x=y
Lv 7
x=y fragte in Schwangerschaft & ErziehungErziehung · vor 1 Jahrzehnt

Wie viele Kinder werden auf eine Art und Weise erzogen,dass sie denken könnten, ihr Name sei "Nein"?

14 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich weiß auf was Du ansprichst...

    es kommt einem so vor, anstatt den Kindern etwas zuerklären ,, gibt es nur " Nein "

    allerdings nur in einem gewissen Milieu ...darauf geh ich jetzt besser nicht ein.

    Es geht daraufhinaus ,daß diese Kinder später ohne Fragen alles annehmen ,ohne zu hinterfragen ,ob das richtig ist.

    Das erklärt die Schuldenberge ,das Hirnlose einkaufen und herunterladen von Klingeltönen ..u.v.m ...ohne Verstand....

    sagt ja keiner " Nein" ...und erlären kennen die nicht...geschweige denn sozial Verhalten. diese Mütter haben keine Lust oder laden Ihren Frust auf die Kinder ab.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • x²yz
    Lv 6
    vor 1 Jahrzehnt

    oft ist "nein" das erste Wort, das Kinder sprechen können...ich finde das auch irgendwie .....negativ....

    "Nein, lass das!" "Nein, nimm das nicht in den Mund!"

    Stimmt, das Kind könnte denken..."mein Name ist "Lass das"....."Nein Lass das""

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ich habe mal 1998 in einem Kiga gearbeitet und da war damals ein etwa dreijähriger Junge der zum Sport immer ein T-Shirt mit der Aufschrift anzog; "Ich heiße nicht DU DU DU!"

    Wer weiß, wie die Eltern ihn erzogen haben. :-)

    Ich fand es irgendwie witzig.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    wie rickeX schon geschrieben hat war auch bei meinem kind das erste wort (abgesehen von mama und papa) "nein".und das fand ich irgendwie traurig.

    deshalb habe ich angefangen sie viel mehr zu bestätigen als zu schimpfen, natürlich nur in angebrachten situationen.

    meine kleine bekommt also mittlerweile öffter ein "ja, prima gemacht!" als ein "nein, finger weg!"

    und das äußert sich jetzt auch in ihrem eigenen sprechen. sie kann genauso gut ja sagen wie nein. und das gefällt mir.

    leider bekommt man oft mit, dass eltern ihre kinder nur rügen und garnichts sagen, wenn sie was wirklich schönes gemacht haben.

    man muss natürlich schon etwas mehr zeit in sein kind investieren, wenn man viel loben will. aber ich sitz gern mit meinem kind zusammen und mach was schönes mit ihr, wo ein lob angebracht ist. mir ist es das wert, dafür habe ich ja ein kind bekommen!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Heutzutage wohl sehr sehr wenige, früher lag die Quote wahrscheinlich etwas höher. Allerdings kann ich nur von den Zivilisationen sprechen, die mir bekannt sind durch Wort, Schrift und eigenes Erleben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es werden mal zu viele und mal zu wenige Kinder so erzogen, je nach dem, wen man fragt. Fest steht nur, dass meine "große" nicht nur ihren Vor- und Nachnamen weiß, sondern auch Straße und Hausnummer wo sie wohnt. Mit 4 finde ich das schon ganz gut, auch wenn ich öfters mal sagen muss "Nein, lass das bitte". Das letzte mal, weil sie ein Laufrad von einem anderen Kind nehmen wollte um nach Hause zu fahren. Und das geht ja ja nun wirklich nicht.

    Noch öfter aber kann ich sie auch Loben, nur in letzter Zeit ist "nein" ihr Lieblingswort....

    "Nein, ich will kein Gemüse"

    "Nein, ich will nicht Haare waschen"

    "Nein, ich will noch nicht ins Bett"

    "Nein, ich mach das alleine"... Naja, wer Kinder in dem alter hat/hatte kennt das ja sicherlich auch zu genüge. Wenn das so weiter geht, dann denke ICH bald, dass ich "Nein" heiße ;)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Viel zu viele.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Super Frage auf die ich aber auch keine Antwort weiss. Viel zu viele wahrscheinlich. Andererseits, uns Menschen sind Grenzen gesetzt die wir zu respektierne lernen muessen.

    Vielleicht sollten wir Eltern versuchen, wenn wir 50 mal am Tag Nein sagen, auch 50 mal Ja zu sagen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    in deutschland vielleicht 2 % mehr leider nicht

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Zu wenige.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.