomat soll dir nicht die Entscheidung abnehmen, sondern dich lediglich bei deiner Meinungsbildung unterstützen.

    Er gibt nur Antworten bezüglich des Wahlprogramms der einzelnen Parteien.Ob du die Partei sympathisch bzw. glaubhaft findest ist deine eigene Entscheidung.

    Prinzipiell spricht nichts dagegen, auch kleine Parteien zu wählen, da, wie bereits gesagt wurde auch die Grünen mal klein angefangen haben.

    Wenn du aber dringend Veränderungen willst und nicht abwarten kannst, dann solltest du die größere Partei wählen.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.