Wie sagt man in einem Wort (Sprache egal) "peinliches Objekt auffaellig an falschem Ort plaziert"?

Hier ist die Story:

Meine Frau hat eine bisweilen gewoehnungsbeduerftige Eigenart, Objekte, die wirklich in einem bestimmten Teil des Hauses nichts verloren haben, dort extrem auffaellig hinzustellen.

Als Beispiel diene uns, sagen wir, eine Rolle Klopapier auf dem Esstisch, ein Waeschekorb auf dem Fernseher, eine angeschlabberte Katzenschale auf dem Grammophon, oder ein Kinderwagen im Bett.

Wir lachen mittlerweile eintraechtig ueber dieses Phaenomen, nachdem es lange Jahre fuer duesteres Stirnrunzeln auf meiner Seite gesorgt hatte, und ich wuerde es nun gerne noch weiter beherrschbar machen, indem ich ihm einen Namen gebe.

Ich bin sicher, auf Japanisch gaebe es da was ganz kurzes, knackiges, aber bestimmt auch in anderen Sprachen.

Sobald ich das weiss, koennte ich laessig im Vorbeigehen sagen, "Schatz, wir haben mal wieder einen... Mogadishu... (was weiss ich) im Korridor, laesst sich der vielleicht liquidieren?"

Freue mich ueber Vorschlaege.

15 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Dislokation?!

    dislocazione (italienisch)

    dislocation (französisch)

    dislocación (spanisch)

    dislocāre (latein: aus dis- = auseinander und locus = Ort)

  • vor 1 Jahrzehnt

    "Schatz, wir haben wieder mal ein displacement im korridor...." ;)

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    In der Zeitung wäre es eine Ente, beim falschen Bügeln ist es ein Schuster und bei euch wäre es ein KUCKUCKSEI !

  • vor 1 Jahrzehnt

    wie wäre es mit" Schandale"?

    :) gruss gerd

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    das Wort ist "deplaziert", eine Sache oder eine Äußerung sind zur falschen Zeit am falschen Ort. Das kann eine unpassende taktlose Bemerkung sein. Oder etwa einem Impotenten Kondome zu schenken, der Schwiegermutter ein Deo (weil sie stinkt), und ähnliches.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    hey

    man könnte BAKA (so etwas wie Doof auf japanisch) nehmen

    oder einfach FPO (falsch plaziertes Objekt)

    den Vorschlag 'corpus delicti' von "Secular Humanist Plants Flowers " finde ich auch sehr gut

    ciao^^

  • vor 1 Jahrzehnt

    Corpus Delicti

  • savage
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    mein erster gedanke war auch "deplaziert", aber da gehört ja nicht nur das objekt dazu, sondern vorrangig die person, also bin ich für "chaotisch". bin ich selber auch und habe das scheinbar auch weitervererbt...und wenn dann mal wieder ein "ziel" erreicht ist, sage ich einfach nur noch "tilt".

    was haben die inliner auf dem esstisch verloren, oder wie kommen zahnbürsten in den heizungsspalt, springen waschlappen ins clo, so dass es verstopft, ungeliebte schulhefte in die waschmaschine, eine brille in die gefriertruhe...warum wird ein socken in den toaster gestopft, oder federmäppchen in den schuhschrank, etc... könnte ich noch ewig weitermachen...

    chaotische grüße von den flodders...;-)

  • vor 1 Jahrzehnt

    Abkürzungen sind aber auch mal schön:

    peinliches Objekt auffaellig an falschem Ort plaziert

    = P-O-A-A-F-O-P

    (So; Alarmstufe rot, P-O-A-A-F-O-P wurde beim Lokus gesichtet. Abwehrmaßnahmen ergreifen!)

  • Orientierungsdisaster wäre das Wort, und Odi der *Spitzname* dafür, damit Du keinen *Zungenbrecher* erleidest.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.