wie lange ist Butter?

ohne Kühlschrank haltbar.Wann muß ich sie wegwerfen, was kann passieren wenn sie zu lange außerhalb des Kühlschrankes steht und ohne Rücksicht auf das Mindeshaltbarkeitsdatum benutzt wird ?

Update:

ich frage deshalb weil ich eine an Alzheimer erkrankte Person betreue, die ihre Butter nie in den Kühlschrank stellt und sie dann wochenlang benutzt, finde dazu nichts im Netz, was mir sagt wann ich sie wegwerfen muß, zumal sie sie in eine Butterglocke stellt, so das ich nie das Mindeshaltbarkeitsdatum sehen kann.

4 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    schau es mal von der anderen seite an.

    warum ist die butter unter der butterglocke. hat die patientin probleme die HARTE butter vom kühlschrank aufs brot zu streichen und sit das der grund warum die butter da draussen bleibt. und dann eben vergessen wird.

    kauf im haushaltswaren geschäft kleine schälchen oder tassen. wo so ungefähr eine oder zwei portionen butter hinein gehen. so wie man es eben im restaurant kriegt. das reicht dann für ein zwei tage und da wird die butter nicht ranzig und der patient tut sich nicht schwer. und der rest bleibt eben im kühlschrank.

    Quelle(n): denk ich mir halt so,
  • Lord M
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Butter wird schon nach wenigen Stunden ohne Kühlung unansehnlich.

    Schlecht ist sie aber erst, wenn sie schecht (ranzig) riecht. Butter selbst schimmelt nicht, Schimmel auf der Butter sind Fremdkörper, wie z.B. Brotreste.

    Butter ist nichts weiter als eine Emulsion aus Wasser, Fett und Eiweiß. Zuerst trocknet sie ein und wird dunkel. Doch erst, wenn das Fett verdirbt und sie ranzig riecht, ist sie verdorben.

    Üblicherweise schmeckt ranziges Fett so extrem, es reizt die Speiseröhre, dass man es nicht mehr essen kann. Ob ein Alzheimerpatient das merkt, kann ich leider nicht sagen.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Butter riecht und schmackt ranzig, wenn sie sich gelb verfärbt hat, nach etwa 8-14 Tagen ohne Kühlung, je nach Zimmertemperatur. Die Butter muss ja nicht als ganzen Stück außerhalb der Kühlung gelagert werden. Gib ein Drittel der Butter in die Butterdose, der Rest bleibt eingewickelt im Originalpapier im Kühlschrank.

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Butter hält sich auch ohne Kühlung, zwar nicht so lang, wie im Kühlschrank, aber doch einige Tage. Meine Großeltern haben das auch immer gemacht. Am einfachsten ist es an der Butter zu riechen..Wenn die Butter ranzig wird entsteht ein unangenehmer Geruch. Das wäre der Zeitpunkt sie wegzuwerfen. Auch eine veränderte Farbe ist ein Zeichen dafür, Wenn sie dunkler und gelblicher wird..

    Hoffe konnte helfen..

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.