Warum ist die Gesellschaft momentan in so einer Depristimmung?

Warum haben viele den Mut verloren etwas Neues auszuprobieren.

Warum ist der Gro der Gesellschaft antriebslos und will nur mitschwimmen, anstelle etwas im Leben zu bewegen?

11 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Bei den Meldungen, die uns täglich ereilen, ist das doch nicht verwunderlich. Keine Nachricht, die auf irgendeine Krise hinweist.

    Etwas Neues auszuprobieren, birgt Risiken aber auch Chancen. Viele Deutsche sind von Bausparer Mentalität geprägt, denken in kleinen Kästchen, verlassen sich auf die leeren Worthülsen der Korrupti Politiker und vertrauen nach kurz andauernden Schimpftiraden wieder denen, die den ganzen Schlamassel veranstalteten.

    Eigenverantwortung, Kreativität und der richtige Umgang mit Geld wird von Kindesbeinen an nicht gelehrt und vermittelt. Somit starten viele Jugendliche, wie wir, die ältere Generation übrigens damals auch, völlig unvorbereitet, ohne Perspektiven und ohne publizierte Vorzeige Typen, den Weg als Verlierer in die Erwachsen Welt.

    Unternehmertum wird von ideologischen Neiddenkern der linken Lager populistisch diffamiert, weil diese Herrschaften sich dadurch Stimmen erhoffen, um an die Macht zu gelangen, bzw. wie die SPD, um an der Macht zu bleiben. Es wird nicht mehr zwischen verantwortungsvollen Unternehmern und gierigen, inhumanen Großkapitalisten unterschieden und die Volks.ver.arsche kann somit ungetrübt weiter um sich greifen.

    Viele Menschen, die heute im sozialen Nirwana, auch Hartz IV genannt, angekommen sind, werden als Bittsteller und Sozialschmarotzer diffamiert und klein gehalten, anstatt alles dafür zu tun, um sie dort schnellstens wieder herauszuholen, ihnen ihre Würde wiederzugeben und sie in auskommende Arbeit zu bringen.

    Dazu kommt eine Regierung, die wie die davor im Amt (un)tätige, sich im Deregulierungs- und Privatisierungswahn, ohne eigene Haftung zu übernehmen, aus- und somit vergaloppiert. Kein Kleinunternehmer, Mittelständler und Arbeitnehmer kann solch eigene Pfründe schaffen, Gewinne privatisieren, Verluste dem Steuerzahler auf sein ohnehin schon geschwollenes Auge hauen, wie das die oberen Chargen der Elite Klasse praktizieren. Von der opulenten, ergaunerten Altersversorgung mal ganz abgesehen.

    Typen wie Schröder, Kohl, Clement, Werner Müller, Zumwinkel und Mehdorn sowie die Lobbyisten der Parlamente, gekaufte Gewerkschaftsführer, die ganzen Ackermänner und Vertreter der NSMW sind diejenigen, die des eigenen materiellen Vorteils Willen das ganze System in die Schieflage brachten und für mich somit die wahren soziale Hängematten und eigentlichen Sozialschmarotzer.

    Sie alle zeigen keine Pietät, keinen Charakter, keine Verantwortung und raffen alles in eigene Taschen, wohl wissend, dass sie dabei viele Existenzen gefährden und vernichten.

    Wo also soll positive Stimmung aufkeimen?

    Lieber Wolle und alle, das ist meine eigene Meinung!

    Quelle(n): Hacki & seine Freunde sind überzeugte Demokraten und Bekenner einer sozialen Marktwirtschaft, politisch neutral und wollen einen Rechtsstaat, der sich für Gerechtigkeit einsetzt, den Menschen Arbeit und Würde gibt und Kreativität, Mut und verantwortungsvolles Unternehmertum fördert. Auch das ist meine eigene Meinung!
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    ...versteh die Frage nicht? also heut waren in der Stadt die meisten Leute sehr gut drauf, sie haben Eisbecher für 6 € geschlabbert und Bier für 3€ getrunken, keine Anzeichen von Depris oder Wirtschaftskrise etc... klar gibt es kaum noch Idealisten in der BRD, ist aber auch logisch denn die werden ja bekanntlich alle verhaftet^^

    ...also eine Kugel Waldmeister für ALLE!!!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Kann die jenigen verstehen, die den Mut verlieren, ...

    ... nur sie werden "veloren" gelassen.

    Wer "dagegenschwimmt"?... und am Ende auch noch die Dreistigheit zu haben EIN Wort gesagt zu haben, ...???

    Was das "GRO" macht, will, was, es aus sich und seiner Situation macht, ...

    ... das bleibt LEIDER jedem selbst überlassen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Mit einem Satz erklärt ...

    Willkommen in Deutschland der Realität!

    Die die nicht mitschwimmen, haben sich eben nicht von Angie und Co einlullen lassen. Ich sehe keine Krise, im Gegenteil, nächsten Monat fangen 2 weitere Leute bei mir an ...und es werden nicht die letzten sein!

    Quelle(n): ehemaliger Betriebsrat und selbst Arbeitgeber @ erfolgreich werden aber wie? ... der nächste der hier Werbung für Schwachsinn macht ... das sind genau die, auf den die Masse reinfällt!
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Yvonne
    Lv 5
    vor 1 Jahrzehnt

    "Moment"? Was ist da dein Vergleichszeitraum?

    Die Leute haben schon immer gern gemeckert.

    Der Sommer ist mild. --> "Er ist nicht so wie früher."

    Der Sommer ist heiß. --> "Die Hitze ist nicht zum Aushalten."

    Die Wirtschaft geht bergab. --> "Angst."

    Die Wirtschaft geht bergauf. --> "Die Unternehmen entlassen trotzdem."

    Eine Straße wird erneuert. --> "Viel zu viele Baustellen überall..."

    Eine Straße wird nicht erneuert. --> "An allen Ecken sparen die Städte..."

    Auf eine mögliche "Depristimmung" würde ich nicht viel geben, so sind viele Deutsche. Gemeinsames Jammern vereint. ;-)

    Dass viele mit der Masse mitschwimmen, ist auch kein neues Phänomen, sonst gäbe es schließlich keine "Masse". Und ich persönlich kenne viele Leute, die selbst etwas aus ihrem Leben machen wollen. Wenn sie damit zufrieden sind, einen sicheren Arbeitsplatz und eine schöne Wohnung zu haben, heißt das für mich nicht, dass sie antriebslos sind.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    etwas neues in dieser wirtschaftslage ist sehr schwer oder besser gesagt wird sehr schwer gemacht.mitschwimmen ist sicher einfacher als gegen den strom schwimmen, so wird die mehrzahl es tun.ich bewundere immer die franzosen wenn die etwas bewegen wollen sprich einen streik aufrufen halten alle zusammen.

    ich denke das aber nicht alle in depri stimmung sind wir lassen uns doch nicht unter kriegen schon gar nicht bei dem schönen wetter.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Jemand der ausbricht so wie ich wird gleich als unseriös oder Spinner eingestuft.

    lg

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • mineau
    Lv 4
    vor 3 Jahren

    Der fehlende Respekt vor einander und die Oberflächlichkeit. Beides hat rapide zugenommen. Frei nach dem Motto " Nicht wer ich bin oder wie ich mich verhalte zählt sondern substitute into ich habe und wie ich aussehe". Eine sehr traurige Entwicklung.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    keine Ahnung bei mir ist das nicht so

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Was sollen denn die Menschen deiner Meinung nach "Neues" ausprobieren?

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.