Anonym
Anonym fragte in SozialwissenschaftPsychologie · vor 1 Jahrzehnt

Ist das denn schon Liebe? Wo ist mein "kribbeln" hin?

Hallo liebe Cleverer,

eine blöde Frage nach der nächsten.. ^^

Es ist folgender Maßen: Ich hatte vor einem Jahr meine erste Beziehung, in der ich nicht besonders glücklich war. Mein Freund hat mich damals geschlagen, wir wohnten 300km auseinander und er machte keine Anstreung mich zu sehen usw. Es war also keine schöne Beziehung. Jedoch hatte ich trotzdem wenn er dann einmal nett zu mir war immer ein kleines Kribbeln im Bauch, wenn er mich küsste usw. und ich war immer sehr traurig wenn er weg war, weinte sehr oft, weil ich ihn vermisste. Ich hab ihn wirklich geliebt.

Nun ist es so, dass ich seit 4 Monaten eine neue Beziehung habe, und mein Freund mir die Welt zu Füßen legt. Er weiß über die alte Beziehung bescheid und hat mir versprochen, er würde mir nie so wehtun .. und das tut er auch nicht. Er ist lieb und zärtlich zu mir, und macht mich wirklich glücklich. Jedoch hab ich nun bei ihm nicht dieses kribbeln.., weder wenn ich ihn küsse noch wenn er mir ein Kompliment macht oder so.

(Fühle mich aber trotzdem einsam und bin traurig wenn er weg ist. Irgendwie ein kleiner Gegensatz.)

Wie kann das sein? Ist er zu perfekt? Kommt dieses "kribbeln" wirklich nur bei der ersten Liebe wie in den kitschigen Liebesfilmen?

Oder sind 4 Monate einfach noch zu wenig für das "kribbeln"?

Update:

.., aber es kann doch nicht sein, dass ich dieses Gefühl nur dann kriege, wenn er mich wochenlang schlecht behandelt? Das wäre doch dumm. Mir sagt es viel mehr zu und ich finde auch viel schöner, wie mein jetziger Freund zu mir ist. Und zu sagen "du bist zu gut zu mir" und mich dann von ihm zu trennen, wäre doch bescheuert? Er ist genau so, wie ich's immer haben wollte,.. aber das ist scheinbar auch falsch x_x

7 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Absolut keine blöde Frage !

    Du leidest unter Einsamkeit und Trauer - das ist völlig normal.

    Du hattest eine Fernbeziehung - der Garant für Leid unter solchen Voraussetzungen.

    Der Geliebte hat Dich geschlagen - und Du hast es zugelassen.

    Du warst ihm egal - und dein Verlangen erzeugte das Kribbeln.

    Ihr seid getrennt - warum ?

    Dein neuer Freund liebt Dich, ist zärtlich und will Dich schützen.

    Er ist da und hat deutlich das Verlangen nach Dir.

    Du kannst es also jetzt bekommen dieses gemeinsame Verlangen, den Gleichklang der Seelen und die Begeisterung füreinander, Aber - !

    Es paßt nicht, er paßt nicht, er ist vollkommen so, wie Du ihn Dir wünscht und er paßt einfach nicht, da er deine wunden Punkte in Watte packt, sie verdrängen hilft und so den leidvollen Zustand aufrecht erhält, ohne Perspektive auf Besserung, denn er ist der Beste.

    Das wirkt irre, ist aber völlig normal, wenn wir die Hintergründe hinzu ziehen.

    Das vermißte Kribbeln kommt ganz tief aus Dir.

    Hat seine Wurzeln in deinem Unter Bewußt Sein und dort lastet noch eine Menge Leid auf deiner Seele, auf Dir und beschert Dir die traurige Einsamkeit als Grundgefühl nach all dem erlebten Leid.

    Damit meine ich nicht deine Beziehungsdramen, die sicherlich Grund genug wären, sondern die traumatisch prägenden Erlebnisse aus deiner Kindheit, die so schwer auf Dir lasten, das Du sie zum größten Teil verdrängt hast und Dich vielleicht noch nicht mal Bewußt daran erinnerst.

    Bei Dir läuft ein innerer Kampf,

    in dem Du Bewußt unangenehme Gefühle meidest und

    Unter Bewußt rand voll mit angestauten Leid bist, das Wahrgenommen, Beachtet und Bewußt angenommen werden will.

    Da Du zusätzlich kein äußeres Leid mehr ertragen kannst, lehnst Du auch die Konfrontation mit dem geschluckten Leid in Dir ab.

    Dagegen kämpft dein Unter Bewußt Sein mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln,

    es manövriert Dich in Situationen, in denen ähnliche Probleme auftauchen wie in deiner Prägungssituation, es konfrontiert Dich so mit deiner Vergangenheit und da dies stimmig ist, entsteht das kribbelige Gefühl, Du merkst, ja da ist was, das ist wichtig, das will ich haben, das brauche ich.

    Während dein Kopf sagt, bist Du blöd, die Situation geht ja mal gar nicht, nichts wie weg und abhaken.

    Der Kopf wirkt so als Sicherung, wenn es zu hart wird, beschließt er das Aussteigen.

    Du bist weder dumm noch ist dein jetziger Freund falsch, auch wenn es sich so anfühlt.

    Die L Ö S U N G !

    Nimm deine Gefühle ernst.

    Rede mit deinem Freund darüber, auch wenn es sich verrückt anhört.

    Schreibe alles auf, was Dir an Gedanken hochkommt, beschreib die Gefühle und suche Dir externe kompetente Hilfe.

    Hier eine kleine Auswahl der Möglichkeiten:

    Das Buch "Die Wahrheit beginnt zu zweit" von Michael Lukas Moeller

    Die CD´s "das Kind in dir" und "Erde meine Mutter" von Gila Antara

    Phantasie Reisen von Rüdiger Dahlke oder Peter Orban

    Schaffe Dir eine Umgebung, in der Du Dich wohl und sicher fühlst.

    Dann bringt es etwas, sich einen neutralen Menschen zu suchen und mit ihm das zu besprechen, was Dich bewegt und was Dir fehlt.

    Über Mail sich auszutauschen ist ein guter Anfang

    Selbsterfahrungsgruppen sind sicher ein kräftiger Schritt voran.

    Kurse wie "Familienaufstellungen", "sich (wieder) finden" und "dein inneres Kind liebevoll an die Hand nehmen" mit Rainer Scheunemann, Heide Böhlendorf und Margit Eichenauer im Odenwald Institut würde Dich praktisch zu den Ursachen deines Problems führen und Dir dort die Möglichkeit geben, die festen Verstrickungen zu lösen und die alten Wunden zu heilen, die in deiner Vergangenheit liegen und Dich unbewußt in eine derartige Situation bringen, damit Du sie beachtest und Dich diesen Gefühlen behutsam zuwendest.

    Zusätzlich würde ich Dir noch empfehlen Dir das Lied "ich wünsch Dir Liebe ohne Leiden - und eine Hand die deine hält" von Udo Jürgens bei Youtube anzuhören

    http://www.youtube.com/watch?v=zytpHl7Q5cA

    Youtube thumbnail

    Auch das Buch "Ayla und der Clan des Bären" von Jean M. Auel ist zu

    empfehlen.

    Wenn Du magst, melde Dich über Mail. LG Jo

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Mit dem Kribbeln fängt es eigentlich an...

    wenn sich das Kribbeln nicht einstellt, vielleicht WEIL er lieb und zärtlich ist, dann schau nicht bei dem Mann sondern bei dir...

    was brauchst du, damit es kribbelt?

    und wenn du darauf kommst, dass es gekribbelt hat, weil der erste NICHT gut zu dir war, dann steh dazu und suche dir so jemanden oder besprich das mit jemandem, der das mit dir zusammen ändern kann...

    Die alte Beziehung, wie du es nennst, scheint ein Thema zu bleiben, denn sonst würdest du es nicht mit dem neuen Freund besprechen.

    Aber bei mir kommt aus dem, was du schriebst an, dass das ein ganz eigenes Thema von dir ist.

    Jemand ist nur "zu perfekt", oder sonstwas, wenn man es selbst gern anders hätte...also nicht nach den Männern schuaen, sondern zuerst nach dir.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Khomeini kommt in den Himmel und sucht Allah. Petrus schickt ihn höher. Erzengel Gabriel auch. Jesus schickt ihn ebenfalls höher. Schließlich steht er vor dem goldenen Tor Gottes. Dieser öffnet die Tür. Khomeini: "Hallo, ich suche Allah." Sagt Gott: "Ah so, dann komm rein und setz Dich. Allah, zwei Kaffee, sofort!"

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    liebe egoismus pur === ein allraund-wort - wie die bibel in all moeglichen variationen und moeglicher ausfuehrungen ==== alles weitere ueberlasse ich dir und deinem hoffentlichem gesundem verstand

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    also eigentlich ist es ja immer so das dass kribbeln ganz am anfang ja schon ist also ich würde sagen vielleicht bist du ja gar nicht richtig verliebt in den jetzigen Partner aber willst es dir einreden weil du nicht alleine sein willst gefühle kann man nicht erzwingen

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Gib dem ganzen ein bissjen Zeit.Vielleicht hast du en bissjen das Vertrauen in Männer verloren nachdem was der Sack dir angetan hat.Außerdem wars deine erste Beziehung.Da ist das kribbeln nochn bissjen mehr

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • keks
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    ..du hast die erste Beziehung noch nicht verarbeitet und hoffst, mit der jetzigen alles vergessen zu können... Irrtum

    Ich denke, dass du deinen Freund nicht liebst... er tut dir gut, du magst ihn, er macht dich glücklich.... aber du liebst ihn nicht...

    kann das sein?

    .

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.