Anonym
Anonym fragte in Kunst & GeisteswissenschaftBücher & Autoren · vor 1 Jahrzehnt

Deutschland - Verbotene Bücher, Filme, Tonträger?

Wo finde ich eine Liste was warum und seit wann verboten...

http://de.wikipedia.org/wiki/Indizierte_B%C3%BCche... funktioniert leider nicht mehr.

6 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    ich habe mal zusammengetragen:

    http://www.datenschlag.org/papiertiger/lexikon/bpj...

    http://deposit.ddb.de/ep/netpub/89/96/96/967969689...

    http://www.bundespruefstelle.de/

    BPjS Aktuell, die aktuelle Liste jugendgefährdender indizierter Medien, darunter Computerspiele, Videofilme, Internetseiten, Musik-CDs oder Comics, erscheint vierteljährlich und ist als Einzelexemplar erhältlich gegen einen Kostenbeitrag von ca 10 euro; im Jahresabo für ca 30 euro; (aktuelle Preise unbekannt / zzgl. Versand). Abonnenten erhalten in den Zwischenmonaten aktuelle Listenergänzungen. BPjS Aktuell ist auch als Digitalversion erhältlich. Bezugsadresse:

    Forum Verlag Godesberg GmbH, Ferdinandstr. 16

    41061 Mönchengladbach

    Tel: 02161 - 206669, Fax: 02161 - 209183

    e-Mail: ForumVerlagGodesberg.GmbH@t-online.de

    Im Internet gibt es derzeit keine vollständige Liste der indizierten Veröffentlichungen, da eine solche Liste in den Augen der BPjS das dort versammelte Material erst interessant machen würde und außerdem als verbotene Werbung für indizierte Titel angesehen werden könnte.

  • vor 1 Jahrzehnt

    @ Jens - informier dich erstmal richtig bevor du antwortest

    Die "BPjM-Aktuell" ist ein Amtliches Mitteilungsblatt das jeder Bürger gegen Gebühr erweben kann,an öffentliche Einrichtungen wird es kostenfrei versandt.

    Die aktuelle Liste kannst du hier bestellen :

    http://www.bundespruefstelle.de/bmfsfj/generator/b...

    Behörden, öffentliche Bibliotheken, Schulen sowie Jugendhilfeeinrichtungen, können das "BPjM Aktuell" regelmäßig und kostenfrei beziehen.

    Privatbezug ist kostenpflichtig

    Einzelheft 13,- €

    Jahresabo. 40,- €

    Anforderung von Broschüren :

    Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM)

    Postfach 140165

    D 53056 Bonn

    T +49(0)228 962103-0

    F +49(0)228 379014

    E-Mail: info@bpjm.bund.de

  • vor 1 Jahrzehnt

    Unter liste@bundespruefstelle.de kannst du eine Anfrage senden und kannst die A und B Listen bekommen.

    C und D sind nicht öffentlich.

    Hier mal ein Auszug aus der Liste(nicht mehr Aktuell)

    http://www.nexusboard.net/sitemap/6365/in-deutschl...

    Wie gesagt was in den Listen C und D aufgeführt wird ist nicht öffentlich.

  • vor 1 Jahrzehnt

    Interessante Frage, immerhin sollte die Liste schon hübsch lang sein.

    Versuchs mal hier

    http://www.bpjm.com/

    (Anmeldung nötig)

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Hi,

    schau mal hier rein da findest du bestimmt etwas!

    lg saugi

  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Diese Liste ist nicht verboten, sie ist nur noch bestimmte Gruppe tugänglich wie Büchereien, Schulen, Behörden usw. Privatpersonen dagegen nicht. Der Grund ist, dass Privatpersonen normalerweise diese Liste benötigten, die Gefahr der indirekten Werbung durch diese Liste aber groß, gemäß dem Motto: Das Verbotene hat immer einen besonderen Reiz.

    Du kannst gerne einen Antrag auf die Liste bei: info@bpjm.bund.de stellen, bezweifle aber, dass sie dir die zur Verfügung stellen.

    Nicht-öffentlich wurde die Liste vor ca. 2-3 Jahren, weiß es nicht mehr so genau.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.