Celina fragte in Gesellschaft & KulturEhrenamt · vor 1 Jahrzehnt

Korrupte Polizisten. Was tun gegen sie?

Ich habe die ganze Geschichte vorhin aufgeschrieben und nach kurzem Überlegen dann doch wieder gelöscht... zu riskant!

ganz kurz: Polizisten haben einem Freund von mir im Gefängnis gedroht, sie würden ihn umbringen, wenn er noch einmal die Namen von zwei "Lockvögeln" erwähnt. Das Ganze ist eine noch längere Geschichte aber wenn ich jetzt alles aufschreibe, könnte man draufkommen wer ich bin... es geht eben darum, das die Polizisten in meiner Stadt vor so vielen Sachen die Augen verschließen aber ... ah! Wie gasagt, würde ich hier alles aufschreiben, würde jeder einen Schock bekommen.. Ich habe mir vorgenommen, noch ein Fehltritt von diesen A.löchern und ich gehe an die Öffentlichkeit.! Könnt ihr das fassen????? Sowas kennt man doch nur aus Filmen!!!!

Update:

@Mike M: Hätte ich das Geld,... klar.!

@Mervin: Ich glaube leider nicht das die das einfach so überfrüfen, nur weil ich mit dem Finger auf jemanden zeige..

@Marco S.: Puh.. würde ich ja gerne aber wie soll ich jemandem ein Tonbandgerät in die Hand drücken, der in Untersuchingshaft sitzt?

@Realist: DANKE für den Link!!!

@Balou: Glaub mir, das klang für mich auch nach schlechtem Krimi aber wie gasagt, würde ich dir einige Geschichten erzählen, würdest du mich verstehen..!

13 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    deutschland= bullenstaat. viele sollte man aus den amt treten.

    in bonn standen 3 bullen vor gericht, weil sie auf der wache einen auslaender zum wachkoma - patienten machten, indem sie ihn auf den bauch liegend fesselten, woraufhin er fasst erstickte.

    bei der verhandlung brachten die eltern den koma- patienten in einen rollstuhl mit. die dreckigen bullen wuerdigten ihn keines blickes, kein wort von reue, entschuldigung, oder sonst was. was bei jeden anderen buerger 1000% noch strafverschaerfend behandelt worden waere. nicht jedoch bei diesen bonner schmier- bullen. sie wurden nicht einmal aus den dienst entlassen. heisst, peanuts, null verurteilung.

    solche bullen gehoeren fuer mich ebenso ins wachkoma geschlagen.

    mach mir da auch nicht ins hemd, es so, mit meinen worten, heraus zu bruellen. so eine brut muss man angehen, wo es noetig scheint.

    muss aber auch sagen, das ich auch faehige bullen kennenlernte.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    So was passiert ständig. Machtmissbrauch gibt es überall wo es Macht gibt. Das trifft nicht nur auf Polizisten zu, sondern auch auf alle anderen "guten" Berufsgruppen (Psychiater, Pfarrer usw.). Leider sind viele so naiv das sie es einfach nicht glauben (wollen).

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Aha..

    Kann ich das fassen? Aber ja, ich bin völlig gelassen.

    Wenn du Beschwerden mit Hand und Fuss und entsprechende Beweise hast - wende dich an die Öffentlichkeit / Presse / Staatsanwaltschaft wenn du bei der Polizei überall Verschwörung witterst.

    Ich lese hier wilde Andeutungen, die nach schlechtem Krimi klingen, nichts weiter. Weder du, noch dein Freund sind Staatsfeind Nr. 1

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Wenn es sich bei der Sache um zB Drogendelikte gehandelt hat - hat die Polizei es als probates Mittel Hintermänner mit Lockvögeln zu fangen.

    Sie hat auch das recht diese zu schützen, nicht aber durch Androhung von gewalt.

    Ich bin mir aber nicht klar weil ich ja nichts von den Zusammenhängen weiß, ob das eine Schutzbehauptung Deines Freundes ist.

    Ich wäre da jedenfalls vorsichtig.

    mfG gw38

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ich denke das es ein sehr schlechter Witz ist ! ! ! ! !

    Jede Straftat ist zur Anzeige zu bringen, sollte etwas wahres daran sein, so würde ich den Weg zur Staatsanwaltschaft gehen.

    Die Staatsanwaltschaft wird jedem Sachverhalt (auch anonym) nachgehen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    filmen/ tonaufzeichnungen und an die presse spielen.. die interessieren sich für sowas!!!!!! dann erst wird versucht werden der sache wirklich nachzugehen seitens der behörden.

    ohne beweise/zeugen wird keiner eine untersuchung starten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Bist du sicher das du aus Deutschland schreibst?

    Wenn ja dann mal schnell zum nächsten Amtsgericht und ein Disziplinarverfahren beantragen

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mike M
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Rechtsanwalt/Detektiv kontaktieren könnte helfen ???

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    das kann ich nur bestätigen:

    ein freund aus asien ist in einer zelle festgesetzt worden

    weil sein name im pass und führerschein

    - es war von der behörde -ein buschstaben verwechselt worden -

    dann mitten in der nacht - ohne fahrgeld - entlassen worden...

    wo ist die verhältnismässigkeit ?

    mit einem deutschen wäre das nicht gemacht worden ....

    seine familie - ehefrau mit drei kindern - wussten nicht warum -

    jetzt so eingeschüchtert - vor lauter angst will er nicht zum ausländerbeauftragten der stadt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.