hulga
Lv 7
hulga fragte in Politik & VerwaltungSonstiges - Politik · vor 1 Jahrzehnt

ist es richtig, dass alle die neu nach deutschland kommen, automatisch hartzVI bekommen?

wenn das so sein sollte, warum bekommt dann ein deutscher, der 45 jahre gearbeitet hat, unverschulder arbeitslos wurde, nur das gleiche.

ich kanns eigentlich nicit glauben, aber wenn das wirklich so sein sollte, dann kann man nur noch auf die barrikaden gehen, es wäre eine riesensauerei, sowie Hartz sowieso unmenschlich und meiner meinung nach, gesetzeswidrig ist.

Update:

wann endlich wehren wir uns!!!!!!!!!!!

Update 2:

@sorry für die zwei schreibfehler.

Update 3:

@sorry für die zwei schreibfehler.

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Ich finde es nicht gut, dass sie auch H4 bekommen sollen. Nicht weil ich nicht gönnen kann [*lol* mir gönnt auch keiner was], sondern, weil dann noch mehr her kommen. Das ist doch wie eine Freikarte zum Einreisen.

    Wie gut solls denen denn noch gehen?

    Kommen her, bauen ihre Moscheen, jagen alles in die Luft...

    Nein danke.

    In einem Haus denkt man auch zuerst an seine Bewohner und nicht an seine Gäste!

    Wenn Gäste einfach zum Kühlschrank gehen und sich bedienen fliegen sie raus!

    Deutsche die hier arbeitslos geworden sind haben doch wohl bitte mehr Anspruch als jemand der herkommt und mit Absicht nix tut!

  • vor 1 Jahrzehnt

    ich bin erschüttert was ich hier lesen muß ..

    das das Asylgesetz zum Teil missbraucht wird steht außer Frage, hier sind unsere Politiker gefragt. Wenn diese versagen kann man es nicht auf den einzelnen Asylant beziehen. Wenn Schlupflöcher da sind, dann müssen diese geschlossen werden.

    Auf der anderen Seite ist es verständlich, das Menschen, welche aus Armut heraus nach Deutschland oder in ein sonstiges EU-Land kommen, sich hier ein besseres Leben versprechen. Aus Spaß an der Freud kommt keiner nach Deutschland - warum auch? Wo wir doch alle so freundlich sind gegenüber Asylanten...

    Das H4 nicht zum Leben reicht ist eine Tatsache, doch hier ist unsere Regierung verantwortlich. Es steht außer Frage, das wenn Menschen jahrzehnte gearbeitet haben mit H4 mehr als bestraft werden, bekommen sie doch genau so viel, wie die Menschen welche noch nichts oder nur wenig bisher gearbeitet haben.

    Doch dem Asylant diese paar Kröten nicht zu gönnen ist mehr als beschämend.

    Statt dessen sollten wir endlich unseren Bobbes erheben und gegen H4 zu protestieren bzw im September zur Wahl gehen..

    Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe wie in der Vergangenheit war gerechter und dies sollten wir wieder einfordern bei unserer Regierung, jedoch nicht aus Neid anderen Menschen unsere Hilfe abschlagen.

    Ich habe fertig....

  • vor 1 Jahrzehnt

    Gegenfrage:

    Wovon soll denn jemand leben, dem wir hier Asyl gewährt haben, aber nicht erlauben, eine Arbeit aufzunehmen? Da bliebe als letzter Ausweg ja nur die Kriminalität um nicht zu verhungern.

    P.S.

    Ich finde auch dass das ALG II (Hartz IV) zu niedrig ist, aber auf den Schwächsten der Schwachen rumzukloppen bringt uns da nicht wirklich weiter. Das hilft auch dem 45jährigen Arbeitslosen nicht.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Alle Asylbewerber in Deutschland haben möglicherweise schon bald Anspruch auf Hartz IV! Das sieht eine Richtlinie der EU-Kommission vor, mit der sich das Europaparlament derzeit befasst. Wird die Richtlinie wie geplant im Mai verabschiedet, müssten in Deutschland per Gesetz Asylbewerber Sozialhilfeempfängern gleichgestellt werden.

    Im Entwurf der EU-Kommission „Zur Festlegung von Mindestnormen für die Aufnahme von Asylbewerbern“ – zuständig ist der französische Justizkommissar Jacques Barrot – heißt es in Artikel 17: „Bei der Berechnung des Betrags der Asylbewerbern zu gewährenden Unterstützung stellen die Mitgliedstaaten sicher, dass der Gesamtbetrag (. . .) dem Betrag der Sozialhilfe entspricht, der eigenen Staatsangehörigen gewährt wird.“

    Was das im Klartext für den deutschen Sozialstaat bedeutet, sagt der innenpolitische Sprecher der Konservativen im EU-Parlament (EVP). Manfred Weber (CSU) „Alle Asylbewerber bekommen dann Hartz IV – mit allen Zusatzleistungen.

    Danke EU ,wo kann ich Asyl beantragen ,wo gibt es mehr ?

    Aber so wie jetzt Asylbewerber bei uns behandelt werden ist es auch nicht gut ,etwas mehr müsste man schon tun ....

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Ja, es ist schlimm was die EU und die etablierten Partein sich ausdenken.

    Wie dringend notwendig es wäre, das bestehende BRD-Asylgesetz unter einer künftigen nationalen Regierung ersatzlos zu streichen, verdeutlicht der Umstand, daß schon seit langem nicht einmal mehr in der Propaganda der etablierten Übeltäter von politischen Verfolgten gesprochen wird, für welches das Asylrecht einst geschaffen wurde. Im Grunde weiß jeder, daß 99,99 Prozent aller Mühseligen und Beladenen, die in die BRD einreisen und dabei „Asüll“ stammeln, Heuschrecken sind, die sich am bundesdeutschen Sozialsystem schadlos halten wollen. Das Schlimme dabei ist, daß die etablierte Politik das so akzeptiert. Das Asylrecht ist ein besonders niederträchtiges Mittel, um farbige und muselmanische Unterschichtausländer einzuschleusen. Seit seinem Bestehen wurden die Deutschen dadurch schon mit Millionen Schmarotzern bereichert; derzeit halten sich über eine Million Ausländer in der BRD auf, die mit Hilfe des Asylrechts einreisen konnten.

    Es ist schon erstaunlich, mit welch selbstverständlicher Frechheit die EU fremde Sozialschmarotzer mit den Einheimischen gleichsetzt, die mitunter 30 oder 40 Jahre gearbeitet und Sozialversicherungsbeiträge abgeführt haben und dann das gleiche Geld bekommen sollen wie die Schnorrer aus aller Welt, für die die bundesdeutsche Sozialhilfe quasi der Jackpot ist, bietet sie doch eine gute Grundlage zur Umsetzung weiterer Geschäftsmodelle zum Schaden der einheimischen Deutschen.

    Bislang erhalten Asylbewerber Sachleistungen wie Essen oder Kleidung. Nach den Vorstellungen der EU-Kommission sollen sie künftig Anspruch auf den Hartz-IV-Regelsatz von 351 Euro pro Monat, zusätzlich 316 Euro für den Partner, zwischen 211 und 281 Euro pro Kind, Mietzuschüsse bis zu 400 Euro sowie Zusatzleistungen für Wohnausstattung, Gas, Strom und Wasserkosten. Da kommt schon einiges zusammen, vor allem wenn man bedenkt, daß die Bereicherer fast nie allein kommen, sondern gleich im Rudel. Die bekommen dann monatlich mehr Geld vom deutschen Steuerzahler in den Rachen geworfen, als dieser in der Regel durch harte Arbeit zusammen bekommt.

    Und so ganz nebenbei sieht der EU-Plan außerdem vor, daß Asylbewerber schon nach sechs statt wie bisher zwölf Monaten Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen. Das ist zwar nicht unbedingt das Ziel der Abkassierer, die natürlich möglichst wenig für viel Geld tun wollen, aber es ist schon eine Frechheit, daß man in einer Zeit, wo die Massenarbeitslosigkeit unter Deutschen grassiert, weiteren Billiglöhnern zu Lohndumping-Zwecken die Türe öffnet. Was natürlich einmal mehr zeigt, für wen und gegen wen die EU da ist!

  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo Hulga,ich möchte hier nur an die Ausführung von der Userin bechior erinnern.Deren Antwort ist richtig und wird dort in diesen Gesetzen geregelt.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Die Aussage ist falsch. Asylbewerber, die nach Deutschland einreisen, erhalten Zuwendungen gemäß dem AsylbLG, nicht nach SGB. Nach AsylbLG gibt es bloß 40 € Taschengeld, Gutscheine für Gegenstände des täglichen Bedarfs und dringendst erforderliche Geräte als Leihgabe.

    Im Gegensatz dazu erhält ein ALG-2-Empfänger 351 € zur freien Verfügung plus die Kosten für Miete und Sozialversicherungen bezahlt. Im Übrigen ist ALG 2 etwas anderes als Sozialhilfe - ALG 2 wird im SGB II geregelt, Sozialhilfe im SGB XII. Zudem kann ein ALG-2-Empfänger sich etwas dazuverdienen (bis 100 € voll, alles darüber mit Abschlag), während der Asylbewerber gar nicht arbeiten darf.

    Der Deutsche, der 45 Jahre gearbeitet hat, erhält übrigens zunächst einmal ALG 1 nach SGB III und anschließend eine Altersrente (er ist dann ja auch mindestens 62). Zudem hat er Anrecht auf Rehamaßnahmen, Fortbildungen und Umschulungen.

    Abgesehen davon können Gesetze höchstens verfassungswidrig sein, aber nie gesetzeswidrig.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    ich würde mir mehr Gedanken machen wie lange es Harz 4 und sozie generell noch gibt die paar Asylanten die wir noch haben und die noch nach deutschland kommen können sollten uns kein bösen Gedanken machen

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.