Frage zu Schweinegrippeimpfung, was meint ihr?

Hallo

Bei unserem Kinderarzt wird demnächst eine Studie durchgeführt

zu der Kinder im Alter von 6 Monaten bis 17 Jahre benötigt werden.

Ein Schweinegrippe Impfstoff soll getestet werden. Gegen eine Entschädigung von 250€.Würdet ihr eure Kinder zu solch einer Studie anmelden.

Also ich definitiv nicht, da hab ich zu große Angst.

Was meint ihr dazu?

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Die Impfung selbst ist um vieles gefährlicher.

    Hier findest Du alles, was Du wissen möchtest:

    http://www.krisen-info-netzwerk.com/downloads/schw...

    und hier:

    http://info.kopp-verlag.de/news/SSschweinegrippe-w...

    Das Perfide daran ist:

    Die WHO läutet den größten Menschenversuch aller Zeiten ein, denn in ihrer »Pandemic (H1N1) 2009 briefing note 2« über das Meeting vom 13. Juli 2009 bekennt sie ohne jedes Unrechtsbewusstsein: »Da neue Technologien bei der Produktion von einigen Impfstoffen zur Anwendung kommen, die bisher nicht intensiv auf ihre Sicherheit in Bezug auf bestimmte Bevölkerungsgruppen ausgewertet wurden, ist eine bestmögliche Beobachtung nach der Vermarktung sehr wichtig.«

    Ja ... richtig gelesen:

    1. Das Impfkomitee der WHO hat das Profitdenken der Pharmaindustrie bereits so weit verinnerlicht, dass es im Zusammenhang mit der Verabreichung von Impfstoffen an den Menschen von »Vermarktung« spricht.

    2. Das Impfkomitee der WHO empfiehlt nicht ausreichend auf ihre Sicherheit getestete Impfstoffe.

    3. Das Impfkomitee der WHO will die Reaktionen der Menschen auf diese Impfstoffe erst nach deren massenhafter Verabreichung auswerten.

    und hier:

    http://www.krisen-info-netzwerk.com/webblog/index.... unter persönlicher Vorsorge

    http://www.krisen-info-netzwerk.com/webblog/index.... unter Allgemein

    Am 28.07.2009: über den Nachrichtenticker gelaufen:

    Die amerikanische Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius hat einen Erlass unterzeichnet, der den Herstellern von Impfstoffen gegen die Schweinegrippe vollständige rechtliche Immunität bei allen Strafverfahren garantiert, die im Zusammenhang mit neuen »Schweinegrippe«-Impfstoffen angestrengt werden könnten. Darüber hinaus wird das sieben Milliarden Dollar teure Eilprogramm der Regierung, noch vor Beginn der Grippesaison im Herbst Impfstoffe gegen die Schweinegrippe auf den Markt zu bringen, ohne die normalerweise üblichen Sicherheitsprüfungen durchgezogen.

    Kommentar: Wenn ich einem Hersteller Imunität geben muß wegen eines Impfstoffes, dann ist doch da was faul, ich würd sogar sagen oberfaul.

    Zu den Schweinegrippefällen in Deutschland: Das RKI (Robert-Koch-Institut) hat die Regeln für die gemeldeten Fälle geändert, somit werden auch Fälle in die Statistik aufgenommen, die nicht labortechnisch nachgewiesen wurden, sondern bei denen ein Kontakt zu einem Schweinegrippepatienten bestanden hat. Das heißt nichts anderes: Fliegt in einem Flugzeug ein Passagier mit, der die Schweinegrippe hat, so wird dieser gemeldet. Ein anderer geht mit grippeähnlichen Symptomen zum Arzt und wird automatisch mit in die Statistik aufgenommen als Schweinegrippefall, weil er in dem Flugzeug kontakt hatte. Ein Labornachweis erfolgt nicht.

    MM: Da kann man schnell ein paar Millionen als Schweinegrippe-Krank zählen, um auch ja die richtige Panik zu schüren.

    Da kann man nur sagen: Rette sich wer kann

    +++++++++++

    Wer die Links nicht aufrufen kann, bitte pn an mich ... Weiterverbreitung ausdrücklich erwünscht !!!

    Quelle:

    http://www.krisen-info-netzwerk.com/

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Nein, weder ein Kind von mir noch mich selbst!

    Dieses ganze Theater um die Schweinegrippe geht mir schon eine Weile auf den "Senkel". Hat für mich auch einiges von:

    wie stopfen wir das Sommerloch.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo wie gehts?

    Also, ich weiss nicht warum die meisten personen so paranoid sind und so angst vor dieser schweinegrippe haben. diese grippe ist genau so gefährlich wie eine normale grippe. die medien machen aus dieser grippe einen riesen grossen skandal, um mehr geld zu kriegen..(das ist jetzt so einfach gesagt, aber es stimmt). auch wenn sie es nicht bewusst tun, machen sie den personen angst und da die personen angst haben, kaufen sie sich das gegenmittel, in diesem falle die impfung. man sagt vielleicht nur gutes über dieses produkt, doch wie man weiss, das schlechte an einer neuigkeit wird meistens verborgen oder verleugnet. es gibt verschiedene fälle die gezeit haben, dass pazienten mit der schweinegrippe gestorben sind, nicht wegen der grippe an sich selbst, sondern wegen der impfung, weil der körper dieses produkt abgelehnt hat. und dies wurde wohl nicht in der zeitung geschrieben...

    zu deiner frage zurück, da machst du definitiv das richtige. denn erstens stellst du das leben bzw. die gesundheit deines kindes in gefahr und zweitens, wenn etwas schief läuft, was ersetzen die 250€?? das ist doch lächerlich...

    und ich habe die kommentare von den anderen nicht gelesen, doch ich bin der meinung dass solange man einen GESUNDEN körper hat und auf sich aufpasst, d.h sich gut ernähren,genügend schlafen,sport machen,keine drogen einnehmen,etc., dass man schwieriger bzw. gar nicht angesteckt werden kann und somit nicht in ``lebensgefahr``gerät.

    ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, bzw meine meinung gut genug äussern.

    Quelle(n): eigene meinung
  • vor 1 Jahrzehnt

    die solllen sich das selbst in den körper pumpen und nicht unschuldige kinder dafür benutzen.

    das ist ja schon kriminell.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    würd ich mit meinen kids niemals machen!

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    bin 16 hab noch kein kind.aber ganz ehrlich trotzdem wüsste ich das ichs nicht machen würde.wobei ich wenn meine mutter mich hinschickn würde es auch nicht machen wüürde.Schließlich sind kinder keine versuchskanninchen oder? So ein test ist bestimmt auch nicht ganz ungefährlich.

    LG

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich bin 14 und habe noch keine kinder aber wenn ich welche hätte würde ich es nie machen

    ich find tierversuche schon krank aber das is unmenschlich

    die solln sich das zeug selber injizieren

  • vor 1 Jahrzehnt

    Zu einer Krankheitsstudie nach reiflicher Überlegung und Information schon, aber nicht zur bekloppten Schweingegrippeimpfung.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.